Zukunftstechnologie AR ist heute schon Realität

Durch die vielen technischen Möglichkeiten welche sich uns heute schon bieten, wird Realität beliebig erweiterbar. Dem entsprechend prophezeit Gartner unter der Überschrift „Top Ten Disruptive Technologies for 2008 to 2012“ Augmented reality als eine der „umstürzlerischsten“ IT-Technologien der nächsten 4 Jahre.

Welche Komplexität hinter dem Begriff AR steckt, sieht man z.B. beim Artikel Erweiterte Realität in der Wikipedia. Strategische Partnerschaften scheinen hier die unabdingbare Konsequenz zu sein, um erfolgreich am Markt agieren zu können, siehe auch

„Magitech Unternehmensbereich geht Partnerschaft mit GVU Center für zukunftsweisende AR-Forschung ein“.

Die BBC zeigt wie AR heute schon als „Marketing Tool“ eingesetzt werden kann.

Neuland-Herzer hat die Thematik in einem Video grob umrissen, weitere Infos finden sich in einem White Paper.


[Weiterlesen…]

3D-Internetanwendungen im Delphi Report von Fazit

Der aktuelle Forschungsbericht „Delphi-Report: Zukünftige Informations- und Kommunikationstechniken“ des Fraunhofer ISI beschäftigt sich in der Kategorie Rising Technologies. Hier geht es u.a., um die These ob bis 2020 3D-Übertragungen von Live-Events realisierbar sind:

3D-Internet-Anwendungen wie Hologramme werden genutzt, um z.B. Fußballübertragungen
oder Spielfilme auf beliebige Oberflächen zu projizieren.

Der Nutzen/Mehrwert solcher Anwendungen wird dabei zu recht in Frage gestellt. Trotz allem muss hierbei immer wieder und beständig auf das Thema und auf die Bedeutung einer höheren Immersion bei der Nutzung von Medien hingewiesen werden. Viele haben das immer noch nicht begriffen.

Vielen Dank an HerbstSternWind für den Hinweis.