Innovationspreis für Potsdamer Diplomarbeit

Der Diplom-Bibliothekar Jin TAN im Rahmen seiner Diplomarbeit den Innovationspreis für seine Diplomarbeit zum Thema „Bibliotheken in Second Life®“:


Wesentliches Ergebnis der Arbeit ist, dass virtuelle Welten eine Brücke zwischen dem Analogen und dem Digitalen darstellen, die vor allem auch Jugendliche erreicht. Second Life® ist mitnichten ein simples Computerspiel, sondern eine wichtige Möglichkeit, bestimmte Personen auf eine zielgruppengerechte Art und Weise anzusprechen und wird damit zunehmend für die Bildungs- und Informationsarbeit der Bibliotheken interessant. Schon zum Zeitpunkt der Studie (im Sommer 2007) war eine große Anzahl von Bibliothekaren in Second Life® aktiv, die die neue Chance zur Bildungsarbeit in dem jugendgerechten Forum adäquat nutzten. Die virtuelle Welt stellt vor allem durch den möglichen persönlichen Kontakt zwischen „Avataren“ eine Alternative zu problematischerem Medienkonsum vor dem Fernseher oder mit Computerspielen dar.

Sehr, sehr, sehr, sehr schön :-)

Uni Ulm in Second Life

Auch die Uni Ulm ist ganz vorne mit dabei und in Second Life® vertreten. Folgenden Text habe ich soeben im Netz gefunden:

(idw online) … Der Professor in einem Hotelzimmer irgendwo auf der Welt, seine Studenten im heimischen Wohnzimmer, auf einer sonnigen Campus-Wiese oder unterwegs im ICE – die Vorlesung der Zukunft oder eher Utopie? „Im Gegenteil“, sagt Professor Wolfgang Minker vom Institut für Informationstechnologie und Dialogsysteme der Universität Ulm, „das wäre bei uns schon heute jederzeit machbar“. Second Life® (SL) macht’s möglich, die virtuelle Welt im Internet, ein dreidimensional angelegtes, seit 2003 online verfügbares System mit weltweit zwischen fünf und zehn Millionen potenziellen Nutzern. Präsent ist hier inzwischen auch die Universität Ulm. Realisiert hat den SL-Auftritt, einen virtuellen Hörsaal inklusive, Stefan Smischek, ein Absolvent der Uni im Rahmen seiner Bachelor-Arbeit. …

<mehr>

Universität Freiburg

An der Universität Freiburg findet seit dem 29.10.2007 bis 11.02.2008 die Ringvorlesung „Standort Internet – Virtuelle Welten und Second Life®“ statt. Weitere Informationen gibt es hier.