Second Life verliert weitere Federn

Open Simulator gewinnt Marktanteile

Gestern habe ich ein Interview mit den beiden Second Life-Experten Katrin Jannsen (SL Jilroxy Bonetto) und Paul Harth (SL Horatio Freund) auf Sende-Zeit gelesen. In dem von Norbert Kebekus geführten sehr lesenswerten Interview geht es u.a. um die Zukunft von Second Life und Virtuelle Welten. Hier plaudert die Ex-Country-Managerin Deutschland, die vor kurzem noch bei der Betreiberfirma Linden Lab arbeitete, erstmals aus dem Nähkästchen, u.a. über die Chancen von OpenSimulator und den Entwicklungen in den nächsten Jahren 2013,2014.

Horatio Freund bewegt sich schon seit 2005 in SL und war Anfang 2007 sehr aktiv in dem damaligen Apfelland. Er sieht besondere Chancen in einem HyperGRID auf Basis von OpenSimulator und Katrin Jannsen spricht die aktuellen Entwicklungen im Bereich browserbasierten Zugängen, u.a. Canvas von Tripodean, an. Interessant ist der Fokus der Beiden auf die Qualität der Kommunikation in immersiv kollaborativen 3D-Welten. Das vollständige Interview findet ihr hier.

LKS@CeBIT 2010

Hier mein Radio-Beitrag auf der CeBIT im Forum Learning Knowledge & Solutions:

Second Life Reloaded

Der äußerst positive Bericht über Second Life im aktuellen Juni-Heft der Bild der Wissenschaft wird sehr gut durch folgenden Podcast mit Dennis Schäffer von der Uni Bielefeld ergänzt:

Hanebüchen 2.0

Letzte Woche klingelte Journalist Andreas Böhme von der WAZ Mediengruppe bei mir durch, um ein Interview zu bekommen. Er wollte wissen, ob es Second Life noch gäbe. Am Montag gab ich dann das Interview, indem ich versuchte, Herrn Böhme den Mehrwert virtueller Welten mittels des Begriffs der Immersion zu erklären. U.a. illustrierte ich ihm E-Learning-Angebote, wie Beispielsweise den „Bootsführerschein“ mit realen Bezug, der durch die VHS Goslar in Second Life angeboten wird.

Heute erschien der hanebüchene Artikel in „Der Westen„. Als Interview-Partner distanziere ich mich hiermit deutlich von dem Artikel, der die subjektive Interpretation von Herrn Böhme darstellt.

Bedauerlicherweise hatte ich bereits zu Anfang des Gesprächs den Eindruck, dass Herr Böhme mit Gewalt in die Richtung Sex und „Der Hype ist vorbei“ wollte. Mir schien, als ob der Grundtenor des Artikels bereits vor dem Interview feststand und der Auftrag lautete „Schreib mal einen neuen Artikel zum Thema Second Life, Sex und Co.“

Der Artikel von Andreas Böhme endet mit folgender Passage:

Linden Lab verkauft die Sex-Insel als Reaktion auf Beschwerden von prüderen Nutzern. „Es wurde klar, dass einige Bewohner an bestimmten Erwachsenenaktivitäten in Second Life interessiert sind, während andere daran nicht teilhaben wollen”, heißt es offiziell. Viele Experten sehen allerdings andere Beweggründe. Sie vermuten, dass Second Life auf diese Weise professionelle Erotikanbieter und neue Kunden anlocken will. An deren Umsätzen würde auch Linden Lab verdienen.

Dieser letzte Abschnitt des Artikels ist so hanebüchen und ich frage mich, woher Andreas Böhme seine Informationen bezog? Von mir jedenfalls hat er definitiv andere Informationen erhalten. Vielleicht ist Avameo auch einiges entgangen? Eigentlich dachte ich, wir wären recht gut informiert. Wir berichten ja fast täglich über Second Life. Wir bestreiten daher den Wahrheitsgehalt dieser Informationen von Herrn Böhme.

In der ganzen Diskussion über die Qualität von Beitragen im Netz von Bloggern vs. seriös recherchierter Beiträge durch 1.0-Journalisten, haben wir hier wieder einen wunderbar dokumentierten Fall, der demonstriert, dass 1.0-Journalismus nicht zwangsläufig hohe Qualität produziert.

Philip Rosedale – Warum Second Life erfolgreich ist

Philip Rosedale, Gründer von Second Life erklärt im Interview mit http://www.bvo.com warum Second Life erfolgreich ist.


Reiseveranstalter Kuoni in Second Life

Kuoni, der Schweizer Reiseveranstalter, ist seit einiger Zeit neben TUI in Second Life vertreten.



Die Umsetzung des innovativen Reiseveranstalters findet man auf der SIM INOUK. INOUK ist der rückwärts gesprochene Name Kuoni. Mit freundlicher Genehmigung von Complecta veröffentlichen wir hier das Interview mit Aurelie Schenker aka Aurel Furse, Projektleiterin des Auftrittes von Kuoni. In dem Interview berichtet sie von den positiven Erfahrungen in Second Life. [Weiterlesen…]

Interview im Wiesbadener Kurier

letzte Woche gab ich ein Interview im Wiesbadener Kurier zum Thema Second Life. Hier der Link.

Zu der Umfrage von Fittkau & Maaß nahmen wir bereits am 02. Juni 2007 Stellung. Hier konnten wir mit den von uns erhobenen objektiven Kennzahlen punkten, die mittels unseres Scanners gemessen wurden.

Ihr entgegen halten wir die repräsentative Grundlagenstudie des House of Research, die weit aussagekräftiger ist.

Chinesischer Mittelstand für deutschen Tourismus

Für den „chinesischen“ Bereich der Deutsche Welle gab ich kürzlich ein Interview zum Thema Chinesischer Mittelstand als Tourismuszielgruppe im Zusammenhang mit dem Web.3D und der von mir betreuten Masterarbeit in Kooperation mit Prof. Dr. Mödinger von der Hochschule der Medien in Stuttgart.

Ich finde es wahnsinnig erquickend, meine Stimme im Kontext der chinesischen Sprache zu hören, obwohl ich nicht ein einziges Wort chinesisch kann. Also, es sieht wohl so aus, als ob ich nun endlich Chinesisch lernen muss. Für unsere chinesischen Avameo-Leser deshalb hier das Interview:

Sollte ich an eine deutsche Übersetzung kommen, werde ich diese natürlich nachreichen …

Ich habe mir gerade einmal meine Webstatistiken angeschaut bzgl. der Visits aus China. Immerhin liegt China auf Platz 21 noch vor der Tschechischen Republik (Platz 25) und der Türkei (Platz 24).

Nachtrag:

Das hier ist der Link zum Originalartikel und mein Nachname schreibt sich auf Chinesisch so: 默尔藤斯

Das hat mich so beeindruckt, dass ich ein Screenshot davon machen musste:


dwelle.jpg

Rosedale bei der Longnow Foundation 2006

Soeben fand ich dieses Interview mit Phil Rosedale aus 2006 bei der Longow-Foundation. Er stellt die Frage, was passiert, wenn wir alles digitalisieren, die ganze Welt? Interessanter Artikel. Vielen Dank an Eric für den Hinweis.

Salt – 020061130-rosedale
Found at 020061130-rosedale on Duck.fm

Real Biz in SL – Gibson Island

Wie bereits hier berichtet, beschäftigt sich die Gibson Guitar Corporation mit den Möglichkeiten von Second Life. SLCN führte in der frühen Projektphase ein Interview mit einem Verantwortlichen.
Die Fragen waren: 1. Investment, 2. ROI (Return of Investment), 3. Measurement, 4. Worthwhile und 5. Time…