theDOgroup – DREAM ON_OFF TRAILER

theDOgroup präsentiert mit dem DREAM ON_OFF TRAILER VERS;03 Eindrücke zu zukünftigen Machinima Produktionen. Wie im Trailer ersichtlich, besteht hier eine hohe Sachkompetenz zu Gesellschaftsphänomenen welche im besonderen für jüngere Menschen interessant sein sollten. Ich musste spontan an Christiane F. oder Die Klasse von 1984 denken.

Wir wünschen viel Erfolg bei den Projekten!

Marcel zeigt: Was ist Second Life?

Da hab ich beim durchstöbern von YouTube aber eben nicht schlecht gestaunt.
Marcel, 13! Jahre alt und Gymnasiast, zeigt in Video Tutorials wissenswertes zu Second Life.
Na das nenn ich Medienkompetenz. Respekt!

Weiteres auf Youtube und bei Ning

AMD – Changing the Game

Die neu gegründete AMD Foundation soll mit der ersten Initiative „AMD Changing the Game“ Jugendlichen wichtige technische und praktische Fähigeiten vermitteln, indem sie die Entwicklung digitaler Spiele mit sozialem Inhalt erlernen. In einem Statement sagt Dirk Meyer, AMDs Präsident und Chief Operating Officer: „Wir haben eine enorme Chance, die Leidenschaft zu nutzen, die Kinder bei Computerspielen aufbringen, damit sie zugleich die Fähigkeiten erlernen, die sie für den Erfolg in der digitalen Wirtschaft des 21. Jahrhunderts brauchen“. Quelle: http://www.business-traveler.eu

Unter anderem unterstützt AMD auch das Projekt Global Kids welches bereit durch Microsoft gefördert wird.
Hier ein aktuelles Machinima „Global Kids Second Life® Science Curriculum – Unit 2 Solid Waste – Naples, Italy“

ARTE Themenabend Verspielte Kindheit – Im Sog virtueller Welten

Heute Abend, 03. Juni 08 ist bei Arte Themenabend der da lautet: Verspielte Kindheit – Im Sog virtueller Welten.

Dass Kinder und Jugendliche den Umgang mit Computern und neuen Medien für ihre Zukunft erlernen müssen, ist inzwischen unbestritten. Doch das Eintauchen in virtuelle Welten kann auch zu Problemen führen. Der Themenabend klärt, warum immer mehr Kinder die Welt dieser Spiele der Realität vorziehen und welche Folgen ein exzessiver Gebrauch der neuen Medien für Körper und Psyche von Kindern und Jugendlichen hat.

Die zwei Dokumentationen sind nach der Ausstrahlung bis zum 10. Juni bei ARTE+7 Online zu sehen.

Zwischenbericht der Langzeitstudie „Medienkonvergenz Monitoring“

Aus der 2003 begonnenen Langzeitstudie „Medienkonvergenz Monitoring“ lässt sich eine Verlagerung der Mediennutzung der 12 bis 19 jährigen vom Fernsehen zum Internet erkennen. Den Begriff „virtuelle Welten“ oder MMOG sucht man in dem Monitoring Report 2008 vergebens, aber unter „Spiele“ wird man fündig.

Weitere Infos:
heise.de, „junge Menschen-wandern vom Fernsehen zum Internet ab“

silicon.de, „Internet verdrängt traditionelle Medien“

10 Prozent spielen ca. 7 Stunden täglich

In einem Interview auf golem.de gibt der Psychologe Florian Rehbein Auskunft über aktuelle Zahlen von Computerspiel Nutzer und die damit verbundenen Befürchtungen, dass dadurch kriminelles Potenzial entwickelt werden könnte.

Da virtuelle Welten immer mehr Menschen in ihren Bann ziehen, verschärft sich auch der Blick auf die negativen Nebeneffekte. Christian Innarone und Patrick Schöpflin haben zu diesem Problem einen entsprechenden Animationsfilm erstellt. Second Life® scheint bald als Überbegriff für eine ganze Kultur herhalten zu müssen…

Barbies, UFOs, Avatare

Jugendfotopreis Teaser

Das Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF) zeigt in „Second Life®“ Impressionen digitaler Jugendkultur. Um Kinder und Jugendliche zu einer künstlerischen Auseinandersetzung mit den digitalen Phantasiewelten zu motivieren, hat das KJF 2007 erstmals den Fotowettbewerb „Next Level“ veranstaltet.

Die besten Bilder werden im Februar in „Second Life®“ präsentiert. Die Ausstellung findet im Netzcheckers-Pavillon vom 7. bis 29. 2. statt.

Eröffnung: Do, 7.2., 18 Uhr, SLURL: Die Insel.

Parallel werden die Fotos im Teen Second Life® auf den Webseiten Metaversa e.V. gezeigt. [Weiterlesen…]