Die Immobilie wird virtuell mobil: Generische Konstruktion von 3D-Modellen aus 2D-Bildern

Rom, Virtuelles Colosseum

Bereits 2007 berichteten wir von Forschern der TU Darmstadt, die in Kooperation mit der Universität Washington und Microsoft Research aus normalen 2D-Bildern 3D-Modelle erzeugen können. Konkret bedeutet dies, dass die Algorithmen aus gigantischen Datenmengen normaler 2D-Bilder ein 3D-Modell berechnen.

Über einen Artikel auf Read Write Web bin ich nun auf eine neue Forschergruppe gestoßen, die offensichtlich ähnliches macht: [Weiterlesen…]

Wahrheit? Alles Lüge!

Bei einem meiner letzten Führungen durch SL ist eine Frage aufgekommen, die seit langem ein Dreh- und Angelpunkt im Komplex der virtuellen Realität ist.

„Kann man in virtuelllen Welten qualitativ genauso viel lernen, wie in der realen Welt?“

Beim Nachforschen dieser Frage, bin ich auf eine Sendung von ARTE sciences auf Youtube gestoßen, die schon im Dezember 2008 veröffentlicht wurde, und die ich hier gerne in die Diskussion mit einfließen lassen möchte.

Der Film besteht aus vier Teilen, setzt sich dabei erst ein Mal mit der Frage auseinander, was überhaupt „real“ ist. Die präzise Unterscheidung zwischen „real“ und „virtuell“ ist Voraussetzung, um die Qualität beider Welten vergleichen zu können.



[Weiterlesen…]