Pia Piaggio beim Machinima-Festival


Pia Piaggio beim Machinima Festival

Einmal im Jahr stellen sich die Filmemacher virtueller Welten der Herausforderung, innerhalb von 48 Stunden ein Machinima zu produzieren. Dabei ist egal, ob es in Second Life™, WoW™ oder einer anderen 3D-Welt entsteht. Initiatoren des Wettbewerbs 48 Machinima sind die Avatare Tom Papas und Chantal Harvey.

[Weiterlesen…]

Pia Piaggio im Kino


Pia Piaggio im Kino

Wirklich lange habe ich nach einem schönen Kino in Second Life gesucht. Besonders mit dem verstärkten Aufkommen von Machinima-Filmen, so dachte ich, müsste doch endlich mal jemand eines eröffnen. Denn was gibt es Schöneres, als einen Film anzuschauen und dabei nicht nur eine große Leinwand geboten zu bekommen sondern auch das gemeinschaftliche Gefühl zu erleben, zum Publikum zu gehören. Von warmem Popcorn im Schoss und einer eiskalten Cola in der Hand mal ganz zu schweigen. [Weiterlesen…]

Virtual Worlds as Green Workplaces?

Ich habe gerade den Eindruck bekommen, als müsste ich mal wieder an meinem Weltverständnis arbeiten. Grund dafür war ein Hinweis auf zwei Videos auf Youtube.

Das erste, vom 19. Dezember 2009 ist ein Machinima von Draxtor Despres, und informiert an Hand verschiedener Beispiele die ökologischere und somit kostengünstige, überregionale Zusammenarbeit in Unternehmen, mit Hilfe der Nutzung von Second Life. Es ist in englischer Sprache, und hat bis heute 2161 Views.

Das zweite Video, vom 31. März 2010 hat bis heute 4395 Views.

Der Witz dabei ist, dass es das gleiche Video ist, nur mit dem Unterschied, dass es mittlerweile auf Arabisch übersetzt worden ist.

Doch wieso läuft das arabische Video auf dem Obama-Kanal??

Interessieren sich die vornehmlich englischsprachigen Europäer und Amerikaner nicht für die Umwelt, oder haben die Araber kein Geld mehr?

Vielleicht gibt es ja noch andere Erklärungsmodelle…

Damit Ihr nicht so viel rumklicken müsst, hab ich beide Videos hier angehängt.



Was zum Teufel sind Machinimas?

Bernhard erklärte es mal wieder. Und zwar als Machinima :-). Sehr schön gefällt mir der Teil aus „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ der in Second Life gedreht wurde.


Neues aus der Draxtor-Schmiede

Gestern bin ich über ein Video gestolpert, dass mich richtig umgehauen hat!

Nachdem Bernhard Drax aka Draxtor Despres neue Maßstäbe im „virtuellen Journalismus“ gesetzt hat, ist er nun einen Schritt weiter gegangen, und erobert andere Medien in der virtuellen Welt.

Ist Second Life lebendig und eine ernstzunehmende Arbeitsumgebung geworden?

Ist die Zeit des Pixeldatings langsam vorbei und werden nun Inhalte geschaffen, die über die InWorld-Bedeutung hinaus gehen?

Haben die Investitionen an Zeit, Geld und Nerven schon den Punkt erreicht, an dem eine Aussicht auf ein Rollback/ROI besteht?

Ich wünsche Drextor Despres und Pooky Amsterdam, dass sie einen Stein ins Rollen gebracht haben. Und wenn es vielleicht doch nur ein Kieselstein sein mag, so besteht die Hoffung, dass er eine ganze Lawine auslöst.

Mir persönlich sellt sich nur die Frage: Was hat das Video bei Youtube in der Kategorie „Comedy“ verloren?


MACHINIMA AWARD 2009 mit einem Preisgeld von mind. 250.000L$

Der MACHINIMA AWARD 2009 vergibt eines der höchsten Preisgelder, das jemals in Second Life ausgeschüttet wurde!


Über den MACHINIMA AWARD 2009

Die Machinima Artist Guild (M.A.G) ist eine offene Vereinigung von Second Life-Usern, die in dieser Virtuellen Welt Animations Filme (Machinimas) produzieren. Unter den Mitgliedern hat nun Cisko Vandeverre den MACHINIMA AWARD 2009 ausgerufen. Gesucht wird der beste Machinima-Film aus jeweils 5 Kategorien FUN, LOVE, NEWBIE, ART und DRAMA. Das hohe Preisgeld von 250.000 L$ konnte mit Hilfe von 5 Sponsoren zur Verfügung gestellt werden (Dutch Exchange B.V., SECOND INTEREST AG, theDOgroup, virtyou GmbH, YOUin3D.com GmbH).

Am Wettbewerb kann Jeder mitmachen, der bei der M.A.G registriert ist. Pro Person wird jeweils nur ein Video akzeptiert. Dabei wird eine Teilnahmegebühr von 2.500L$ fällig, wobei dieser zu 100% in das Preisgeld von bereits 250.000 L$ einfließt. D.h. je mehr Teilnehmer mitmachen, desto höher steigt das Preisgeld und desto größer ist der finale Gewinn!

Das Preisgeld wird folgendermaßen verrechnet:
Jede Kategorie bekommt ein Fünftel des Preisgeldes. Der Gewinner einer Kategorie erhält 50%, der Zweite 30% und der Dritte 20% des Preisgeldes der Kategorie. Die aktuelle Höhe des Preisgeldes kann InWorld auf den Sponsoren SIMs und auf der MACHINIMA AWARD Webseite eingesehen werden.

Die eingeschickten Machinima-Filme durchlaufen zuerst eine Vorauswahl innerhalb der M.A.G, in der die 5 besten Filme aus jeder Kategorie bestimmt werden. Anschließend sind die Filme der jeweiligen Kategorie zwischen dem 12.10. und 16.10. in Second Life auf dem Land des jeweiligen Sponsors zu sehen. Hier erhält jeder Second Life-Nutzer die Möglichkeit, unter diesen Filmen seinen Favoriten auszuwählen.

  1. Kategorie: ART – Sim:Second Interest SLurl – Sponsor: SECOND INTEREST AG
  2. Kategorie: DRAMA – Sim:MAGIX SLurl – Sponsor: theDOGroup
  3. Kategorie: FUN – Sim:Primforge Mainlab SLurl – Sponsor: virtyou GmbH
  4. Kategorie: LOVE – Sim: DX Exchange SLurl – Sponsor: Dutch Exchange B.V.
  5. Kategorie: NEWBIE – Sim: Berlin newBERLIN SLurl – Sponsor: YOUin3D.com GmbH

Am 17.10. findet die Abschlusszeremonie mit Preisverleihung an die Gewinner der 5 Kategorien in newBERLIN in Second Life statt. Zeitgleich wird die Veranstaltung im realen New York sowie Berlin mitzuverfolgen sein.

Wie reiche ich einen Film ein?

  1. Wenn Du noch kein Mitglied der M.A.G bist, gehe auf die Website der Machinima Artist Guild. Dort kannst Du Dich registrieren.
  2. Sende den Link via E-Mail an Cisko Vandeverre mit Deiner Wunsch-Kategorie sowie einer kurze Beschreibung des Films
  3. Für den Wettbewerb ist eine Teilnahmegebühr von 2.500L$ notwendig, der an einem „Pay-System“ in einer der 5 Inworld-Locations einzuzahlen ist.
  4. Der Anmeldeschluss ist der 27. September 2009.

Termine im Überblick

  1. 27. September ’09: Anmeldeschluss
  2. 28. September – 11. Oktober ’09: Preselection mit M.A.G Mitgliedern; Ermittlung der besten 5 Videos aus jeder Kategorie
  3. 12. – 16- Oktober ’09: Öffentliches Voting in Second Life in 5 Sims
  4. 17. Oktober ’09: Preisverleihung in newBERLIN in Second Life; Real-Liveübertragung nach New York und Berlin

Kontakt

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Cisko Vandeverre
Email: wanted@view-ware-art.de
Oder Instant message: Cisko Vandeverre

Pia Piaggio schaut Drax Files

Der heutige Streifzug von Pia Piaggio ist ein wenig anders als gewohnt. Schon lange überfällig ist ein Treffen mit dem virtuellen Reporter Draxtor Despres, den Pia vor einigen Monaten bei der Eröffnung der Sim vom Goethe Institut kennengelernt hatte. Seitdem liegt sie mir ständig in den Ohren mit dem Satz: „Stephy, wann kann ich denn endlich mal den Drax treffen? Ich will unbedingt wissen, was der so fabriziert!“ Tja, das Ding ist, im Second Life lässt sich das kaum erkunden. Denn seine Arbeiten entstehen zwar dort, sind aber hernach als Machinima-Videos am besten im Web 2.0 anzuschauen. So komme ich in die ungewohnte Lage, mit der Pia einen Ausflug ins Internet zu unternehmen.

Mit Musik fing alles an

Draxtor Despres heißt im RL Bernhard Drax, stammt aus München und lebt seit vielen Jahren im fernen Kalifornien. Als ausgebildeter Musiker ist er sozusagen im Kabelsalat aufgewachsen. Seinerzeit dienten noch zahllose Strippen der Übertragung von analogen Signalen. Eine jede war ausgestattet mit einem unterschiedlichen Stecker, der in eine bestimmte Buchse an einem der sich türmenden Endgeräte gehörte. Oft mussten dazu Adapter benutzt werden oder Zwischengeräte in einer Kette von Apparaten, die nachher etwas so leichtes wie Musik hervorbrachten. Doch die Zeiten ändern sich. Aka Draxtor Despres hat er sein Betätigungsfeld erheblich ausgeweitet und konnte dennoch den Endgerätewust und Kabelsalat so gut wie einmotten. Er sitzt jetzt vor zwei Laptops, von dem einige wenige Strippen abführen, durch welche hochmoderne digitale Signale jagen. Er produziert nun im Wesentlichen Filme, mit denen er regelmäßig seinen Channel The Drax Files bei Youtube füttert.

[Weiterlesen…]

2REAL Machinima

Danke an Yotube2REAL für dieses geile SL Image Video!


Machinima by Gary Hazlitt

Gerade entdeckt! Die Machinimas von Gary Hazlitt (www.justvirtual.com). Das Zweite wurde sogar mit Twinity gedreht!






Second Life als Machinima Tool

OSRAM nutzt Second Life als Machinima Tool für Marketing Zwecke, ohne Second Life offiziell nach außen zu tragen. Interessant. Hier der Link. Vielen Dank an Martin Vieweg für den Hinweis.