Second Life® endgültig Tod?

Fast ein Jahr ist es her, als sich Markus Breuer über das ZDF amüsierte.

Der Hype um die virtuelle Welt Second Life® ist vielleicht schon bald Geschichte. Wie aktuelle Zahlen der Linden Lab belegen, sind die aktiven Nutzerzahlen im Juni bereits wieder um 2,5 Prozent gesunken. Und auch das Wachstum der Population insgesamt erreichte das niedrigste Niveau der vergangenen sechs Monate. Noch ist unklar, ob es sich nur um eine vorübergehende Flaute oder schon um das Ende der Second Life-Hysterie handelt. Allmählich wird jedoch deutlich, dass die virtuelle Welt nicht das halten kann, was sie zunächst versprochen hat was sie zunächst versprochen hat beziehungsweise was sich viele Unternehmen erhofft hatten.

Ob nun Tod oder nicht, Hype zu Ende oder nicht. Ich habe mich gefragt, wie sieht das Grid eigentlich aus, wenn über 48000 User gleichzeitig online sind und habe folgenden Screenshot der Second Life® Grid-Map gemacht:


map_28000_user.jpg

Für die nicht Second-Lifer. Es handelt sich um einen Ausschnitt der über 18.000 Second Life-SIMs (Inseln) mit je 65000 qm. Ein grüner Punkt stellt je einen Avatar dar, der aktuell online ist.

Weltweit ein Zwölftel der Menschheit in virtuellen Welten

rund 500 Millionen Menschen bewegen sich bereits heute ganz normal in virtuellen Welten, so das ZDF auf heute.de am 09.04.2008:

Immer mehr Menschen treffen sich nach Feierabend am PC. Weltweit finden es 500 Millionen Menschen ganz normal, sich online in Massive-Multiplayer-Spielen und 3D-Welten zu verabreden. Dabei stellen Frauen inzwischen die Hälfte der User.

Second Life für Unternehmen: Neue Chancen – alte Risiken

Die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen veranstaltet am 12.03.2008 in Kooperation mit dem ECC Handel um 16.00 Uhr im Sitzungssaal der SIHK zu Hagen eine kostenfreie Informationsveranstaltung zum Thema „Second Life® für Unternehmen: Neue Chancen – alte Risiken“.

In seinem Vortrag wird Andreas Duscha, Wissenschaftlicher Mitarbeiter ECC Handel, neben aktuellen Zahlen und Fakten anhand konkreter Unternehmensbeispiele aufzeigen, was Unternehmen in der 3D-Welt erwartet. Abgerundet wird der Vortrag durch Erfahrungen, die das ECC Handel während einer Recherche in der virtuellen Welt gesammelt hat…

Quelle: http://www.ecc-handel.de

Hierzu möchte ich auch nochmal den Artikel von Markus Breuer empfehlen Shopping in virtuellen Welten – Wie man es NICHT machen sollte.

ComMeta.CC Events der nächsten Woche (KW 6)

Nächste Woche finden im ComMeta Convention Center die unten aufgeführten Events statt. Alle Events sind kostenlos und für jeden frei zugänglich.Weitere Informationen und Zugang zu ComMeta Connect, der Community rund um professionelle Events in Second Life®, bekommt ihr hier. [Weiterlesen…]

es weihnachtet sehr …

Lieber Sebsatian Otaared Küpers …

Vielen Dank für den wunderbaren Medienbruch vom virtuellen zur physisch, anfassbaren Weihnachtskarte …. hiermit schließe ich wieder den Kreis vom Anfassbaren zum Virtuellen, kybernetisch sozusagen …. Eine Schleife :-)


KybernEthische Gruesse Zurück

Ich wünsche mir sehr, dass es im nächsten Jahr einmal klappt, wir, die Web.3D-Community, haben ja in Zukunft noch so einige Themen zu bearbeiten, da bin ich mir sicher!

Auf diesem Wege auch Dir und Deiner Familie alles Gute, und einen schönen Gruß an Deinen Kollegen Markus Breuer.

Für alle Leser, die Avameo noch nicht so lange lesen sollten, hier dieVerbundenheit zu Sebastian: Vor über einem Jahr nahm ich an meiner ersten virtuellen Veranstaltung in Second Life® teil. Damals hieß es noch CoreCon Convention Center, heute ComMeta-Center. Und das kann man hier nachlesen.

ComMeta aktuell #1

ComMeta Teaser

Nächte Woche finden im ComMeta Convention Center die unten aufgeführten Events statt. Alle Events sind kostenlos und für jeden frei zugänglich. Weitere Informationen und Zugang zu ComMeta Connect, der Community rund um professionelle Events in Second Life®, bekommt ihr hier.

Am Montag den 5. November findet ab 19 Uhr (10PM SLT) ein erneuter Metanomics Event im ComMeta.CC statt. Markus Breuer, Managing Director von The Otherland Group, wird ein paar einleitende Worte (auf deutsch) zum Thema „Die Volkswirtschaft von Second Life®“ sprechen. Darauf folgt dann um 20 Uhr die Übertragung des Interviews mit Ginsu Linden:

[Weiterlesen…]

Deutsche Internet-Visionäre feiern Geburtstag

heute feiern deutsche Internet-Visionäre Geburtstag. Zum Einjährigen hat Sebastian heute eingeladen. Im Real Life und im Second Life®. Meine allerersten Erfahrungen hatte ich im CoreCon-Convention-Center gemacht, am 12. November 2006.

Mit dabei sind u.a. (SLN=Second Life® Name)

  • Carina Raymaker (SLN)
  • Ansgar Wisent (SLN)
  • Bernd Celt (SLN) / Bernd Schmitz (RLN)
  • Bil Gao (SLN)
  • Cecil Lubitsch (SLN)
  • Dia Diqui (SLN)
  • Diddi Habercom (SLN)
  • Emzy Enzyme (SLN)
  • Fitou Foulon (SLN) / Hagen Graf (RLN)
  • Frau Kohnke (SLN)
  • Johnvan Hartmann (SLN)
  • Mascha Petrov (SLN)
  • Pham Neutra (SLN) / Markus Breuer (RLN)
  • Sebastian Albert (SLN)
  • Sebastian Otaared (SLN) / Sebastian Küpers (RLN)
  • Solititude Mainline (SLN)
  • Xida Young (SLN)
  • grud Furse (SLN)
  • miro Quellmatz (SLN)

Hier ein paar Bilder:

Copy und Paste-Journalismus

ja, schon wieder … Hype … Anti-Hype … Gartner … Yankee Group und Fiktau und Maaß …

Markus Breuer spricht in diesem Artikel über das Apfel-und-Birnen-vergleichen einen interessanten Aspekt an. Neben dem großen Fehler, dass der Effekt der Immersion nicht verstanden wird, wenn „Marketingspezialisten“ einen TKP auf Second Life® anwenden wollen, machen Sie keinen Unterschied zwischen Plattformen für synchrone und asynchrone Kommunikationsformen. Ich befürchte allerdings, dass für viele der Copy & Paste-Journalisten schon die Wörter synchron und asynchron zu kompliziert sind. Deshalb schnell den Beitrag von Markus lesen über zeitlich entkoppelte Kommunikation. Zeitlich entkoppelt heißt, dass zwei kommunizierende Teilnehmer nicht gleichzeitig online sein müssen wie z.B. bei der E-Mail. Die E-Mail wird gespeichert und kann deshalb auch später abgerufen werden. Das geht bei synchroner Kommunikation nicht. So wird zum Beispiel die Handlung eines Avatars nicht dauerhaft gespeichert und kann auch im nachhinein nicht mehr abgerufen werden.

Immobilien in Second Life

Echte Immobilien in Second Life®

Neben dem Trend in Richtung E-Learning scheint sich auch einiges in Sachen Immobilien zu tun. Bereits vor einiger Zeit berichtete die FTD davon, dass Gabetti rund 100.000 Euro in Second Life® investiere. In dem aktuellen Artikel von Markus Breuer zu dem Thema schreibt Markus über das „Wirklich-Drin-Sein-Gefühl“. Also der Immersion eben. Weiter schreibt er, dass laut ABC news jetzt endlich die ersten Projekte realisiert werden. Ein 3 Mio. Dollar Anwesen aus Seattle wird in SL nachgebaut, um das Anwesen virtuell begehen zu können.

Zu dem Thema berichtet wir auch bereits am 11. März von Per Pegler, einem australischen Architekt, der seit Anfang des Jahres quasi erst Rapid-Architecture-Prototyping in SL betreibt, bevor in RL baut [Weiterlesen…]

Insider wissen mehr!

Fallschirmspringen KybernEthik 1Viele Artikel und Nachrichten rund um Second Life® tönen wie dieser hier:

Viele Unternehmen sind von der virtuellen Welt SecondLife enttäuscht!

Insider wundert dies nicht, so konnte man bereits vor Monaten auf einschlägigen Profi-Seiten wie bei Markus Breuer, Sebastian Küppers oder Bernd Schmitz oder auch hier lesen, dass es mit dem einfachen Hinstellen von 3D-Modellen in einer virtuellen Welt nicht getan ist. Die meisten Konzepter, Berater und Agenturen und auch die Kunden haben leider noch nicht verstanden, was der Unterschied ist zwischen dem Internet und dem herkömmlichen Browser und dem Web.3D und virtuellen Welten. Oder sie tanken erst einmal das erste Budget ab! [Weiterlesen…]