Pia Piaggio prüft die Dresdner Bank

In einem vorangegangenen Beitrag von Anfang Mai schrieb ich: „……und nun gibt es hier bis Oktober normalerweise nur noch eine Wetterlage: Hitze……“. Gut, dass ich das Wort normalerweise in diese Aussage gesteckt habe, denn sonst würde ich jetzt ganz schön doof dastehen. Falls es sich in Deutschland noch nicht herumgesprochen hat: Das Wetter auf der Iberischen Halbinsel ist bisweilen eher Deutsch; kühl, grau und durchsetzt von Niederschlägen.

Regenwetter

Wie ich höre, herrschen dagegen in Mitteleuropa südländische Temperaturen. Selbst Nichtraucher verschlägt es vor die Kneipen oder in Biergärten, obwohl sie dort vom Rauch des wichtigsten Accessoires der Unbelehrbaren belästigt werden. Dann muss es schon ganz schön heiß sein im Deutschland. Glückwunsch, Ihr Lieben, das scheint einen guten Sommer zu geben.

[Weiterlesen…]

House of Research legt Grundlagenstudie zu virtuellen Welten am Beispiel Second Life vor


Das zweite Leben auf dem zweiten Blick

Das Berliner Medienforschungsinstitut House of Research legt Ergebnisse einer Grundlagenstudie zu synthetischen Welten vor.

++ Fachartikel in Media Perspektiven erschienen
++ Präsentation auf dem medienforum.nrw am 11.06.2008

Vor gut einem Jahr hochgejubelt, dann ebenso abrupt fallen gelassen: am Beispiel von Second Life® lässt sich gut nachzeichnen, wie Hypes funktionieren. Oft weder im Auf- noch im Abschwung substantiell begründbar.

Der Medien-Hype basierte im Wesentlichen auf der expotenziell gewachsenen Zahl von Registrierungen, die allerdings wenig über die Zahl der tatsächlich aktiven Nutzer aussagt. Viele Unternehmen zog es 2007 ins Second Life, um dort nach neuen Marketing- und Vertriebskanälen zu suchen – oft allerdings mit Konzepten, die auf die Interessen und Motive der virtuellen Bewohner, auf die Logik des Systems, wenig bis keine Rücksicht nahmen. [Weiterlesen…]

50 Einladungen ins Twinity Metaversum


Die virtuelle Welt Twinity stellt sich den Betatestern. Für Neugierige gibt es nun die Möglichkeit einer kostenlosen Anmeldung um sich die Anwendung mal genauer an zu schauen. Benutzt einfach einen der 50 für Avameo Leser bereitgestellten Zugänge und berichtet uns von eurem ersten Eindruck.

Erstes digitales Filmfest im 3D-Internet

Twinity und Bitfilm eröffnen virtuelle „Art City“

Die Metaversum GmbH, Entwickler und Betreiber der 3D-Onlinewelt www.twinity.com, ist offizieller Partner des Bitfilm-Festivals für digitalen Film.

Berlin, 2. Juni 2008 – Das diesjährige Bitfilm-Festival für digitalen Film findet erstmals auch im dreidimensionalen Internet statt. Als offizieller Kooperationspartner kreiert die Metaversum GmbH aus Berlin für Bitfilm die virtuelle Art City „Bitropolis“ innerhalb der kommenden 3D-Onlinewelt Twinity.

[Weiterlesen…]

Pia Piaggio back to the roots

Wochenlang habe ich mich exzessiv mit meinem neuen Hightech-Equipment und den enormen Möglichkeiten des Onlineseins beschäftigt, und mein Büro so gesehen nur im Notfall verlassen.

Derweil haben die Olivenbäume kräftige Sockelsprosse aus ihrem Stamm herausgeschossen, die dringend entfernt werden müssen. Die Spuren des letzten Regens vor dem Sommer hat die strahlende Sonne schon weggetrocknet und nun gibt es hier normalerweise bis Oktober nur noch eine Wetterlage: Hitze und krustenharte Trockenheit. Das gefällt den Olivenbäumen zwar sehr, aber trotzdem brauchen sie alle Kraft für das Reifen ihrer Früchte, die schon in unzähligen Kügelchen die Baumkronen schmücken.

Olivenhain
[Weiterlesen…]

„Second Life – Eine Gebrauchsanweisung für die digitale Welt“ von Christian Stöcker

Sponto, Eine Gebrauchsanweisung für die digtale Welt

Der 1973 geborene Spiegel-Online-Reporter ging 2007 als Avatarin Sponto durchs Grid und war damit einer der ersten deutschsprachigen Autoren, die über das Second Life® schrieben. Im unterhaltsamen Stil erzählt er von seinen Erfahrungen und Erlebnissen dort. Sponto „…stolpert in die Welt“, „….kauft sich Haut und Haar“, trifft „Müde Hostessen, nackte Gäste“, erlebt „Das zweite Sterben“ , gerät „…. in den Picassogenerator“ und schließt mit der Frage „Und was kommt jetzt?“. Dabei ist dies nur eine Auswahl der insgesamt 26 verschiedenen Kapitelüberschriften. [Weiterlesen…]

Podiumsdiskussion: Open Worlds Panel

Auf der Podiumsdiskussion der Deutschen Gamestage am 09. Mai 2008 wird das Thema Offene virtuelle Welten diskutiert:

Podiumsdiskussion: Open Worlds Panel
(09.05.2008, 18.00 Uhr, Campus Neues Palais, Universität Potsdam)

Mit einer Keynote von Richard Bartle, Erfinder und Entwickler des ersten MUD (Multi User Dungeon), eröffnet die Podiumsdiskussion über offene virtuelle Welten als Herausforderung für die Games Forschung und die Games Industrie, u.a. mit Frank Campbell (Mindark), Mirko Caspar (Metaversum) und Dirk Weyl (Frogster Interactive Pictures). Der Eintritt ist frei, Anmeldung unter: onlinewelten@medienboard.de.

Pia Piaggio sucht Hilfe

Ich habe es ja schon angedeutet: ich muss Pia auf die Sprünge helfen. Die Möglichkeiten mit meiner Avatarin sind so groß, dass ich sie nicht völlig alleine erkunden kann. Zum Thema „Avatar – Avatarin“ bin ich übrigens fündig geworden: SPONTO, Pia Piaggios ehemalige Kollegin vom Spiegel, nannte sich Avatarin und legitimiert somit den Gebrauch des Wortes in der femininen Form. Wunderbar. [Weiterlesen…]

Pia Piaggio schleicht sich ein

Mein Zweitleben nimmt mich gefangen. Der letzte Gedanke, bevor ich in den tiefen Fincaschlaf falle, ist: “Pia?. Nachts träume ich von ihr. Vom Second Life®. Von Orientation Island und all dem, was mich danach im Grid erwartet. Schräge Gestalten durchkreuzen meine Träume, die sich neuerdings in fantastisch anmutenden Räumen abspielen. Noch bevor der Wecker schellt, denke ich mit Blick auf die über dem Meer aufgehende Sonne: “Pia?, und bin dann hellwach. [Weiterlesen...]

Saint Joseph´s University – Katholische Jesuiten Uni in SL

Die Saint Joseph’s University hat keine Berührungsängste mit dem Metaversum. Am 22.04.2008 öffnet man die Pforten nicht zum Himmel, sondern zur Second Life® Präsens. Hierzu wurde auch ein kleines Video erstellt: