Pia Piaggio besucht Duran Duran


Pia Piaggio besucht Duran Duran

Im Duran Duran Universe, kurz DDU, präsentiert sich wohl erstmals eine weltberühmte Musikgruppe auf einer eigenen Sim in Second Life. Die Location ist brandneu, im Gegensatz zur Band, die sich immerhin schon in den späten siebziger Jahren zusammenfand. Die Gründer Nick Rhodes und John Taylor hatten schon damals Innovation bewiesen und zeigen heute, nach einer langen Vita mit lauter großen Erfolgen, dass davon nichts verloren gegangen ist. Waren sie seinerzeit Vorreiter eines neuen Musikstils zeigen sie uns jetzt, wie sie es ihrer weltweiten Fangemeinde ermöglichen, sich 24/7 zusammenfinden zu können. [Weiterlesen…]

Pia Piaggio lauscht Jazz auf Menorca

Pia Piaggio lauscht Jazz auf Menorca

Eingebettet in eine grün bewachsene Felsenlandschaft liegt der Circe’s Sunset Jazz Club. Genau die richtige Location für einen Samstagnachmittag, zumal Pia Piaggio den ausdrücklichen Wunsch geäußert hat, sich heute einmal zerstreuen zu dürfen.

Pia Piaggio lauscht Jazz auf Menorca

„Ich möchte mal so richtig cool abchillen. Mal nichts lernen, nichts erkunden, sondern einfach nur nett abhängen“, meint sie. Also teleportiere ich sie auf die Menorca Music Events Isle im Second Life®. Gefunden habe ich diese Sim auf der Seite von treet.tv in der Kategorie bestmusic. [Weiterlesen…]

Heartstrings – Second Life (Original Mix)

Ohne viel Worte. Einfach ein fetter geiler Track ;-)


Hier kann man den Track in Stereo hören (funzt irgendwie nicht beim einbetten)
http://www.youtube.com/watch?v=WL6iHIWc598&fmt=18

Motor Entertainment jetzt im virtuellen Berlin – Twinity lädt ein zum „Indie-Tuesday“


Motor Music

Die 3D-Onlinewelt www.twinity.com bietet ihren Mitgliedern eine neue musikalische Attraktion: Beim
„Indie-Tuesday“ präsentieren sich junge Independent Bands in Kooperation mit Motor Digital im virtuellen Berlin. Den Anfang macht die Hamburger Gruppe „The Blue Sinners“. [Weiterlesen…]

Pia Piaggio besucht Goethe

Immer mal wieder geht es um Sieg oder Niederlage des Second Lifes. Weitere 3D-Welten öffnen ihre Plattform und laden zur Avatarsierung ein; locken mit allerlei Stöffchen ihre zukünftigen Residents an. Um Sieg oder Niederlage kann es demnach wohl kaum noch gehen – bald werden es alle wissen: Das Web 3D wird nicht einfach verschwinden, nein, es wird sich entwickeln. Dazu gehört unter anderem eine Diversifizierung frei nach dem Motto: Jedem Mensch seinen Avi und jedem Avi seine Welt. [Weiterlesen…]

Berlin Parade -The Spirit of Loveparade- in Second Life®

Flyer 1

Der Mega-Event auf 4 newBERLIN Sims am 2. August!! 14 Trucks mit über 50 DJs und 4 Live Acts.
Los geht es um 18 Uhr ( 9AM SLT) bis 21 Uhr (12PM SLT) mit den unterschiedlichsten Musikrichtungen wie Minimal, Trance, Techno oder Jumpstyle auf allen 4 Hauptsims von newBERLIN auf den 14 Trucks. Um 21 Uhr ( 12PM SLT) ist dann die Hauptveranstaltungveranstaltung an der Mainstage mit der Siegessäule, wo noch die ganze Nacht gefeiert wird. [Weiterlesen…]

Einfach schön, Streifzüge durch das Web

Bei meinen Streifzügen durch das Web bin ich über Michael Wald auf Pathfinder Linden gestoßen aka John Lester. Dort habe ich das wunderschöne Second Life Video von der schönen Stadt in Van Gogh’s „Starry Night“ in Second Life gesehen. Zwar älter, aber wegen der Schönheit hier gepostet:

Ebenso bemerkenswert das bekannte Better-Life-Video von Robbie Dingo:


Wenn man das Wundern nicht verlernt hat, wie es mein „geliebter KybernEthik-Vater“ Heinz von Foerster immer wieder anregte, der kann die Schönheit hierin erkennen und das Internet-Wunder von heute wahr-nehmen. Auch wenn das Erzeugen solcher Videos eine ordentliche Portion Know-how über Dramaturgie, musikalisches Verständniss und Kentnisse über Videoschnitt benötigt, ist es doch wunder-bar, was man mit einer „kostenfreien“ Plattform wie Second Life so alles machen kann. Vorausgesetzt man hat die Kreativität – aber die Ressourcen hierfür, die 3D-Internet-Plattform, ist so unglaublich günstig im Vergleich zu den Ressourcen, die man für die konventionelle Videoproduktion benötigt.

Gibson in Second Life

Die echten Musiker (so nennt man die, die noch „herkömmliche“ Instrumente spielen können) wissen um die Aura welche um den Gitarrenhersteller Gibson schwebt. Jetzt ist Gibson auch in SL vertreten. Dass Gibson keinesfalls ein verstaubtes Traditionsunternehmen ist, habe ich auf meinem privaten Blog vor einiger Zeit gepostet.

Teleport zu Gibson :
http://slurl.com/secondlife/Gibson%20Island/128/128/2

Weitere Infos u.a. hier:
http://www.massively.com/2008/07/16/cinemassively-gibson-island-in-second-life/

Pia Piaggios SL 5B-Nachruf

Pia Piaggio hat sich in den Kopf gesetzt, in letzter Minute die 5.Geburtstagsfeier ihres Metaversums zu besuchen. SL 5B ist das Schlagwort für eine Ausstellung und Veranstaltungsreihe, welche die Residents seit dem 23. Juni, dem offiziellen Geburtstag des SL, zwei Wochen lang in Atem hielt.

Wir verstricken uns in eine Diskussion. Ich gebe zu bedenken, es sei nicht gerade interessant, über eine Sache zu berichten, die am 7. Juli schlichtweg vom Server verschwindet. Nicht einmal eine Slurl würde sie in ihrem Text angeben können. Aber Pia bleibt beharrlich. „Die SL 5B muss man einfach gesehen haben. Lieber spät, als nie! Und ich kann ja auch so eine Art Nachruf schreiben. Bei so einem gewaltigen Fest macht das noch nachträglich Ehre“, erwidert sie absolut überzeugt von ihrem Unterfangen.

Nun gut. Vielleicht hat sie ja recht. Immerhin zeigten dort über 600 Aussteller, verteilt auf 20 Sims, was die virtuelle Welt ihren Benutzern derzeit so anbietet. Die Ausstellungsfläche entspricht übrigens der Gesamtgröße des Second Lifes, als es vor fünf Jahren startete.

[Weiterlesen…]

Pia Piaggio beim Pink Floyd Konzert

PiaIch habe gar nicht lange gefackelt. Eile war geboten, nachdem ich es bei Virtual World Info gelesen hatte: In wenigen Stunden wird im Second Life ein Pink Floyd http://www.floydian.de Konzert stattfinden. Also logge ich mich ein und entführe Pia Piaggio direkt vom Strand zur Konzertbühne.

„Och Mensch Stephy,“, jammert Pia, „ jetzt machst du gleich wieder den totalen Stress. Dabei freue ich mich so sehr, dich wiederzutreffen! Lass uns doch noch ´nen Drink nehmen und uns dann gemütlich aufmachen.“ Aber ihr letzter Satz geht schon im Teleportsog unter.

Die betagte Musikertruppe hat sich mit ihrer Show auf dem Gelände von New Media Consortium (NMC) angesiedelt. Wiederbelebt wird das Album „The Wall“ von 1979 und die damalige Reallife-Show vom 21.Juni 1990 in Berlin . In Zusammenarbeit mit CARP (Cybernetic Art Research Project) machte sich die Band daran, eine virtuelle Show daraus zu entwickeln. Die erste Second-Life- Version wurde vierzehn Mal gezeigt und zog insgesamt 1260 Avatare in ihren Bann. Zunächst gab es jedoch nur eine abgespeckte Darbietung, sowie jede Menge Poseballs zum Benutzen. Die Überarbeitung zeigt nun die totale Show und nennt sich „The Wall V-2“. Na, Pia Piaggio, dann mal los zum Ort des Geschehens auf der Sim NMC Campus West . [Weiterlesen…]