Pia Piaggio auf Caerleon Isle


Pia Piaggio auf Caerleon Isle

Noch bis Ende Juli gibt es auf Caerleon Isle die Ausstellung The Environmental Fluidity Collaborative Project zu sehen. Wie der Name schon sagt, geht es um fließende oder sich bewegende virtuelle Umgebungen und Objekte. [Weiterlesen…]

Odyssey sucht einen neuen Manager

Vor zwei Tagen hat der Odyssey-Manager und Kurator „Helfe Ihnen“ (SL) es bei einer Vernissage inworld bekannt gegeben, gestern hat er es auch im Web gepostet: Er wird sehr kurzfristig als Manager einer der renommiertesten Kunstprojekte in Second Life nicht mehr zur Verfügung stehen – das heißt:

Odyssey Contemporary Art and Performance Simulator sucht ein neues Management

Helfe Ihnen hat zusammen mit seinem Aufruf auf der eine ausführliche Odyssey Management Job Description veröffentlicht – und es bleibt zu hoffen, dass sich aus dem Kreis der großen Community (über 500 aktive (!) SL-Gruppenmitglieder) genügen Freiwillige finden, die seine herausragende Arbeit fortführen.

Odyssey ist das derzeit wohl größte Kunstprojekt im Second Life. Zur Verfügung stehen 130.000 virtuelle Quadratmeter, auf denen professionell arbeitende Künstler ihre Arbeiten präsentieren können. Das Projekt versteht sich nicht nur als Ausstellungsort sondern ebenfalls als Experimentierfeld und Ressource für Künstler und Kunst-Organisationen. Pia Piaggio hat übrigens hier im Avameo-Blog bereits ausführlich darüber berichtet.

MEHR ÜBER ODYSSEY ERFAHREN?

Hier gibts ein tolles YouTube-Video, das einen Überblick über das Odyssey-Projekt gibt. Darüber hinaus lohnt der Beitritt in die Odyssey-Facebook-Gruppe, um auf dem Laufenden zu bleiben. Und das Wichtigste: der direkte Teleport = SLurl zu Odyssey

Es grüßt Dora Quar

–> follow me on Twitter: @doraquar

Pia Piaggio entdeckt Odyssey

Pia Piaggio entdeckt Odyssey

Neulich fragte mich der Inhaber eines mittelständischen Unternehmens, ob das mit dem Second Life nicht schon lange vorbei sei, nachdem ich ihm erzählt hatte, dass ich regelmäßig darüber schreibe. Selbstredend musste ich diese Frage gänzlich verneinen. Mit Verweis auf Gartner erläuterte ich ihm, warum wir Residents uns ganz im Gegenteil im stetigen Aufwind mit unserem virtuellen Leben im Web 3D befinden.

Spannend

[Weiterlesen…]

Brooklyn is watching

Brooklyn is Watching“ (BiW) ist normalerweise ein Ort in Second Life, an dem Künstler für eine Woche eine Arbeit installieren können, ohne extra dazu eingeladen oder ausgewählt zu werden.

Aufmerksamkeit ist ihnen an diesem Ort gewiss, denn es hat sich nicht nur in SL herumgesprochen, dass hier ein lebendiger Ort für Kunst entstanden ist, sondern der virtuelle Ort ist auch permanent auf einem riesigen Monitor in der Galerie „Jack the Pelican“ in Williamsburg, Brooklyn, NY zu sehen.

image001

Das Besondere an diesem Kunstort ist also die unjurierte Ausstellungsmöglichkeit für Künstler bei ständiger Aufmerksamkeit durch ein kunstgeschultes Publikum. [Weiterlesen…]