Niemand versteht Second Life

Rod Humble, CEO of Linden Lab

… selbst der seit Anfang das Jahres tätige CEO Rod Humble (Electronic Arts) nicht! Trotzdem verzeichnet die 8 Jahre alte Plattform Zuwachs. Als Rod Humble CEO wurde, verzeichnete Second Life 10.000 Registrierungen pro Tag, zwischenzeitlich sind es 15.000 Registrierungen pro Tag! Die Einen sagen, Second Life ist doch nur ein Spiel, die anderen sagen, „es sei kein Spiel“ ! Das ORF wiederrum hat bereits 2008 fest gestellt, das Second Life nach Pfefferminze riecht. [Weiterlesen…]

“Write Once, run anywhere” nun auch für Smartphones

mit diesem Satz läutete Sun in den 90ern eine neue Ära ein und krempelte anschließend den kompletten Middleware-Markt mit der J2EE-Technologie um. Java als unabhängige Sprache sollte auf jedem System laufen, sodaß man die Software nur einmal schreiben muss und sie anschließend auf jeder Hardware und jedem Betriebssystem ausführen kann.

Da solche Technologien den Kunden technisch unabhängig von einer Plattform machen, ist dies natürlich nicht im Sinne des jeweiligen Produktherstellers. Es ist ein ständiger Kampf um Standards und um zu erhaltende Reviere. Sun jedenfalls hat es damals geschafft, den Kunden ein Stück mehr Freiheit zu geben bzw. zu verkaufen. Ausnahmslos alle tanzten mit, von IBM über SAP bis zu Oracle. Umso fraglicher, dass die Java-Technologie nun in den Händen von Oracle ist.

In meinem Artikel, in dem ich die Frage stellte, ob Phil Rosedale (Linden Lab, Second Life) in die geschichtlichen Stapfen von Steve Jobs tritt, ging es mir um die Wiederholung von Geschichte.

[Weiterlesen…]

Die virtuellen Karten werden neu gemischt

Seit 2006 beobachten wir konsequent die Landschaft „Virtueller Welten“. In dieser Definitionsphase „Virtuelle Welten“ wurden Unterschiede geklärt zwischen 2D- und 3D-Welten, zwischen immersiven, und nicht-immersiven Welten, zwischen 3D-Welten mit und ohne User-Generated-Content, zwischen gemischten Welten und reinen Mirror-Worlds.

Nun, so hat es den Anschein, dürften wir langsam auf die sog. Konsolidierungsphase zulaufen, in dem die Karten neu gemischt werden und der Eine den Anderen schluckt, bzw. kauft oder untergeht. Twinity setzt rein auf eine MirrorWorld. Google Lively wurde bereits nach kurzer Zeit geschlossen, ebenso StageSpace aka Maquari. [Weiterlesen…]