Was ziehen wir heute an zur Party?

Auch in Second Life will man dem Anlass entsprechend gekleidet sein. Hier ein Video das die Problematik sehr schön darstellt ;-).

StageSpace Reloaded

soeben twitterte es aus meinem XING-Profil. Fabien Röhlinger: the first step in our new direction: check out www.bailamo.de. Auf der bailamo-Seite lesen wir: Flirten & Party pur. In sexy 3D. Wir sind gespannt was kommen wird.

Pia Piaggio besucht Goethe

Immer mal wieder geht es um Sieg oder Niederlage des Second Lifes. Weitere 3D-Welten öffnen ihre Plattform und laden zur Avatarsierung ein; locken mit allerlei Stöffchen ihre zukünftigen Residents an. Um Sieg oder Niederlage kann es demnach wohl kaum noch gehen – bald werden es alle wissen: Das Web 3D wird nicht einfach verschwinden, nein, es wird sich entwickeln. Dazu gehört unter anderem eine Diversifizierung frei nach dem Motto: Jedem Mensch seinen Avi und jedem Avi seine Welt. [Weiterlesen…]

Pia Piaggio entdeckt Ibiza

Pia Piaggion in Second Life TeaserIn Spanien gefällt es Pia total gut. Dort sei ein total cooles Gridflair, wie sie sich ausdrückt. „Irgendwie so locker. Wahrscheinlich liegt das an den schönen Stränden und den meterhohen Palmen, die überall herumstehen. Das entspannt halt einfach“, vermutet sie.

Wie sie das so äußert, fällt mir zum ersten Mal etwas eigentlich sehr Gravierendes am Zweitleben auf: Es ist eine schattenlose Welt, in der sich die Avatare bewegen. Im Reallife sind es oftmals gerade jene dunklen Umrisse, aus denen die Objekte ihre ästhetische Wirkung entfalten oder durch die eine Landschaft lebendig wirkt. In einer 3D-Welt würde sich daran wohl bisweilen noch die Rechnerkapazität erschöpfen, so erkläre ich mir das als Laie jedenfalls. [Weiterlesen…]

Das virtuelle Berlin ist ab sofort noch größer und noch freier!

Berlin, 14.Juli 2008. newBERLIN wächst! YOUin3D.com, Entwickler und Betreiber der 3D-Online-Stadt Berlin im Maßstab 1:1 in Second Life, erschließt weitere Flächen: Seit heute gibt es im virtuellen Berlin die Grundflächen
für das Brandenburger Tor, die Siegessäule den Hackeschen Markt und die Eberswalder Straße im
Prenzlauer Berg. Die neuen Bereiche erweitern das virtuelle Berlin, das seit April 2007 nach und
nach in Second Life® gedoppelt wird. Los ging es damals mit Berlins Fernsehturm und Umgebung,
im letzten Jahr folgten die Weltzeituhr, das Alexa, die Marienkirche und das erste Stück des Bezirks
Friedrichshain.

newBERLIN

Das Besondere: Unter dem Motto „sei newBERLIN“ geben die Betreiber nun den neuen Bereich zur
Bebauung frei! Ganz nach dem Gedanken des „user created content“ kann hier nun jeder bauen und
scripten und so ab sofort newBERLIN mitgestalten und sich dort einrichten. Selbst interaktive
Elemente können vom User eingefügt werden. Einzige Vorgabe: Der Stadtplan. Dieser ist als
Grundplan und Bauvorlage ausgelegt. [Weiterlesen…]

Pia Piaggios SL 5B-Nachruf

Pia Piaggio hat sich in den Kopf gesetzt, in letzter Minute die 5.Geburtstagsfeier ihres Metaversums zu besuchen. SL 5B ist das Schlagwort für eine Ausstellung und Veranstaltungsreihe, welche die Residents seit dem 23. Juni, dem offiziellen Geburtstag des SL, zwei Wochen lang in Atem hielt.

Wir verstricken uns in eine Diskussion. Ich gebe zu bedenken, es sei nicht gerade interessant, über eine Sache zu berichten, die am 7. Juli schlichtweg vom Server verschwindet. Nicht einmal eine Slurl würde sie in ihrem Text angeben können. Aber Pia bleibt beharrlich. „Die SL 5B muss man einfach gesehen haben. Lieber spät, als nie! Und ich kann ja auch so eine Art Nachruf schreiben. Bei so einem gewaltigen Fest macht das noch nachträglich Ehre“, erwidert sie absolut überzeugt von ihrem Unterfangen.

Nun gut. Vielleicht hat sie ja recht. Immerhin zeigten dort über 600 Aussteller, verteilt auf 20 Sims, was die virtuelle Welt ihren Benutzern derzeit so anbietet. Die Ausstellungsfläche entspricht übrigens der Gesamtgröße des Second Lifes, als es vor fünf Jahren startete.

[Weiterlesen…]

Virtuelles Museeum Ahlen in Ahlen / Westfalen von 5DAG

Soeben habe ich folgende Schlagzeile

Sensationelle Entwicklung von 5DAG macht Museum im Internet dreidimensional interaktiv begehbar

auf innovations report gelesen.

Die deutsche Firma 5DAG erstellt virtuelle Welten am Beispiel realer Umgebungen, ähnlich wie dies Twinity realisiert.

Die erste Frage, die ich mir stellte war, ob die Welten lediglich nur dreidimensional begehbar sein werden oder auch dreidimensional erlebbar? Was der Unterschied ist? Ich spiele natürlich auf den Avatar-Effekt und die Immersion an. In diesem Film, den ich leider nicht als YouTube-Variante gefunden hatte, sieht man einen Avatar.

Am Ende des Videos ist folgender wünderschöner konstrukivistischer Claim von Reiner Heller/2webstar zu lesen:

Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten. Mit uns sind Sie virtuell schneller der Realität nahe, als es in der Realität möglich wäre.

Das Projekt scheint noch am Anfang zu stehen. Investitionsstrukturen sind, wie bei Twinity, noch nicht transparent oder werden noch aufgebaut. Wir werden die 5DAG – Creating Worlds, auf unseren Konvergenz- und Technologieradar aufnehmen und weiterhin beobachten.

Bzgl. des User-Generated-Content-Gedankens, der in Welten wie von 5DAG oder Twinity eher zweitranging sind, stellt sich die Frage, inwiefern offene und einfache Schnittstellen geschaffen werden, sodaß Third Party Content Supplier und Developer an den Geschäftsmodellen partizipieren können. Dies scheint mir ein sehr wichtiger Aspekt zu sein, wenn es darum geht in kurzer Zeit vielen hochwertigen Content zu erzeugen.

Die Nachfrage wird sicherlich kommen, sobald die ersten aus der Web 2.0 Diskussion wach werden und merken, dass das NEXT GENERATION INTERNET vor der Tür steht – nämlich das 3D-Internet :-)

Pia Piaggio prüft die Dresdner Bank

In einem vorangegangenen Beitrag von Anfang Mai schrieb ich: „……und nun gibt es hier bis Oktober normalerweise nur noch eine Wetterlage: Hitze……“. Gut, dass ich das Wort normalerweise in diese Aussage gesteckt habe, denn sonst würde ich jetzt ganz schön doof dastehen. Falls es sich in Deutschland noch nicht herumgesprochen hat: Das Wetter auf der Iberischen Halbinsel ist bisweilen eher Deutsch; kühl, grau und durchsetzt von Niederschlägen.

Regenwetter

Wie ich höre, herrschen dagegen in Mitteleuropa südländische Temperaturen. Selbst Nichtraucher verschlägt es vor die Kneipen oder in Biergärten, obwohl sie dort vom Rauch des wichtigsten Accessoires der Unbelehrbaren belästigt werden. Dann muss es schon ganz schön heiß sein im Deutschland. Glückwunsch, Ihr Lieben, das scheint einen guten Sommer zu geben.

[Weiterlesen…]

Second Life Community Meeting 2008 – Mit über 150 Teilnehmern ein voller Erfolg

slcm_2008Über 150 Teilnehmer waren am vergangenen Wochenende, vom 30.5. bis 1.6.2008, beim größten Second Life® Community Treffen außerhalb der USA anwesend.

Diese Zahl zeigt deutlich, dass trotzt monatelanger Negativpresse, Second Life® in Deutschland ganz und garnicht schwächelt. Im Jahr nach dem Hype und nach drei abgesagten Second Life® Veranstaltungen in 2007, wurde mit dem Second Life® Community Meeting 2008 (kurz: SLCM 2008), endlich auch diese Schallmauer für die virtuelle Welt, im für Linden Lab zweitwichtigsten Markt durchbrochen.

[Weiterlesen…]

Pia Piaggio holt sich alles gratis

Heute ist Brotbacktag auf der Finca. Dank der deutschen Backmischungen von LIDL gibt’s bei uns seit einigen Jahren nur noch hausgemachte Stullen. Jahrelang haben wir uns in unserer neuen Heimat mit Weißbrot vollgestopft. Bekommt man hier in allen Formen und Größen. Aber meist gibt es nur Weißbrot und sonst gar nix. Die hiesigen seltenen Integral-Varianten schmecken entweder wie die allerersten Ökobrote leicht muffig oder kosten unverschämt viel Geld. Spanien ist nun mal ein Weißbrotland und daran ändern auch zig Deutsche nichts, die hier leben.

Brotbacken braucht seine Zeit; der Teig muss gemengt werden und mehrmals gehen, bevor er im Ofen goldbraun ausbackt und das Haus mit dem leckersten Duft der Welt erfüllt. Glücklicherweise bleibt mir die Arbeit des Holzsammelns und Ofenheizens erspart, da ich die Brote in einem ganz normalen Gasherd ausbacke und nicht den traditionellen Finca-Backofen benutze.


Backofen

[Weiterlesen…]