Second Life als Gaming-Plattform?

Gerade habe ich den Ausblick 2012 von Linden Lab CEO Rodvik Humble gelesen. Aus dem Artikel sind Hinweise zu entnehmen, dass es in 2012 spezielle neue Tools für Devleoper (Creators) geben wird, die ganz klar aus der Ecke der Gamer-Schmiede kommen. Hier kommt ganz klar die Handschrift des ehemaligen Electronic Arts-Mitarbeiters zum Ausdruck. Damit einher gehen auch die kürzlich gelaunchten Linden Realms, die ersten Gaming-Prototypen von Linden Lab.

Bisher konnte man Second Life als offene Entwicklungsplattform betrachten, mit dem Charme, [Weiterlesen…]

Von virtuellen Mietnomaden, Baunomaden und blinden Passagieren

Ja, es gibt sie wirklich! In Second life! Und diesmal sind wir betroffen! Unsere regeläßige Arbeitskreissitzung „Lernen in virtuellen Welten“ konnten wir gestern aufgrund von Mietnomaden und „blinden Passagieren“ nicht reibungslos durchführen. In diesem Artikel möchte ich diverse Problematiken und „virtuelle Naturgesetzte“, sowie potentielle Schäden und Kosten im Zusammenhang mit virtuellen Mietnomaden, Baunomaden und „blinden Passagieren“ erörtern.

Virtueller Raum ist nicht kostenlos! Der erste Gedanke ist oft, dass der virtuelle Raum, der physischen Raum repräsentieren soll, keinen echten physischen Raum in Anspruch nimmt. Das stimmt so nicht ganz! Für jede sogenannte virtuelle Region oder Simulation in Second Life, wird mindestens der physische Raum der Hardware in Anspruch genommen, der für die Rechenleistung benötigt wird. Und hier kommen wir zum Knackpunkt! Neben der Hardware wird Rechenleistung in Anspruch genommen, die keineswegs unbegrenzt ist.

Im virtuellen Raum von Second Life, dem sog. Grid, gibt es verschiedene Raumkonzepte für die Gebiets- bzw. Raumverwaltung. Das Grid ist ein Verbund von sogenannten Simulatoren oder Regionen, die wiederrum in beliebig große Parzellen aufgeteilt und untervermietet werden können. Die Basiseinheit ist aber die Region, mit einer Fläche von 256m x 256m und einer Höhe von 4096m. Diese Regionen können mit unterschiedlicher Rechenleistung ausgestattet werden. Die volle Ausbaustufe kostet bei Linden Lab pro Monat derzeit 295 USD.

Übersicht der Arbeitskreisinsel

Mit einer Region [Weiterlesen…]

Pia Piaggio besucht Goethe

Immer mal wieder geht es um Sieg oder Niederlage des Second Lifes. Weitere 3D-Welten öffnen ihre Plattform und laden zur Avatarsierung ein; locken mit allerlei Stöffchen ihre zukünftigen Residents an. Um Sieg oder Niederlage kann es demnach wohl kaum noch gehen – bald werden es alle wissen: Das Web 3D wird nicht einfach verschwinden, nein, es wird sich entwickeln. Dazu gehört unter anderem eine Diversifizierung frei nach dem Motto: Jedem Mensch seinen Avi und jedem Avi seine Welt. [Weiterlesen…]

Berlin bald in Twinity zu besuchen

Pressemitteilung

Berlin und weitere Metropolen bald virtuell in der 3D-Onlinewelt Twinity erlebbar

Die Metaversum GmbH, Entwickler und Betreiber der 3D-Onlinewelt www.twinity.com, kündigt heute den Bau von Metropolen in der virtuellen Welt Twinity an. Los geht es mit Berlins Hackeschem Markt und Umgebung. Diese sind ab sofort im geschlossenen Beta-Test zugänglich.

Berlin, 10. Juli 2008 – Die Metaversum GmbH kündigt an, reale Metropolen in der 3D-Onlinewelt Twinity virtuell erlebbar zu machen.

Berlin wird dabei die erste virtuelle City sein, in der Twinity-Mitglieder in Kürze auf Entdeckungstour gehen können. Weitere internationale Metropolen werden folgen.
[Weiterlesen…]

Virtuelle Welten als KI – Spielwiese für Robotik?

Die Anforderungen der Benutzer von virtuellen Welten im Bereich Grafik und Performance sind ja bekanntermaßen recht hoch. Einen ganz anderen Fokus hat die Artificial-Technology GmbH. In einem Interview auf Golem sagen die Entwickler hierzu:

„Dadurch, dass immer mehr Physik ins Spiel kommt und auch die Grafik immer detailreicher wird, fällt mir als Spieler viel mehr auf, wenn das Verhalten dazu nicht passt. Ich bin in Bezug auf leblose Gegenstände in einer hochdynamischen Welt, aber beim Verhalten und bei den Charakteren passt etwas nicht, da gibt es eine Diskrepanz. Die wollen wir kleiner machen.“

In virtuellen Umgebungen wie Second Life® sind ja momentan noch recht wenige Avatare durch Softwareprogramme gesteuert. Erste Experimente sind aber auch hier schon zu beobachten.
Wenn man sich das weiter denkt, werden diese Erfahrungen auch der Herstellung Humanoider Roboter dienlich sein. Denn die brauchen ja nicht nur Steuerungssoftware für Motorik.

Destruction and Renaissance of the Synthetic University

Einladung Sprengung Sysnthetic University in Second Life

Pressemitteilung (Avameo). Am Donnerstag 24.04.2008 um 17 Uhr inszenieren die Studierenden der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) die Sprengung und Wiedergeburt der Synthetic University. Es handelt sich um ein Projekt zum Thema „Material Culture“, innerhalb dessen sich die Studierenden der Vertiefungsrichtungen Game Design und Interaction Design mit der Erschaffung, Konservierung und Zerstörung virtuellen Materials auseinandergesetzt haben.

Die Synthetic University ist das virtuelle Pendant des Toni-Areals in Zürich, in das die ZHdK voraussichtlich 2013 einziehen wird. Dafür wird das Gebäude komplett entkernt und neu strukturiert. Aktuell beschäftigen sich zahlreiche studentische Projekte der Hochschule mit diesem Umzug.
Die Inszenierung [Weiterlesen…]

LSL versus Mono Performancevergleich

Die in Second Life® verwendete Programmierspache LSL wurde ja bekannter weise um eine weitere Sprache namens Mono ergänzt. Hier sieht man im Video einen Vergleich bezüglich der unterschiedlichen Leistungspotenziale. Links im Bild Code mit LSL, rechts mit Mono ausgeführt. Beide Scripte wurden Zeitgleich gestartet.

LSL Programmieren, Günther Henke

LSL Programmieren in Second Life®, Günter Henke, entwickler.press

Eines der ersten LSL-Scripting-Bücher kommt aus dem Hause entwickler.press (Software & Support Verlag) von Günter Henke. Mit 104 Seiten kommt das Büchlein im kompakten Format daher und fast das von Linden Lab® zur Verfügung stehende Wiki in deutscher Sprache zusammen.

Es ist eher als knappes und kleines Referenzwerk zu verstehen ohne konkrete Beispiele. Das Büchlein behandelt Funktionen und Events und ist gegliedert nach Standard-Funktionen und Variablen, Der Avatar, Inventar, SIMs und Parcels, Texturen, Farben & Licht, Bewegung & Kollisionen, Kommunikation, Fahrzeuge, Links-Sets, Kamera, Hilfsfunktionen und Sound.

In der Einleitung schreibt Henke:

[Weiterlesen…]

Schlagerparty auf TUI Island

TUI Udo Jürgens Schlagerparty

Pressemitteilung (Avameo).

Der heiße Herbst geht in die nächste Runde

Gewinnt eine RL-Reise nach Hamburg und New York!

Am 25.10 startet ab 20 Uhr die große Schlager-Party auf TUI Island. Und die steht ganz im Zeichen von Udo Jürgens. Denn die TUI und Stage Entertainment sind Partner für das neue Musical „Ich war noch niemals in New York“, das am 2. Dezember in Hamburg Weltpremiere feiert.

„Griechischer Wein“, „Aber bitte mit Sahne“ oder „Mit 66 Jahren“ – feiert mit, wenn am 25. Oktober [Weiterlesen…]

KaDeWe in Second Life

Kaufhaus des Westens

Berliner Luxus Department-Store erobert neue Welt: Das KaDeWe wird virtuell

Berlin (ots) – Pünktlich zum 100. Geburtstag setzt das KaDeWe einmal mehr außergewöhnliche Maßstäbe für die Welt des Einkaufens:
Neben der Tauentzienstraße in Berlin findet man den Luxus-Departmentstore nun auch unter einer neuen exklusiven Anschrift: 966, 11, 78*. Das KaDeWe eröffnet sein virtuelles Pendant in Second Life® und realisiert damit erstmals in dieser Welt ein Luxus Department-Store-Konzept im 3-D-Format. Die virtuelle Eröffnung erfolgt in der Jubiläumsnacht am 10. Oktober – parallel zur Galanacht im umgestalteten Jubiläumshaus.
[Weiterlesen…]