Pia Piaggio sucht ein Konzept


Pia Piaggio sucht ein Konzept

Während sich das Second Life™ unbeirrt weiterentwickelt in Richtung Fun-, Feier- und Shoppingvergnügen, wird es für kulturelle Projekte immer härter, ihr virtuelles Dasein zu bestreiten. Besonders Kunstprojekte leiden zunehmend unter der fehlenden Förderung seitens LindenLab, das zwar mit LEA eine Offensive in Richtung Kunst startete, jedoch einzig in eigener Sache. In den letzten zwei Jahren flüchteten bereits diverse Künstler in andere virtuelle Welten, entweder freiwillig oder gezwungenermaßen aus Finanzierungsgründen. Ein weiterer schwerwiegender Verlust steht höchstwahrscheinlich kurz bevor.


Pia Piaggio sucht ein Konzept

[Weiterlesen…]

Pia Piaggio auf LEA6


Pia Piaggio auf LEA6

„Meine Güte, hier ist ja alles tod!“, ruft Pia Piaggio voller Entsetzen, als sie auf LEA6 landet. Sie steht mitten in einer Wüste. Kein Wasser, kein Leben. Jedenfalls keines, das wahrzunehmen wäre.


Pia Piaggio auf LEA6

Der körnige Sand knirscht unter ihren Füssen, als sie sich dem von zwei Sphinxen gehaltenen Pfeil nähert, der zum Eingang des einzigen Bauwerks in dieser Ödnis weist.


Pia Piaggio auf LEA6

[Weiterlesen…]

Pia Piaggio bei #Occupy Wall Street

Vorwort :

Der heutige Artikel hat nicht nur einen aktuellen, politischen und wirtschaftlichen Hintergrund. Sein inhaltliches Schwergewicht unterstreicht auch das besondere Jubiläum, dass mit diesem Artikel erreicht worden ist.

Einhundert 99 Streifzüge durch virtuelle 3D-Welten!

Pia und Stephanie, das physisch-virtuelle Dreamteam der metaversen Berichtserstattung, bringen uns regelmäßig Geschichten und Begebenheiten aus virtuellen 3D-Welten. Welten, von denen so mancher glaubt, sie seien längst tot; andere wiederum behaupten, dass es sie gar nicht wirklich gäbe; und aus denen Dritte wiederum Dinge berichtet, die es nie gegeben hat.

Umso wichtiger ist es, Menschen und Avatare zu kennen, denen man vertrauen, und auf die man sich verlassen kann.

Deshalb sagt das ganze Team von avameo:) – natürlich inklusive aller Avatare – ganz herzlich Dankeschön für hundert neunundneunzig wundervolle Streifzüge, für die tolle reibungslose Zusammenarbeit mit Menschen, die über ganz Europa verteilt sind, und dafür, dass wir uns auf Euch beide verlassen können! (Nachtrag: …auch beim Nachzählen der Streifzüge)

….ja,ja, schon gut liebe Leser… hier ist er ja: der hundertste neunundneunzigste Artikel:

[Weiterlesen…]

Pia Piaggio bei Ballet Pixelle


Pia Piaggio bei Ballet Pixelle

Heute besucht Pia Piaggio eine virtuelle Ballett-Company in Second Life™. Das Ensemble Ballet Pixelle unter Leitung von Inarra Saarinen begann schon 2007 mit dem Experiment, klassisches Ballett in virtuellen Welten zu realisieren. Die kontinuierliche Arbeit daran führt zu ausgesprochen anmutigen Ergebnissen, wie die diversen Aufführungen zeigen.


Pia Piaggio bei Ballet Pixelle

[Weiterlesen…]

Pia Piaggios 100 Wortstreifzug


Pia Piaggios 100 Wortstreifzug

Es ist Herbst auf Edloe, wo Laurence Simon aka Crap Mariner jeden Tag eine 100 Wortgeschichte lesen lässt.

[Weiterlesen…]

Pia Piaggio im Goethe-Institut


Pia Piaggio im Goethe-Institut

Im August 2011 feierte das Goethe-Institut in Second Life™ sein dreijähriges Jubiläum. Damals, als diese virtuelle Welt noch im Hype lebte, entschied sich das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland für eine dortige Präsenz. Diesen Schritt sah man als Erweiterung der inhaltlichen Arbeit an, also die deutsche Sprache und Kultur global zu vermitteln. Heute will ich mit Pia Piaggio mal schauen, was aus der virtuellen Repräsentanz geworden ist. Trägt die Sim zu den Zielen des Instituts bei oder dümpelt sie verlassen und traurig im Gridozean herum?

[Weiterlesen…]

Pia Piaggio in der Bayerischen Staatsbibliothek


Pia Piaggio in der Bayerischen Staatsbibliothek

Im Mai 2008 eröffnete die Bayerische Staatsbibliothek eine virtuelle Replik in Second Life™. Anlässlich des 450-jährigen Jubiläums dieses altehrwürdigen Büchertempels wagte man damals den innovativen Schritt ins Web 3D. Man wollte sich damit „….den Herausforderungen der nächsten Stufe der Internetentwicklung frühzeitig und experimentell…..“ stellen. Heute will Pia Piaggio einen Streifzug auf die Insel der Information unternehmen und mal schauen, wie es um dieses Experiment steht.


Pia Piaggio in der Bayerischen Staatsbibliothek

„Oh weia, da jagst du mich aber auf schlüpfriges Parkett“, beschwert sie sich scharfsichtig. Denn immerhin steckt hinter der Umsetzung eine etablierte Agentur für Second Life Pojekte, deren Leistung so eine Pia nicht einfach die gelbe Karte zeigen kann. Mal ganz abgesehen von dem Renommee, das die BSB ehedem auszeichnet. Es ist also Vorsicht angesagt bei diesem Bummel durch das herrschaftliche Gebäude, in dem fast 10 Millionen wertvolle Dokumente aus allen Jahrhunderten beherbergt sind.

[Weiterlesen…]

Pia Piaggio entdeckt Warhol

University of Delaware in Second Life

Ein weiteres Mal entführt Pia Piaggios Streifzug auf die Sim einer amerikanischen Universität. Im Jahr 2011 gehört die Entdeckung und Auseinandersetzung mit virtuellen Welten schlichtweg zum Angebotskanon einer modernen, zukunftsorientierten Uni – jedenfalls in den USA. In Second Life™ Aktivitäten und Projekte zu realisieren, scheint für die dortigen Akademikerschmieden genauso selbstverständlich zu sein, wie eine Mensa. Dabei geht es weniger darum, dort Lehrveranstaltungen abzuhalten, als um eine Präsenz als solche. Die Möglichkeiten, eine virtuelle Dependance mit akademischen Inhalten zu füllen, sind nahezu unbegrenzt. Ob es sich nun um Ausstellungen einzelner Fachrichtungen handelt, oder die Realisierung von Forschungsprojekten und Simulationen, oder auch schlichtweg nur um die Präsentation des Studienangebots – alles ist möglich und macht Sinn. [Weiterlesen…]

Pia Piaggio studiert Astronomie


Pia Piaggio studiert Astronomie

Das Wissen um unsere Erde, die einen winzigen Planeten im System von Milliarden Himmelskörpern darstellt, raubt vielen Menschen die Nachtruhe und veranlasst sie, unermüdlich jenes weitläufige Universum zu erforschen, in dem sich unsere kleine Welt dreht. Dabei stoßen diese Astronomen regelmäßig auf Entdeckungen, die ihnen den Atem rauben, so beeindruckend sind manche Erkenntnisse in den ungeheuerlichen Tiefen des Weltraums.
[Weiterlesen…]

Pia Piaggio im Atomkraftwerk


Virtuelles Atomkraftwerk

Was zumindest in Deutschland und Japan bald ein Ende haben soll, fängt in Second Life® gerade erst an: der Bau von Atomkraftwerken. Allerdings dienen sie in der virtuellen Welt nicht der Energiegewinnung sondern ganz simpel als Lehr- und Studienmaterial. Die University of Denver (DU) hat auf ihrer Sim mit dem Namen Science School einen Atommeiler errichtet. Einerseits sollen dort die Dozenten Erfahrungen mit dem Lehren in virtuellen Welten sammeln, andererseits das in Atomkraftwerken arbeitende Personal geschult werden. Unter dem Arbeitstitel Where eduction meets innovation engagiert sich die DU für ein umfangreiches Kursangebot via E-Learning. Dazu gehört ebenfalls die Förderung der Kreation von Online-Kursen. Mehrere Stipendien in Höhe von $3000 stehen dafür zu Verfügung. [Weiterlesen…]