LSL versus Mono Performancevergleich

Die in Second Life® verwendete Programmierspache LSL wurde ja bekannter weise um eine weitere Sprache namens Mono ergänzt. Hier sieht man im Video einen Vergleich bezüglich der unterschiedlichen Leistungspotenziale. Links im Bild Code mit LSL, rechts mit Mono ausgeführt. Beide Scripte wurden Zeitgleich gestartet.

Second Life: Nächster Meilenstein: Mono

Linden Lab® legt einen weiteren Meilenstein in seiner Technik-Strategie: Die Implementierung eines Frameworks, um die Defizite von LSL zu kompensieren. Die gegenwärtig implementierte Linden Scripting Language (LSL) verfügt weder über eine vernünftige Typisierung ider Modularisierung noch über moderne Konzepte der Objektorientierung.

Hier musste sich Linden Lab® etwas einfallen lassen. Und zwar die Öffnung der InWorld-Sprache mit modernen Konzepten wie Vererbung, Objektorientierung und gleichzeitiger Abwärtskompatibilität von einer gigantischen Menge an bestehenden LSL-Scripten im aktuellen System (GRID). Die Antwort heißt Mono: Mono ist weniger eine Programmiersprache, sondern vielmehr auch ein Framework, was das Einbetten verschiedener Sprachen erlaubt. Mono ist die Microsoft .NET kompatible Open Source Laufzeit- und Entwicklungsumgebung, die auf den ECMA-Standards Ecma-334 und Ecma-335 basiert.

Erste Möglichkeiten zum Testen gibt es wohl schon. Mit Mono geht Linden Lab® einen sicheren Schritt in Richtung Zukunft, gekppelt mit der von Rosedale bereits angekündigten fundamentalen Öffnung der Architektur und der HTML on a PRIM-Funktion dürfen wir uns auf einen gewaltigen Entwicklungsschub freuen :-)

Und ein wenig Schadenfreude über die blinden Kritiker und Unkenrufe aus 2007, die den Zug verpasst haben, darf man mittlerweile haben – zumindest ein wenig :-) Es gibt eben die Sehenden und die Nicht-Sehenden !

Neues Buch im Franzis Verlag

Second Life® Buch Franzis Verlag LSL-Programmierung, Modellierung

Ein neues deutsches Buch erreichte vor ein paar Tagen unsere Redaktion. Es ist die Antwort vom FRANZIS Verlag, Professional Series, auf die bereits am Markt erhältlichen Bücher. Das Buch von Per Hiller mit dem Titel: „Design und Programmierung in Second Life®“ lässt zunächst vermuten, dass es nur für „Profis“ geschrieben ist. So heißt es auch auf dem Klappentext: „Die blaue Reihe von Franzis … Nichts für Einsteiger, aber für die, die es genau wissen müssen.“

Dies könnte zunächst den einen oder anderen Einsteiger entmutigen, sollte es aber nicht, denn: Die ersten 105 Seiten sind meiner Meinung nach durchaus für den Newbie bzw. den Einsteiger tauglich. Von den absoluten Basics, wie Anmeldung, The Big Six [Weiterlesen…]

TechTalk SecondLive, erste LSL-Schritte

In diesem Beitrag möchte ich einige Möglichkeiten von der Linden Scripting Language (kurz LSL) zusammenfassen. Dazu stelle ich im Anhang auch mein erstes Mini-Tutorial für Secondlife als PDF zum Download bereit. [Weiterlesen…]