Community Meeting in Berlin 3/3: BIZZin3D

Das BIZZin3D Meet up

Pünktlich um 16:00 Uhr startete am 02. Juni 2009 das von Tobias Neisecke und Jan Northoff organisierte 3D-Internet Business Meet Up in den Osramhöfen in Berlin.

Es gab vier Diskussionsrunden, zu denen hochkarätige Vertreter des 3D-Internets eingeladen waren. Ein kurze Übersicht darüber, wer mit wem und zu welchem Thema gesprochen hat
gibt’s auf der Open Sim-Seite von TalenRraspel virtual world ltd., die Übertragungen sind auf ustream.tv
zu sehen.

[Weiterlesen…]

Pia Piaggio sucht Bücher

Verständlicherweise interessieren Pia Piaggio die Orte im Second Life, an denen es um Literatur und Bücher geht, ganz besonders. Groß ist das Angebot an deutschsprachigen Communitys zu diesem Thema jedoch nicht gerade. Unter dem Suchbegriff „Bücher“ erscheinen ganze vier Orte, von denen einer derzeit nicht zugänglich ist.

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Literarisches Brachland

Zum Suchwort „Literatur“ gibt es gar nur zwei Einträge, zu „Lesung“ einen und zu „lesen“ gar keinen. Da sich das ausufernde Thema Literatur im Second Life so übersichtlich darstellt, möchte ich kurz auf alle drei Locations eingehen, die sich um virtuellen Lesestoff kümmern. Die Literaturgruppe „Brennende Buchstaben“ um Zauselina Rieko herum betreibt das KafeKrümelkram mit Bibliothek und Lesebühne im Apfelland Airport 1. „Event Island“ ist eine Kultur-Sim, wo unter anderem Sameja Lomba ihre Literaturburg bewohnt. Bisher noch nicht aufgeführt im Verzeichnis ist die Siersburg in Saarlouis, die sich seit einigen Monaten mit einem prallen Programm an Lesungen einen guten Ruf macht. Und schließlich gibt es noch „Pegasus”, von dem gemunkelt wird, dort gäbe es begehbare Gedichte.

[Weiterlesen…]

Interview im Deutschlandfunk

Hier das Interview im Deutschlandfunk mit Christian Scholz aka Mr. Topf und Johannes Moskaliuk. Thema: Was ist Second Life und was nicht?

House of Research legt Grundlagenstudie zu virtuellen Welten am Beispiel Second Life vor


Das zweite Leben auf dem zweiten Blick

Das Berliner Medienforschungsinstitut House of Research legt Ergebnisse einer Grundlagenstudie zu synthetischen Welten vor.

++ Fachartikel in Media Perspektiven erschienen
++ Präsentation auf dem medienforum.nrw am 11.06.2008

Vor gut einem Jahr hochgejubelt, dann ebenso abrupt fallen gelassen: am Beispiel von Second Life® lässt sich gut nachzeichnen, wie Hypes funktionieren. Oft weder im Auf- noch im Abschwung substantiell begründbar.

Der Medien-Hype basierte im Wesentlichen auf der expotenziell gewachsenen Zahl von Registrierungen, die allerdings wenig über die Zahl der tatsächlich aktiven Nutzer aussagt. Viele Unternehmen zog es 2007 ins Second Life, um dort nach neuen Marketing- und Vertriebskanälen zu suchen – oft allerdings mit Konzepten, die auf die Interessen und Motive der virtuellen Bewohner, auf die Logik des Systems, wenig bis keine Rücksicht nahmen. [Weiterlesen…]

„Second Life – Eine Gebrauchsanweisung für die digitale Welt“ von Christian Stöcker

Sponto, Eine Gebrauchsanweisung für die digtale Welt

Der 1973 geborene Spiegel-Online-Reporter ging 2007 als Avatarin Sponto durchs Grid und war damit einer der ersten deutschsprachigen Autoren, die über das Second Life® schrieben. Im unterhaltsamen Stil erzählt er von seinen Erfahrungen und Erlebnissen dort. Sponto „…stolpert in die Welt“, „….kauft sich Haut und Haar“, trifft „Müde Hostessen, nackte Gäste“, erlebt „Das zweite Sterben“ , gerät „…. in den Picassogenerator“ und schließt mit der Frage „Und was kommt jetzt?“. Dabei ist dies nur eine Auswahl der insgesamt 26 verschiedenen Kapitelüberschriften. [Weiterlesen…]

Europäische Kommission erkennt den Zukunftsmarkt Virtuelle Welten

In einem Interview von Tom Sperlich mit Gerald Santucci auf Technology Review geht es um die Frage, was wir in Zukunft für Anforderungen an das Internet zu erwarten haben. Santucci arbeitet bereits seit 1986 in der Generaldirektion Informationsgesellschaft und Medien der Europäischen Kommission und ist seit März 2007 Leiter der Einheit „Networked Enterprise & Radio Frequency Identification“.

Auf Seite 2 des Interviews liest man:

Technology Review: Sie erwähnen selbst häufig 3D Online-Spiele, respektive die virtuellen Welten. Es verwundert ein wenig, dass sich die EU für dieses in seiner Nützlichkeit durchaus umstrittene Thema interessiert.

Santucci: Gut, es mag ein bisschen eigenartig erscheinen. Aber betrachten Sie einfach mal den Fall der 3D-Technologien, denen durch populäre Spiele oder virtuelle Welten wie „Second Life“ der Weg bereitet worden ist. In fünf Jahren hat sich der Umsatz rund um Online-Spiele verdreifacht, und bei virtuellen Welten wird geschätzt, dass sie mehr als 60 Million Benutzer weltweit anziehen.

Diese Tendenz eröffnet interessante Aussichten für ein „3D-Internet“, mit Anwendungen der virtuellen Realität, die die Flexibilität und die Geschwindigkeit der digitalen Welt besitzen. Es versteht sich von selbst, dass zusätzlich zu den neuen technologischen Anforderungen, die der zugrunde liegenden Netzwerk-Infrastruktur dadurch gestellt werden, eine systematische Ausbreitung dieser virtuellen 3D-Welten weitere neue Herausforderungen mit sich bringt. Dazu gehört das Management multipler Identitäten, die Umwandlung virtueller Güter in reale Geldwerte und die Aufstellung von Richtlinien für den Datenschutz auch bei den digitalen Avataren.

Neue Suchmaschine für deutsche Second Life Community

Pressemitteilung von: S.Eicke Asmus

Viele haben danach gefragt. Nun ist es soweit. Die Werkzeugleiste für Second Life® wurde um eine neue Suchmaschine erweitert.
Die CommunitySuche.

Damit ist es via Google möglich, die interessanten Foren und Blogs der deutschen Second Life-Community direkt zu durchsuchen. Alle auf einmal!

Wer keine Symbolleiste nutzen will, kann seinen Browser trotzdem um die zusätzlichen Suchmöglichkeiten bereichern.
Auf der Website sl-toolbar.blogspot.com wird ein Link angeboten, der den aktuellen Internet Explorer oder Firefox entsprechend ergänzt.

Die Website www.SL-ToolBar.EU bietet die kostenlose Werkzeugleiste für SL an. Sie ist sowohl für den IE, als auch für den FF erhältlich und liefert dem Nutzer Links zu allen wichtigen Tutorials, Foren, Marktplätzen und Entwicklerseiten. Zahlreiche Newsfeeds, die über das Neuste aus der Second Life-Welt informieren, sind ebenfalls vorhanden. Auch ein Radio-Button, zum Empfang von Second Life® Radiosendern und -Podcasts ist integriert. [Weiterlesen…]

Second Life – Entdecke alle Möglichkeiten

Second Life® - Entdecke alle Möglichkeiten

…ist gerade frisch auf dem Hain eingetroffen. Der erfahrene IT-Journalist fächert darin für den Einsteiger in verständlichen Worten die virtuelle Welt des Second Life® auf und gibt dem Leser viele Infos und Tricks mit auf seinen Weg als Avatar. Und dieser Weg ist steinig, das hat sich mittlerweile herumgesprochen. Insofern ist es gut, ein weiteres Buch zur Orientierung im Second Life® in den Händen zu halten. Zahlreiche Snapshots sorgen für eine gute Verständlichkeit der Informationen aus dem virtuellen Leben.

Das gebundene Paperback stellt das Thema auf 202 Seiten in 10 Kapiteln dar. Es beginnt mit einer sehr ausführlichen Beschreibung zur Anmeldung des Avatars und einigen wichtigen Tipps zur optimalen Einstellung der SL-Software, besonders in Bezug auf die Schnelligkeit. [Weiterlesen…]

Metaverse08 – Die Konferenz für Second Life und virtuelle Welten in Europa

(Pressemiteilung).
Nach der erfolgreichen Inworld Premiere der Metaverse Konferenz im Vorjahr findet nun die Real World-Variante vom 27. bis 28. Mai 2008 im Kongresszentrum Karlsruhe statt.

Im Rahmen der mehr als 25 Vorträge der Metaverse werden fast alle Aspekte, die im Zusammenhang mit der kommerziellen Nutzung virtueller Welten und des 3-D Internets interessant sind abgedeckt. [Weiterlesen…]

Clash of Realities Köln

Die von der Fachhochschule Köln vom 05.03 bis 07.03.2008 ausgerichtete Konferenz Clash of Realities scheidet weiter die Geister beim Thema „Virtuelle Realität. In einem Beitrag des Deutschlandfunks wird erkannt:

Die erste Konferenz vor zwei Jahren war ein Erfolg, die jüngste hat Schwierigkeiten, mit ihrem Gegenstand Schritt zu halten.

Golem veröffentlichte gestern ein Interview mit Prof. Winfried Kaminski, Programmdirektor und Co-Organisator der ‚Clash of Realities‘, über Computerspiele und Medienkompetenz.

Computerspiele, die emotionalste Form von Medien