Datenmigration von Second Life nach OpenSimulator und zurück

Offensichtlich schläft und schläft und schläft Linden Lab oder aber die Firma aus San Francisco hat eine Strategie in der Schublade, die uns alle noch mächtig überraschen wird.

Nachdem Rezzable ankündigte, die Linden Lab-Plattform zu verlassen und nach OpenSimulator zu ziehen, ist jetzt zu erfahren, dass Rezzable ein Datenmigrationstool bereitstellen möchte, um Second Life-Regionen nach OpenSimulator zu portieren.

Das Ganze läuft über sogenannte OAR-Dateien ab, welche Daten wie Primgröße, Primart, Primposition, Terraindaten usw. speichern.

Insgesamt enthält das Softwarepaket drei Werkzeuge:

  • SIM2OAR: Dieses Tool erzeugt aus in Second Life liegende .OAR-Dateien, die in OpenSimulator importierbar sind
  • OAR2SL: Dieses Tool importiert eine .OAR-Datei in Second Life
  • OAR Editor: Ein Editor, um das OAR-XML-File zu editieren

OpenSIM vs. Second Life

Rezzable, eine der kreativsten Firmen im Umfeld Virtueller Welten mit Sitz in London, stellt die SIM-Aktivitäten in Second Life ein und schwenkt auf OpenSimulator.

Hier eines der neusten Machinima-Videos von Rezzable:


Weitere Videos von rezzable gibt es auf dem YouTube-Channel.

Good bye, rezzable SIMs in Second Life and welcome to the rezzable GRID auf Basis von OpenSimulator.