Pia Piaggio in der neuen Schweiz


Die neue virtuelle Schweiz

Im Second Life® verkörperte sich die virtuelle Schweiz bisweilen im SwissHouse, einer sehr angenehmen Lokalität, in welcher von Zeit zu Zeit der SwissTalk stattfand. Am Abend des 11.September wurde die alte Schweiz mit einem bombastischen Fest auf der neuen Sim verabschiedet und macht damit Platz für eine schweizer Community mit völlig neuem Gesicht und dem vielversprechenden Namen Virtuallab. [Weiterlesen…]

Crossworld-Communication

Hinreichend bekannt ist mittlerweile, dass die Schweizer ein gewisses Hustenbonbon erfunden haben. Im Jahr 2007 hat ein findiges Beratungsunternehmen auf Grund einer Kundenanfrage dann auch die Welt von Second Life zu schätzen gelernt.

Interessant dabei ist, dass Kommunikationsberater Stefan Grob privat den selben Weg gegangen ist, den viele Menschen auch schon hinter sich haben. Anmelden bei Second Life, verloren herumstehen, Achsel zucken und… wieder ausloggen.

[Weiterlesen…]

Lebenshilfen – Lebenslügen

Zweiter Swiss Talk der Dreierstaffel „Reales aus dem virtuellen Leben“ in Second Life

Mit Beteiligung des Schweizer Fernsehens ging vor einem Monat der erste SwissTalk der Dreierstaffel „Reales aus dem virtuellen Leben“ zum Thema virtuelle Liebe erfolgreich über die Bühne. Die zweite Folge kann am Montag, 10. November 2008, um 21 Uhr in Second Life live mitverfolgt werden. Die Besucher dürfen sich auf eine spannende Diskussion und die virtuelle Premiere eines einzigartigen Experiments zum Thema „Lebenshilfen – Lebenslügen“ freuen. [Weiterlesen…]

Pressefotografie in Second Life

Wie auch bei uns im Angebot zu finden, Informiert nun Complecta zum Thema „Pressefotografie in Second Life“:

St. Gallen / Second Life, den 26. Juni 2008

M E D I E N I N F O


Complecta bietet Pressefotografie in Second Life

Die Angebote in der virtuellen Welt Second Life (SL) werden immer vielfältiger: Neu bietet die St. Galler Agentur Complecta neben der Kommunikation auch professionelle Event- und Pressefotografie in der 3D-Welt an. Eine innovative Dienstleistung.

In der „echten“ Welt werden Anlässe, Eröffnungen und Produktlancierungen schon lange mit Fotos dokumentiert. Dies verleiht den Informationen mehr Unterhaltungswert, Inhalt und Anschaulichkeit. „Professionelle Event- und Pressefotografie macht auch in Second Life Sinn – schliesslich ist die virtuelle Welt genauso real und existent, wie das echte Leben“, ist Stefan Grob, Geschäftsleiter der Complecta, überzeugt. Und weiter: „In der Pressearbeit nehmen gute Fotos einen immer höheren Stellenwert ein. Als erste PR-Agentur der Schweiz, die auch in Second Life eine Präsenz hat, ist es nur logisch und konsequent, dass wir unseren Service der Pressefotografie auch inworld anbieten.“ Die SL-Reporter der Complecta haben sich während der letzten Monate in Second Life viel Know-how über perfektes „Photocapturing“ angeeignet und sind nun fit, Events, SL-Präsenzen, Porträts und andere virtuelle Designs wirkungsvoll in Szene zu setzen. Damit ergänzt die Complecta Ihr Angebot in der virtuellen Welt um eine innovative Dienstleistung.
[Weiterlesen…]

Second Life auf orbit-iEX-Messe in der Schweiz

Wer glaubt, mit dem nachlassenden Medien-Interesse an virtuellen Welten sei der Second-Life-Hype am Ende, täuscht sich. Jede Woche eröffnen Unternehmen neue virtuelle Filialen und übertreffen sich gegenseitig mit innovativen Einsatzszenarien.

Weitere Infos findet man hier.

Bewegung im Web.3D

Bei Linden Lab, um Second Life® und virtuellen Welten bewegt sich so Einiges: Veränderungen in der Führungsetage bei Linden Lab, IBM pusht die Entwicklung von virtuellen Welten, Balderton Capital steigt bei Metaversum ein, Pixelpark bei der Otherland-Group.

Nachdem die Deutsche Post und Mercedes ihre Second Life®-Auftritte beendeten, wagen sich neben TUI und Thomas Cook neue Reiseveranstalter in Second Life®. Jüngstes Beispiel ist der schweizer Reiseveranstalter Kuoni, der mit sein Experiment für den 10. April ankündigt. Leider fehlt Kuoni der korrespondierende Web-Auftritt unter www.kuoni.ch/secondlife.

Reiseveranstalter scheinen genügend Vorstellungsvermögen für Businesspotential mitzubringen, während anderen die Fantasie ausgeht. In diesem Bereich untersuchen wir aktuell den chinseischen Mittelstand als Zielgruppe für die deutsche Tourismusbranche im Zusammenhang mit dem Web.3D. In Form einer Masterabeit, die von Frau Juan Yang in Kooperation mit der Hochschule der Medien in Stuttgart durchgeführt wird, werden hier Untersuchungen und Interviews durchgeführt. Betreut wird die Masterarbeit von Prof. Dr. Wilfried Mödinger als Referent und von mir als Co-Referent.

Complecta – Erste Schweizer PR-Agentur in Second Life

„PR-Agentur verdient Geld in Second Life®“

So der Titel eines Artikels in einer Schweizer Zeitung Namens CASH (direkte url nicht verfügbar).

Vorbei sei nur der Medienhype, so Stefan Grob von Complecta, „immer mehr Firmen wollen auf Second Life® präsent sein und Ihren Auftritt professioneller gestalten“.

Auf dem dazu eingerichteten Blog findet man weitere Informationen.

Hier die Pressemitteilung

Second Life wird wieder billiger für Europäer

Pressemitteilung. Der heutige tiefe Fall des US-Dollar gegenüber den europäischen Währungen Euro und Schweizer Franken hat auch Auswirkungen auf das virtuelle Leben in Second Life®: Bei euroSLEX, der europäischen Tauschbörse für Linden-Dollars, erreichte der Durchschnittskurs aus Ankauf- und Verkaufspreis 400 Linden-Dollars pro Euro. Zeitweise wurden sogar 408 Linden$ für einen Euro bezahlt. [Weiterlesen…]

euroSLEX bietet neue Einnahmequelle in Second Life

(Pressemitteilung) Mit dem heute gestarteten „euroSLEX Partner-Netzwerk“ können euroSLEX-Partner in Second Life® Geld verdienen, und das sogar ohne online zu sein.

funktioniert ganz einfach: die Partner stellen Werbe-Objekte von euroSLEX, der europäischen Handelsplattform für Linden-Dollars, in Second Life® auf. Im Gegenzug erhalten sie einen Anteil am Umsatz der Kunden, die durch diese Objekte geworben wurden.

das euroSLEX Partner-Netzwerk ist nicht irgendein Partnerprogramm: Hier gibt es direkte und indirekte Provisionen, größtmögliche Transparenz, sowie aktuelle und detaillierte Daten zur Optimierung dieser neuen Einnahmequelle.

Angebot richtet sich vor allem an die Besitzer von Sims, Malls, Shops, Clubs etc. in Second Life®. [Weiterlesen…]

Swiss Talk in Second Life am 11. Februar

Am 11.02. geht auf den SwissTalk Didi Wunderle und weitere Personen der Frage nach, ob für die Bereiche Marketing und Kommunikation in der virtuellen Welt andere Massstäbe gelten als im realen Leben.

Ort, Zeit und Datum des Swiss Talk: Montag, 11. Februar 2008, 21.00 Uhr (Schweizer Zeit), Swiss House