Konvergenz: Augmented Reality, Virtuelle Welten, Human Interfaces

Die Konvergenz von Augmented Reality, Virtuellen Welten und Human-Interface-Innovationen wie Microsoft Natal für die xBox 360 in Verbindung mit dem mobilen Internet, werden unsere Welt fundamental umkrempeln.



Seit 2006 beobachten wir diese Technologien und es ist erstaunlich, wie schnell diese in die Massenmärkte Einzug erhalten. [Weiterlesen…]

Sony Playstation Motion Controller

Nach der unglaublichen Demo des 3D-Scanners, der künftig für die XBox zu bekommen sein soll, hat Sony jetzt seinen Prototypen auf der Spielemesse in L.A. ins Rennen geschickt.



Hier wird eine Kombination von Bewegungsscanner und herkömmlichem Controller mit Bewegungssensoren verwendet. Der Controller sieht aus wie eine Taschenlampe, mit einer leuchtenden Kugel am oberen Ende. Die Kugel wird vom Scanner erkannt, die Position errechnet, und die Daten für die Feinheiten wie Rotation und Neigungswinkel liefert die Sensorik des Controllers. Die Genauigkeit ist dabei so hoch, dass auch Malen und Schreiben präzise verwirklicht werden kann. [Weiterlesen…]

FooPets – Realistisch aussehende virtuelle Haustiere mit Anspruch

Coming soon: FooPets sollen die Tamagotchis des 3D-Internets werden. Die fast echt wirkenden niedlichen Katzen- und Hundewelpen wollen nach der „Adoption“ beschäftigt, gefüttert und entwurmt werden – und damit ganz nebenbei Kinder für ein „echtes“ Haustier vorbereiten.

[Weiterlesen…]

„Ein Quantum Trost“ in Twinity: Mit der Lizenz zum Entertainment

Ab dem 16. Oktober feiert die 3D-Onlinewelt www.twinity.com den bevorstehenden Kinostart des neuen James-Bond-Abenteuers „Ein Quantum Trost“. Das CineStar CUBIX und das Sony Center im virtuellen Berlin erstrahlen dabei im Look & Feel von „Ein Quantum Trost“.
Kinofans erwarten Trailer, Interviews, die Flashgames zum Film, Gewinnspielaktionen und alles Wissenswerte rund um den Kinostart des Blockbusters.



Berlin, 16. Oktober 2008 – Die Metaversum GmbH gibt heute
bekannt, dass anlässlich des bevorstehenden Kinostarts von
„Ein Quantum Trost“, Teile der virtuellen Welt Twinity im Look &
Feel des Blockbusters erstrahlen werden. Sowohl das beliebte
virtuelle Kino CineStar CUBIX am Alexanderplatz als auch das
neue Sony Center am Potsdamer Platz werden für die
Promotion des neuen Kino-Blockbusters im virtuellen Berlin im
Style des Kinofilms gestaltet. Die Promotion startet mit einer
großen Opening-Party am 16. Oktober 2008 um 19 Uhr im
virtuellen Sony Center, gefolgt von weiteren Bond Parties im
CineStar Cubix.

[Weiterlesen…]

House of Research legt Grundlagenstudie zu virtuellen Welten am Beispiel Second Life vor


Das zweite Leben auf dem zweiten Blick

Das Berliner Medienforschungsinstitut House of Research legt Ergebnisse einer Grundlagenstudie zu synthetischen Welten vor.

++ Fachartikel in Media Perspektiven erschienen
++ Präsentation auf dem medienforum.nrw am 11.06.2008

Vor gut einem Jahr hochgejubelt, dann ebenso abrupt fallen gelassen: am Beispiel von Second Life® lässt sich gut nachzeichnen, wie Hypes funktionieren. Oft weder im Auf- noch im Abschwung substantiell begründbar.

Der Medien-Hype basierte im Wesentlichen auf der expotenziell gewachsenen Zahl von Registrierungen, die allerdings wenig über die Zahl der tatsächlich aktiven Nutzer aussagt. Viele Unternehmen zog es 2007 ins Second Life, um dort nach neuen Marketing- und Vertriebskanälen zu suchen – oft allerdings mit Konzepten, die auf die Interessen und Motive der virtuellen Bewohner, auf die Logik des Systems, wenig bis keine Rücksicht nahmen. [Weiterlesen…]

komm.passion interactive präsentiert neuen 3D-Converter

Dresden, 5. 6. 2008. Auf dem Dresdner Zukunftsforum hat die
Kommunikationsagentur komm.passion den ersten 3D-Converter
für virtuelle Welten vorgestellt. Das neue Tool ermöglicht eine detailgenaue
Übertragung dreidimensionaler Formen nach Second
Life. Namhafte Unternehmen wie Sony, Head und T-Systems Multimedia
Solutions nutzen bereits diese innovative Technologie für
Ihren Markenauftritt.

„Das neue Tool ist ein wichtiger Schritt in Richtung 3D-Welten im Internet“,
sagt Alexander Schimkat, Director Interactive bei komm.passion.
„Beliebige räumliche Formen sind nun ohne technische Umwege in der
virtuellen Welt abbildbar. Mit dem 3D-Converter können Unternehmen
Kampagnen in virtuellen Welten wesentlich einfacher und schneller
realisieren. Auch Aktionen mit kurzer Vorlaufzeit lassen sich jetzt problemlos
umsetzen.“ [Weiterlesen…]

Sony Home Public Beta ab November 08

Im „fast offiziellen“ Blog Threespeech sind neue Screenshots der für Anfang 2009 angekündigten Sony Home Plattform aufgetaucht. Die offene Beta Phase wurde vom Kreativdirektor Ron Festejo in einem Interview für November 2008 bestätigt. Passend hierzu gibt es auch ein neues Video:

ABN AMRO mit Telepräsenztechnologie

Die niederländische Bank ABN AMRO setzt als erste Bank eine Telepräsenztechnologie von Sony ein. Dabei handelt es sich um eine Art Viedokonferenztechnik mit „speziellen 3D-Effekten“ und der Möglichkeit, dass sich Gesprächspartner direkt in die Augen schauen können.

Sicherlich wird über die Augen ein höherer Grad an Immersion erzeugt, allerdings fehlt hier der gemeinsam geteilte virtuelle Raum, in dem man gemeinsam handeln kann. Diesen Aspekt virtueller 3D-Welten halte ich für einen entscheidenen Erfolgsfaktor für das 3D-Internet. Das „Teil-der-Welt“-System meines WIKT Metamodells beinhaltet diesen Aspekt.

Business-Aktivitäten verlagern sich zunehmend in virtuelle Welt

San Francisco (pte/05.05.2008/13:55) – Second Life® (SL) http://www.secondlife.com entwickelt sich zunehmend zu einer parallelen, virtuellen Geschäftswelt. Dieser Ansicht ist zumindest Philip Rosedale, Erfinder des Online-Universums, der prophezeit, dass sich Business-Meetings in Zukunft verstärkt in den virtuellen Raum verlagern werden. In einem Interview mit der britischen Zeitung The Observer bezeichnet Rosedale die Online-Geschäftsaktivitäten als das „nächste große Ding“ in Second Life. Anstatt sich in ein Flugzeug zu setzen und um die halbe Welt zu fliegen, würden sich Geschäftsleute künftig einfach in virtuellen Konferenzsälen von SL treffen und dort ihre Besprechungen abhalten.

Der Trend zur virtuellen Vernetzung im Businessbereich zeigt sich auch am Beispiel der Online-Community Xing http://www.xing.com . Die Plattform ermöglicht unter anderem die Organisation von Networking-Live-Events, bei denen sich Mitglieder persönlich treffen und ihre virtuellen Kontakte ins reale Leben übertragen. 2007 wurden rund 44.000 öffentliche Live-Events von Xing-Mitgliedern organisiert, so die Information des Unternehmens auf Nachfrage von pressetext. Die Premium-Nutzer hätten zudem die Möglichkeit, Jobangebote auf dem Portal einzustellen und so nach neuen Mitarbeitern für ihr Unternehmen zu suchen. [Weiterlesen…]

Sony verschiebt Termin für Home erneut

Schon im September 2007 wurde der Termin der 3D Anwendung „Home“ von Sony verschoben. Einen neuen Termin gibt es noch nicht, aber es wird von Herbst 2008 gemunkelt. In einem Artikel auf WinFuture.de liest man:

Sony plant außerdem Querverbindungen zu anderen Plattformen. Playstation-Nutzer sollen so direkt mit Mii-Avataren der Wii-Community von Nintendo sowie mit Usern von Second Life® in Kontakt treten können.

Das hört sich ja spannend an…