Pia Piaggio wird politisch

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Anfang letzten Jahres machten sich die deutschen Politiker auf ins Second Life und eröffneten Politik Land, das politische Deutschland im Netz. Diese Initiative ging jedoch weniger von der ausgelasteten Bundesregierung aus, als von dem politisch engagierten Christian Hochhuth, der dadurch sein Web Forum politik.de begehbar für Avas und Avinnen machen wollte. Die These lautete „Wenn die deutsche Politik das reale Ich seiner Bürger schon nicht motivieren kann, dann versucht sie es halt mal mit dem virtuellen Ich. Vielleicht sind Avatare weniger politikmüde.“ Also entwarf man eine Sim, baute dort die deutsche Politiklandschaft dreidimensional auf und tat anfangs einiges dafür, was reichlich Traffic schaffen sollte. Man bot den politischen Dienstag an , wo sich Parlamentarier ihren Fans oder Feinden virtuell stellten. Es gab Podiumsdiskussionen zu diversen Themen, die sogar recht gut besucht waren. In einem Interview, als Video gepostet am 24. April 2007 sagte Christian Hochhuth zur Intention dieses virtuellen Unterfangens, man wolle dadurch den „Spaßfaktor” an der Politik vergrößern.

[Weiterlesen…]

„Second Life – Eine Gebrauchsanweisung für die digitale Welt“ von Christian Stöcker

Sponto, Eine Gebrauchsanweisung für die digtale Welt

Der 1973 geborene Spiegel-Online-Reporter ging 2007 als Avatarin Sponto durchs Grid und war damit einer der ersten deutschsprachigen Autoren, die über das Second Life® schrieben. Im unterhaltsamen Stil erzählt er von seinen Erfahrungen und Erlebnissen dort. Sponto „…stolpert in die Welt“, „….kauft sich Haut und Haar“, trifft „Müde Hostessen, nackte Gäste“, erlebt „Das zweite Sterben“ , gerät „…. in den Picassogenerator“ und schließt mit der Frage „Und was kommt jetzt?“. Dabei ist dies nur eine Auswahl der insgesamt 26 verschiedenen Kapitelüberschriften. [Weiterlesen…]

Pia Piaggio sucht Hilfe

Ich habe es ja schon angedeutet: ich muss Pia auf die Sprünge helfen. Die Möglichkeiten mit meiner Avatarin sind so groß, dass ich sie nicht völlig alleine erkunden kann. Zum Thema „Avatar – Avatarin“ bin ich übrigens fündig geworden: SPONTO, Pia Piaggios ehemalige Kollegin vom Spiegel, nannte sich Avatarin und legitimiert somit den Gebrauch des Wortes in der femininen Form. Wunderbar. [Weiterlesen…]

Hauptpreis 20.000 L$ – Gewinner und Preise

HauptgewinnerJa, so sieht eine Gewinnerin aus. Etwas schüchtern, aber etwas feuchte Hände bekam sie schon, als DJ Skyfreak Hykova verkündete, dass einer der beiden Damen, die je ein Auto gewonnen haben, auch noch 20.000 L$ gewonnen hat. Tja, das ist sie, der Star des gestrigen Abends: Zoe Rodenberger gewann nicht nur 20.000 L$, sondern noch einen gelben Flitzer hinzu!

Aber es gab ja noch viele viele andere Preise, wie z. B. das Second Life® Englisch Coaching von Natasha Stemberg, Karrierecoachingstunden von Thomas Klug und weitere Preise, wie die C-Klasse oder eine SL-Erlebnisrundreise mit Brunello Burns …. Aber lest selbst. In folgender Tabelle veröffentlichen wir die Gewinner des gestrigen Abends auf KybernEthik 1 im SysWhite Danceclub.

Gewinner Preis Bemerkung
Zoe Rodenberger L$20000 SL InWorld Preis, ausgezahlt
Zoe Rodenberger Musashi Motor Sports Zero GT Bitte bei Vin Tomsen melden, wegen Transfer
Rihanna Goldflake Mercedes C Klasse Bitte wegen Transfer bei Vin Tomsen melden
Neo Catteneo Englisch Coaching mit Natasha Stemberg Bitte mit Patrick Wunderland in Verbindung setzen
Irvin Dagger Management Coaching / Karriereberatung mit Thomas Klug Bitte InWorld mit Till Binder in Verbindung setzen
Christoph Messmer SL Erlebnissrundreise mit Brunello Burns Bitte InWorld mit Burnello Burns in Verbindung setzen
Brunello Burns, Miara Lubitsch, Headbud Hammerer
Je ein RADIOYous von Radio You FM Bitte InWorld mit Patrick Wunderland in Verbindung setzen
Goody Oh, Geyer Schnyder, AgentOfBrutality Carter, Kessi Clary, Wilbur Pidgeon 5 CDs: Ladytron, VNV Nation, Stone The Crow, Wumpscut Bitte InWorld mit PfanneHeiss Bailey von Hardbeat Promotion oder Patrick Wunderland in Verbindung setzen
zwieder vidor, zacken Bracken, Xcenia Writer, Wayne Larsen, Vincent Musketeer, Viet Oh, Vieeto Voom, Uwe Streeter, Treuer Freund, Tommy Corrigible, Tom Pascale, TJ Ay, Spring DeCuir, Sponto Apparatchik, SirDon Zanetti, Silvio Interflug, Shisha Daehlie, sHin Voom, SamyJo Ah, sabse Alcott, Rubicon Molinaro, Rob Deere, RazorT Ratite, Pixeleen Mistral

JE EIN POSTER VON „NINE INCH NAILS“

Bitte InWorld mit PfanneHeiss Bailey von Hardbeat Promotion oder Patrick Wunderland in Verbindung setzen

Wie wirklich ist die Wirklichkeit ….

Bild: Werner Horvath
Watzlawick

Am 31. März ist ein großer Denker, Konstruktivist und Kybernetiker, von uns gegangen. Paul Watzlawick ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Sein Erbe ist ein großes Werk, das mich persönlich stark geprägt hat. Leider konnte ich Paul Watzlawick nicht mehr persönlich kennenlernen. Im vernetzten Sinne trennte verband mich nur noch eine Person von mit ihm, nämlich Monika Broecker, die mir heute den offiziellen und autorisierten Nachruf seiner Famile übermittelte, den ich am Ende des Artikels original wiedergebe.

Mit solch genialen Büchern wie „Wie wirklich ist die Wirklichkeit“ hat Paul Watzlawick schon Themen wie Kommunikation, Realität, Virtualität und Wirklichkeit lange vor Erscheinungen wie Second Life® thematisiert. Nach dem ersten Medienrummel über Second Life® kommen zum [Weiterlesen…]

Spiegel-Sponto is on the way

Nach Avastar ist nun auch Spiegel Online mit einem eingebetteten Journalisten am Start. Der ist vorerst weiblich und heißt Sponto. Wir sind gespannt, was uns der Tankgirl-Verschnitt aus seinem virtuellen Tagebuch so alles aus der „bizarren 3-D-Welt.“ zu berichten hat.