Content is the King! Verlage am Tropf von Apple?

Verlage am Tropf von Steve Jobs

Schaut man sich die Naivität der Print-Verlage im Umgang mit den Online-Medien an, so wird das Ausbluten der aussterbenden Analogtiere ein schlimmes Ende nehmen. Steve Jobs lässt die Verlagsbranche gnadenlos ablitzen, indem Apple den Vertrieb des iPads als Bundle mit Zeitschriftenabos untersagt! Trotz allem bietet die WELT nach wie vor ein 24-Monats-Abo im Bundle mit einem iPad WiFi, 3G, 32GB für einen Gesamtpreis von € 1176 an! [Weiterlesen…]

Facebook 2.0 und der Sturz der Old Economy

Wenn es um Geld geht, geht es um Macht. Wenn es um die Zahlungsmittel geht, dann ist Krieg! Denn wer die Zahlungsmittel kontrolliert, der hat Macht. Bisher verteidigte die Old-Economy die physischen Reviere des stationären Einzelhandels vor der New-Economy erfolgreich.

New-Economy Protagonist und Facebook-Chef Mark Zuckerberg baut sich gegenwärtig eine Struktur auf, mit der er einen erneuten Angriff wagen könnte, um einen Dolch in das „Zahlungsmittel-Herz“ der Old Ecomomy zu stoßen. Es geht darum, den stationären Einzelhandel der alten Welt durch die New Economy zu übernehmen!

Dabei ist das nicht der erste Versuch. Das 1999 gegründete Unternehmen PayBox versuchte schon damals das Handy als elektronische Geldbörse für den Einsatz im stationären Einzelhandel in den Markt zu bringen. Mathias Entenmann, damaliger Founder und CEO von der Paybox musste seinen Bezahldienst via Handy in 2003 wieder einstellen, übriggeblieben ist die PayBox in Österrreich. Obwohl er die Deutsche Bank mit im Boot hatte, sprangen wichtige strategische Partner wie die Telekom plötzlich ab. [Weiterlesen…]

Linden Lab entlässt 30% der Belegschaft

Wie bereits vorgestern angedeutet, schlug unser kybernetischer Seismograph aus. Heute erreicht uns die Nachricht, dass Linden Lab 30% der Mitarbeiter entlässt, Gerüchten zufolge wird sogar das Office in Singapur geschlossen. Eine offizielle Bestätigung durch Edelman erreichte uns noch nicht. Die starken Restrukturierungsmaßnahmen sind weitere Signale, dass Linden Lab, Second Life möglicherweise für einen Verkauf vorbereitet. Laut der Meldung wolle man noch profitabler werden und sich auf eine künftige „Integration“ mit Social Media vorbereiten, so scheint es mir durch (Facebook lässt grüßen). [Weiterlesen…]

Next Generation: Die strategische Bedeutung von OpenSource für das 3D-Internet

Am 12.03. hatten wir zwei Vorträge im Startblock, das zentrale Themen war diesmal: The Next Generation – Die strategische Bedeutung von OpenSource für das 3D-Internet. Ein ausgewähltes Publikum von Interessierten aus den unterschiedlichen Industriezweigen und hochkarätige Experten tauschten sich nach den zwei Vorträgen beim Networking aus.

Hier die zwei Vorträge:

Die nächsten Veranstaltungen sind am 21. und 24.04. in Wiesbaden

  1. Selbstvermarktung im Web 2.0 – Personal Public relation 2.0
  2. Next Generation – Kosteneinsparungen durch den Einsatz virtueller Welten

Geldwäsche durch Virtuelle Welten

Gestern berichtete die Süddeutsche:

… In seinem jüngsten Vermerk zur Strategie gegen die Finanzierung von Terrortaten stellt der EU-Beauftragte Gilles de Kerchove fest, neue Zahlungsmethoden und alternative Überweisungssysteme seien anfällig für die Finanzierung terroristischer Aktivitäten. …

… „Außerdem wurden 2006 schätzungsweise über eine Milliarde US- Dollar für Waren und Dienstleistungen in digitalen beziehungsweise virtuellen Gemeinschaften (z.B. secondlife.com) ausgegeben“, heißt es in de Kerchoves 19-seitigem Papier.

Ein sehr großes Potential der Geldwäsche bergen neue und wenig kontrollierte Zahlungssysteme, so heiß es weiter.

Gut, das die Diskussionen endlich ernst genommen werden und auf den Tisch kommen. Dadurch wird die Relevanz deutlicher, auf die wir uns zubewegen. Im übrigen wiesen wir bereits am 14. Januar 2007 auf die Problematik der Geldwäsche in Virtuellen Welten hin. Wann werden wohl die Finanzämter aufwachen?

Marketingkonzeptionelle Möglichkeiten für SL

Marketingkonzeptionelle Möglichkeiten für die virtuelle Welt Second Life

Mit dem Titel „Marketingkonzeptionelle Möglichkeiten für die virtuelle Welt Second Life“ liegt uns nun die Veröffentlichung der Diplomarbeit von Frau Judit Will vor. Die Arbeit erschien im wissenschaftlichen Buchverlag VDM und umfasst 102 Seiten.

Auf der Rückseite des ist zu lesen: [Weiterlesen…]

StageSpace / Maquari Update

gerade über René und Deutsche Startups über Maquari bzw. StageSpace gelesen:

Der 3D-Welten-Produzent StageSpace AG (www.stagespace.de) schickt seine Community maquari (www.maquari.de) in Rente. Die Plattform ging Ende des vergangenen Jahres an den Start. Die Nutzer können sich seitdem eigene Räume anlegen und diese nach ihren Vorstellungen gestalten. Mit den Anmeldezahlen ist Fabien Röhlinger, Vorstandschef von StageSpace, eigentlich zufrieden. “Wir haben aber Anfang des Jahres konzeptionelle Schwächen analysiert und arbeiten seither an einem neuen Produkt.” Die neue 3D-Welt laufe direkt im Browser und biete sehr viel mehr Fun und Action. Zudem könnten die Nutzer Ziele definieren und die 3D-Community in andere Websites einbinden. Das Nachfolgeprodukt soll noch in diesem Jahr an den Start gehen.

Fabien deutete diese Strategie bereits Anfang des Jahres mir gegenüber an. Jetzt wird es ernst! Wir freuen uns auf den neuen Start und warten gespannt ab, was er uns präsentieren wird. Nähere Infos stehen uns noch nicht zur Verfügung.

Viel Erfolg!

Pia Piaggios SL 5B-Nachruf

Pia Piaggio hat sich in den Kopf gesetzt, in letzter Minute die 5.Geburtstagsfeier ihres Metaversums zu besuchen. SL 5B ist das Schlagwort für eine Ausstellung und Veranstaltungsreihe, welche die Residents seit dem 23. Juni, dem offiziellen Geburtstag des SL, zwei Wochen lang in Atem hielt.

Wir verstricken uns in eine Diskussion. Ich gebe zu bedenken, es sei nicht gerade interessant, über eine Sache zu berichten, die am 7. Juli schlichtweg vom Server verschwindet. Nicht einmal eine Slurl würde sie in ihrem Text angeben können. Aber Pia bleibt beharrlich. „Die SL 5B muss man einfach gesehen haben. Lieber spät, als nie! Und ich kann ja auch so eine Art Nachruf schreiben. Bei so einem gewaltigen Fest macht das noch nachträglich Ehre“, erwidert sie absolut überzeugt von ihrem Unterfangen.

Nun gut. Vielleicht hat sie ja recht. Immerhin zeigten dort über 600 Aussteller, verteilt auf 20 Sims, was die virtuelle Welt ihren Benutzern derzeit so anbietet. Die Ausstellungsfläche entspricht übrigens der Gesamtgröße des Second Lifes, als es vor fünf Jahren startete.

[Weiterlesen…]

The AvaStar im neuen Look & Feel

Die AvaStar der BILD digital GmbH & Co. KG gibt es jetzt im neuen Look & Feel. Wie bereits vermutet, fährt man auch eine neue Strategie, denn von einer PDF-Ausgabe scheint man Abschied zu nehmen. Dafür sieht man nun mehr Online-Content. Außerdem wird neben Second Life auch über weitere Metaversen wie There, Kaneva und Entropia geschrieben.

Neue Marktforschungsanalyse über virtuelle Welten von Strategyanalytics

Laut einer aktuellen Marktforschungsanalyse von Strategyanalytics werden in den nächsten zehn Jahren 22% der Breitbandnutzer weltweit in mehr als einer virtuellen Welt unterwegs sein.

Strategy Analytics Präsident Harvey Cohen hierzu: „Trotz einer Vielzahl an Hürden präsentieren virtuelle Welten einzigartige Marketingmöglichkeiten um gefragte Zielgruppen zu erreichen. Sie sollten Teil des Marketingportfolios jeder Firma sein.“

Weitere Infos
http://areagames.de/areagames/news/79129
http://www.gamedaily.com/articles/news