Pia Piaggio bei den Mayas

Pia Piaggio bei den Mayas

Alle Jahre wieder findet in Second Life™ der Kongress Virtual Worlds Best Practices in Education, kurz VWBPE statt. In diesem Jahr feierten die 3D Bildungsevangelisten das fünfjährige Jubiläum. Gleich zweifacher Gewinner wurde die Sim Maya Island. Bei diesem Projekt der University of Washington zeigen Studenten, wie gut sie mit virtuellen Welten umgehen können. Die Sim entstand im Rahmen eines Virtual World Certificates, das sie während ihres Studiums absolvieren, um auf das Internet der Zukunft vorbereitet zu sein.

[Weiterlesen…]

Pia Piaggio im E-CNCS

Pia Piaggio im E-CNCS

Komischer Titel, mag man jetzt denken. Genau genommen hätte er lauten müssen: Pia Piaggio im E-Centre Nacional du Costume du Scène, was aber viel zu lang gewesen wäre. Pia Piaggio als Kostümdesignerin oder als Bühnenbildnerin wäre ebenso falsch gewesen, obwohl die Location von beidem etwas anbietet. Also kurz und gut besucht Pia Piaggio heute die virtuelle Dependance jenes französischen Kostümmuseums, das im RL eine Sammlung von etwa 9.000 Kostümen aus Theater, Oper, Musical und Film unterhält.

Pia Piaggio im E-CNCS

Das Projekt startete im März 2010 und ist im Second Life zu besichtigen. Entstanden ist es gemeinsam mit der Vereinigung AIRE – association Artefakt und wird vom französischen Ministerium für Kultur und Kommunikation gefördert. [Weiterlesen…]

Pia Piaggios Weihnachtsstreifzug

Pia Piaggios Weihnachtsstreifzug

Alle Jahre wieder und dies nun schon zum dritten Mal begibt sich Pia Piaggio im Second Life® in Sachen virtuelle Weihnachten auf die Pirsch. Aber anders als im RL kann man sich auf einmal etablierte Weihnachtsmärkte in virtuellen Gefilden nicht verlassen. In diesem Jahr hat sich das Angebot deutlich verringert. Trumpften im vergangenen Jahr viele Städte mit einem zünftigen Weihnachtsprogramm auf, herrscht dort heute vorweihnachtliche Leere. Einzig der traditionelle Christkindlmarkt in München lädt auch 2010 wieder alle weihnachtsfreudigen Avatare zum winterlichen Bummel ein.

Eiszeit

Ansonsten herrscht dort Eiszeit wo vormals zahlreiche Schausteller ihre Geschenkideen anboten und an jeder Ecke ein heißer Glühwein wartete; wo die Schneeflöckchen rieselten, der Nikolaus verschmitzt lächelte und lauter weihnachtliche Animationen glitzerten und funkelten. Der kreative Weihnachtsschwung im Second Life® scheint sich so spurlos verflüchtigt zu haben wie Eiszapfen, die im Sonnenlicht erst tauen und schließlich verdunsten. [Weiterlesen…]

Pia Piaggio in Arcachon


Pia Piaggio in Arcachon

In Erinnerung an einen schon lange vergangenen Sommerurlaub reise ich heute via Pia Piaggio nach Arcachon. Draußen brüllt die Hitze und mir ist nach ein wenig Erholung in diesem französischen Küstenstädtchen am Atlantik, das mir seinerzeit so gut gefiel.


Pia Piaggio in Arcachon

[Weiterlesen…]

Pia reist durch OpenSim

Pia Piaggio reist durch OpenSim

Kleine Fortschritte vollziehen sich gemeinhin unbemerkt. Eine überinformierte Gesellschaft nimmt Entwicklungen normalerweise erst dann wahr, wenn die großen Schritte getan sind und sich ein fertiges, von lauter Vorteilen ausgezeichnetes Produkt entpuppt hat. So wird es wohl auch mit OpenSim geschehen. Die traditionellen Medien scheinen von dieser bahnbrechenden Entwicklung noch keinerlei Notiz zu nehmen. Aber wen wundert´s, hat die klassische Presse doch schon zu kämpfen mit den Informationen über die bekannteste virtuelle Welt, dem Second Life TM, und liefert diesbezüglich auch immer mal gern einen Kalauer.

Delikatessen contra Fast Food

Nun haben wir ja zum Glück irgendwann mal gelernt, dass neben dem Speiseplan, den uns die Presse auftischt, auch noch andere Gerichte existieren, die zum Kosten verleiten. Für die Genießer virtueller Welten bietet sich da derzeit das Thema OpenSim als Leckerbissen an. Besonders dann, wenn einem der Fraß von Linden Lab, der – laut Meinung einiger Residents – leider immer mehr zum metaversalen Fast Food verkümmert, einfach zum Halse heraus hängt.

Tischlein deck Dich

Demgegenüber lassen sich die Köche des OpenSim Projekts eine Köstlichkeit nach der anderen einfallen, um hungrige Gridmünder zu stopfen. So auch das unter virtuellen Gourmets schon hinlänglich bekannte Unternehmen TalentRaspel virtual world Ltd. Unermüdlich rührt man dort feinste Ingredienzien, gibt die exotischsten Gewürze dazu und erfindet die raffiniertesten Varianten des Zubereitungsprozesses. Heraus kommen dabei raffinierte virtuelle Tellergerichte, die für jeden Gaumen etwas bereithalten.

Vorspeisenteller Europa

Jedoch muss man auf Zack bleiben, um keine Kreation der Chefköche Kansu & Ludwig zu verpassen. Man scheint dort gemeinsam mit dem Küchenteam, das sich im Wesentlichen aus den Guglmännern (und Frauen!) zusammensetzt, nach dem Motto 24/7 zu werkeln. So entstand neben der umfangreichen Menükarte des OpenNeuland ebenfalls ein Snackangebot mit Namen WilderWesten.


002_Grid Wilder Westen

[Weiterlesen…]