AR-Brillen in 2013

Laut diesem Artikel im Handelsblatt können wir im Jahr 2013 mit speziellen Brillen rechnen, die herkömmliche Displays ersetzen und im Augmented-Reality-Umfeld eingesetzt werden können, zunächst als Navigationshilfe für Monteure. Die Technologie wird am Fraunhofer Institut Photonische Mikrosysteme (IPMS) entwickelt.

Unternehmen in Second Life®

Unternehmen in Second Life

Schon wieder ein Buch über Second Life® ? Ja, aber dieses Buch von Dr. Christiane Gierke (SLN Shira Lytton) und Ralph Müller (SLN Sagan Amat) ist bisher das einzig mir bekannte deutschsprachige Buch, dass sich seriös und ernsthaft mit Second Life® auf der geschäftlichen Sicht auseinandersetzt. Es ist geschrieben für Unternehmen, die mit dem Gedanken spielen einen Auftritt in Second Life® zu realisieren.

Aus dem Buchdeckel geht auch die Haltung der Autoren zu Second Life® hervor:

Dieses Buch zeigt, wie Business Cases in Virtuellen Welten und komplexen Sozial-Plattformen wie Second Life® funktionieren.

[Weiterlesen…]

Prof. Edward Castronova heute Live im virtuellen Campus Hamburg

Campus Hamburg

Prominenter Wirtschaftswissenschaftler aus den USA zu Gast auf dem virtuellen Campus Hamburg

HAW Hamburg, Ringvorlesung „Games & Beyond“
Dienstag 17.06.08, 17:00-19:00 Uhr: [Weiterlesen…]

Pia Piaggio prüft die Dresdner Bank

In einem vorangegangenen Beitrag von Anfang Mai schrieb ich: „……und nun gibt es hier bis Oktober normalerweise nur noch eine Wetterlage: Hitze……“. Gut, dass ich das Wort normalerweise in diese Aussage gesteckt habe, denn sonst würde ich jetzt ganz schön doof dastehen. Falls es sich in Deutschland noch nicht herumgesprochen hat: Das Wetter auf der Iberischen Halbinsel ist bisweilen eher Deutsch; kühl, grau und durchsetzt von Niederschlägen.

Regenwetter

Wie ich höre, herrschen dagegen in Mitteleuropa südländische Temperaturen. Selbst Nichtraucher verschlägt es vor die Kneipen oder in Biergärten, obwohl sie dort vom Rauch des wichtigsten Accessoires der Unbelehrbaren belästigt werden. Dann muss es schon ganz schön heiß sein im Deutschland. Glückwunsch, Ihr Lieben, das scheint einen guten Sommer zu geben.

[Weiterlesen…]

Deutschland orientiert sich im 3D-Internet und E-Learning

Nach dem Hype und Anti-Hype um Second Life® im letzten Jahr sind die Projektverantwortlichen im Zukunftsbereich 3D-Internet vorsichtig geworden. Längst hat man erkannt, dass schnelle Erfolge ohne viel Aufwand hier nicht zu erwarten sind. Dementsprechend betonen die meisten Projektleiter auch den Evaluationscharacter Ihrer Bemühungen.

Trotz aller Spannungen und Widerstände beschäftigen sich aber auch in Deutschland immer mehr renommierte Bildungseinrichtungen mit dem Thema E-Learning mittels virtuellen Welten. Dass die Wahl der Plattform meist Second Life® ist, liegt wohl an den Möglichkeiten welche momentan woanders so nicht zu finden sind.

An dieser Stelle möchte ich einige Quellen anführen, die einen Einblick in interessante Aktivitäten auf diesem Sektor geben:

Im Bildungstalk des Fachbereichs Erziehungswissenschaften der Goethe-Universität nahmen Ralph Müller (wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt Megadigitale sowie im Kompetenzzentrum für Neue Medien in der Lehre der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main), Bernd Schmitz (Dozent für Multimedia an der der Rheinischen Fachhochschule Köln), Matthias Rückel (E-Learning Spezialisten und Second-Life Akteur) und Sarah Voß (wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Grafische Datenverarbeitung des Instituts für Informatik) Stellung zum Thema “Bildung im Second Life“?. Hier der Podcast:

Einen Mitschnitt der Metaverse08 zum Thema „Bildung in virtuellen Welten“ hat Christian Scholz (MrTopf) auf seinem Blog veröffentlicht. Anwesend waren Markus Bokowsky (Geschäftsführer, Bokowsky + Laymann GmbH), Jean Miller (Head of German Market Development, Linden Lab), Dr. Torsten Reiners (Second Life® Koordinator, Universität Hamburg und Dr. Klaus Ceynowa (Stellvertreter des Generaldirektors, Bayerische Staatsbibliothek). Den Podcast hier als Download.

Die Universität Bielefeld ist mit dem Projekt E-Learning 3D die Plattform Second Life® am evaluieren. Hier zwei aktuelle Videos:

KI – In fünf Jahren unterhalten wir uns mit Maschinen wie mit Menschen

So zumindest antwortet Andreas Gerber, Chef des KI-Spezialisten Xaitment in einem Interview mit golem auf die Frage:

Spekulieren Sie mal: Wie lange dauert es noch, um einen glaubwürdigen virtuellen KI-Menschen zu erschaffen, mit dem ich per Sprachausgabe plaudern kann – und nicht merke, dass er künstlich ist?

Gerber: Vor kurzem habe ich mich mit Professor Uszkoreit vom DFKI darüber unterhalten. Die grundlegende Technologie ist bereits vorhanden. An deren Weiterentwicklung wird derzeit intensiv geforscht. Deshalb gehe ich davon aus, dass glaubwürdige virtuelle KI-Menschen auch in Spielen innerhalb der nächsten fünf Jahre Wirklichkeit werden.

Aus dem Bereich Künstliche Intelligenz ist auch der Trend zum Semantischen Web entstanden. Zwar betonen die „Semantiker“ das wäre was ganz anderes, aber die Parallelen sind doch sehr auffällig. Eine aktuelle Diplomarbeit zum Semantischen Web findet man im Multimediablog.

Eidolon A.I. TLP spielt mit der Thematik wie hier im Video zu sehen
„This is just an elaborate joke“

Wikisonic – Kollaboratives Musizieren

Nach einem Konzept von Keystone Bouchard programmierte Dirty McLean ein Environment, in dem man ähnlich einem Musik-Tracker unterschiedliche Klangereignisse arrangieren kann. Ich konnte die beiden gestern in Ihrem Wikisonic beobachten. Die Atmosphäre geht schon in Richtung virtuelle Klangmeditation im dreidimensionalen Raum.

Weitere Infos: http://jonbrouchoud.wordpress.com

Teleport: http://slurl.com/secondlife/Architecture/163/51/643/

Interaktive Life Game Party schreibt SL Geschichte

Heute flatterte folgende Mitteilung vom SL-Patylöwen Brunnelo Burns rein:

PRESSEMELDUNG
——————————

Am Mittwoch 21.Mai 2008 wurde SL Geschichte geschrieben.
Eine interaktive SL / RL Party mit Live DJ in SL und RL gab es so noch nie !

Der DJ MeggerOnkel, der DJ Marcel Hammerer und der Eventprofi Brunello Burns sowie 4 große und wunderschöne SL-Clubs: SUN X TREM , DRAGONSTAR, MADDYS BEACH BANG BUM STRANDCLUB und The BEAST (Dyrons Shopping Mall) und über 250 Avatare feierten mit.

Parallel dazu haben wir in der (RL) Event-Kneipe KLAMOTTE in Hohenlimburg eine „interaktive“ Life Game Party zelebriert.

Dabei waren die Leute und Clubs vom SL auf eine große Leinwand ins RL gebeamt worden und tontechnisch und optisch dabei. In den SL Clubs hingen Tafeln, worauf die Livebilder des Publikums in der Klamotte für die SL Clubgäste zu sehen waren.

Zunächst sagte der DJ JOJO (ist im SL der DJ Marcel) life in der Klamotte das Programm an. Dann streamte DJ MeggerOnkel Dagostino seine Hammermusik und coole Sprüche durch den Äther.

In der Klamotte staunten die Leute nicht schlecht, als „Megger“ mit seiner Reibeisenstimme „hoaah hoaah… eh nich Fußball gucken, hier geht die Party ab“ rief…;-)))

Und dann durften sie sich noch Musiktitel wünschen, die auch prompt erfüllt wurden.

Eine virtueller DJ, der die Gäste in der realen Kneipe „sehen“ und unterhalten konnte!
Das war Staunen, Verwunderung und Spass hoch drei. Manch einer konnte es gar nicht begreifen – dass hinter den „Püppies“ irgendwo in der Welt echte Menschen saßen.

Überraschungsgäste waren auch aus dem 300 km weiten Niedersachen angereist. Yvonne Trommler (Sl-Name) kam mit Freunden und Mama, höchstpersönlich. Kaum da, schon schwubs saß sie hinterm PC in der Klamotte… hihi…und war im SL mit dabei ;-)

So was nennt man SL-FREAK.

Alles in allem ein Super-Erfolg, ein gelungener Abend in der Klamotte, DJ JOJO kommentierte die Show und sorgte für prima Stimmung, ca. 60-70 Leute feierten bis 3.00 Uhr früh, in SL ging die Party sogar länger..grins…

Danke an ALLE die mitgemacht haben ! Wir sind dabei, die nächste Party dieser Art zu organisieren ;-)))) Wer Ideen oder connections hat und mitmachen möchte: IM an Brunello Burns oder DJ Marcel Hammerer.

WE MADE IT !!! and WE MAKE IT AGAIN !!! ..and again….

RL/SL EVENT Management

Brunello Burns & DJ Marcel Hammerer

(Enrico A. Kern & Jürgen Hillenbrand)

Pia Piaggio besucht den Campus

Heute sehe ich weder Meer noch Berge. Tiefe Wolken drücken auf die Bäume und ich bin gespannt, ob das UMTS-Signal es durch diese Nebelwand auf die Finca schafft und ich mich ohne weiteres einloggen kann.


Regen auf der Finca in Spanien

Es funktioniert zunächst einwandfrei. Beim Starten von Second Life® erscheint für wenige Sekunden Pia Piaggio, wie sie grimmig an der leeren Cocktailbar von Westaflex hockt. Dann bricht das Upload jedoch ab und der Bildschirm wird schwarz. Oh, nein, Pia! Ich kann dich nicht erreichen! Ich versuche es mehrmals, komme aber nicht ran an meine Pia Piaggio; komme nicht rein ins SL.

Also mache ich, was Linden Lab vorschlägt und sende einen Hilferuf an die angegebene Adresse. Nur, welche Anrede verwende ich? Dear LindenLab? Hört sich ja banane an. Also lasse ich die Anrede weg, sondern schreibe nur: Please, help me, cannot activate my Pia!!! Best regards, Stephanie. [Weiterlesen…]

Pia Piaggio will Abenteuer

Ein roter Streifen macht sich allmählich am Horizont breit. Die Sonne schiebt sich aus dem Meer, um den neuen Tag einzuleuchten. Die ersten Vögel pfeifen und johlen ihr Morgenlied und zanken sich um die Brotkrümel von gestern Abend.


Sonnernaufgang auf der Finca

All das sehe ich jedoch nur aus dem Augenwinkel. Vor mir flimmert schon der Monitor und ich habe das jetzt ganz klar: Wenn ich nicht aufpasse, werde ich zum Internet-Junkie. Dieses Netz ist aber auch eine echte Versuchung. Es gibt so viel zu entdecken! Am allerliebsten google ich und lasse mich von den Einträgen zu immer neuen Themen entführen. Dabei speichere ich gute Seiten unter meinen Favoriten, bestelle Newsletter wie blöde und wundere mich dabei immer mal, was da so alles im Netz unterwegs ist. Dadurch wird natürlich der Berg an, sagen wir mal, Tagesroutinen immer größer. Bis ich die aktuellen Meldungen gelesen und in meine E-Mails geschaut habe, schellt oben schon der Wecker. Die Sonne überflutet in goldigem Glanz die Landschaft und ich habe Pia Piaggio noch immer nicht aktiviert. [Weiterlesen…]