Störenfriede in SL bei der Zentralregierung melden

Auch in Second Life gibt es grundlegende Verhaltensnormen die von den Nutzern nicht verletzt werden dürfen. The big six und die TOS (Terms of Service) legen den Handlungsrahmen fest. Eigentlich müsste der gesunde Menschenverstand ausreichen, um sich in SL zu bewegen. Allerdings gibt es, wie bekanntlich überall, immer einige die meinen aus der Reihe tanzen zu müssen. Wenn nun jemand wirklich bös belästigt wird, hat er die Möglichkeit denjenigen beim GTeam („Zentralregierung“ Linden Lab) zu melden. Wie die Procedure funktioniert, und weitere Tipps zum Thema zeigt Torley in folgendem Video.

Here: Torley’s island!

In diesem Video stellt Torley Linden seine Insel „Here“ vor. In seiner Eigenschaft als Enlightenment Manager (Aufklärung), hat er hier ein entsprechendes Arbeitsumfeld für Experimente und Machinima Produktionen (Video Tutorials)

Die Neuigkeiten im SL Client 1.20

Torley Linden zeigt hier im Video die Höhepunkte im neuen Second Life client.

Ton aufnehmen in Second Life

In dem unten aufgeführten Video Tutorial zeigt Torley Linden wie man Ton aus Second Life auf nimmt.
Zugegeben, für den Einsteiger kein leichtes Unterfangen. Wer auf diesem Gebiet keine Erfahrung hat, sollte sich auf eine längere Lernphase einstellen. Selbst Multimedia Profis haben je nach Setup hier Schwierigkeiten.

Hier noch die Links zu den Tools welche Torley im Video erwähnt:

Torley´s blog Post
http://torley.com/how-to-boost-the-mic-volume-on-your-realtek-audio-codec

Audacity – Der freie, betriebssystemunabhängige Audioeditor
http://audacity.sourceforge.net/

SoundTap Streaming Audio Rekorder
http://www.nch.com.au/soundtap/de/index.html

Total Recorder
http://www.mpex.net/software/details/totalrecorder.html

Audio Hijack (Mac)
http://www.heise.de/software/download/audio_hijack/11925

Wer noch gute Tutorials zum Thema Ton (auch allgemein) kennt, ist bitte so nett und postet nen Link als Kommentar…

In einem weiteren Tutorial verspricht Torley auf die Soundoptimierung ein zu gehen…THX to Torley

Wer ist Torley?

Via Xida Young bin ich auf folgendes Video von Torley gestossen.


Als ich das erste Mal auf Torley’s Seite kam, hatte ich eine Intuition von „Das ist einer der sog. Old-School“ in Bezug auf die C64 / Amiga Zeiten. Sofort schrieb ich ihm eine E-Mail, worauf wir einen tollen Dialog aufbauten und sich meine Intuition bestätigte.

Wer ist aber Torley Linden? Ich finde, das obere Video und das jetzt folgende, beschreibt den Virtuosen … Ich habe Torley nie persönlich kennengelernt und finde es umso erstaunlicher, was über das Medium Internet über die Persönlichkeit Torley rüberkommt.



Ganz, ganz sicher weit mehr als „nur ein Geek“ oder ein Second Life-Enthusiast.

Dear Torley, i love you playing the piano. Amaaaaazing :-)

Campus Hamburg in SL: Torley Linden

Der Campus Hamburg hatte Torley Linden zu Gast zum Thema „Machinima in 3D“.




Weitere Infos aus Youtube:

Hamburgs RL-University for Applied Sciences Games & Beyond Open Lecture Series „Machinima in 3D“ invited Torley Linden to talk about why Second Life® is perfect to create Machinima. Also some very interesting thoughts about watermelons and german techno legends Kraftwerk. ;)

[Weiterlesen…]

Gamecity-Ringvorlesung beleuchtet neue Facetten im Zukunftsmarkt der Spiele-Branche

(prcenter.de) Hamburg, 10. April 2008: Endlich ist es wieder soweit. Am 15. April fällt der Startschuss für das dritte Semester der Ringvorlesung „Games“. Wie bereits im vergangenen Wintersemester kooperiert die Gamecity Hamburg mit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW Hamburg). In der Fakultät Design, Medien und Information werden bis zum 1. Juli jeden Dienstag von 17 bis 19 Uhr Wissenschaftler und Computerspiele-Experten aktuelle Facetten der Games-Branche beleuchten. Die Vorlesungsreihe, für die weder eine Anmeldung noch eine Gebühr erforderlich ist, richtet sich vor allem an Studierende aus fachübergreifenden Gebieten. Die Themen der einzelnen Termine finden Sie unter www.gamecity-hamburg.de. [Weiterlesen…]

HTML on a PRIM = HTML on a Parcel

Das HTML on a PRIM-Feature des neuen Second Life®-Clients ist eigentlich ein HTML on a Parcel-Feature. Wie bei dem alte Verfahren für die Einbindung von Mediastreams, ist Media-Content an einen Prim mit einer speziellen Textur und einer Land-Parzelle gebunden. Hier das aktuelle Tutorial von Torley Linden:



Leider ist der Content, wie z.B. eine Webseite nicht interaktiv. Torley kündigt allerdings interaktiven Content an.