Biene Maja in 3D, eine Einstiegsdroge?

Maja 3D

Immer mehr Kinder und Jugendliche halten sich in virtuellen 3D Welten auf. Im Vergleich dazu erscheint die alte 2D Welt genauso verführerisch, wie das Schwarz-weiß Fernsehen, als die ersten Farbfernseher heraus kamen.
Und dementsprechend reagieren die Fernsehproduzenten. Der Weg, den das Kino nun seit einiger Zeit erfolgreich begeht, beschreitet nun auch das Fernsehen.

Ab 2013 soll es in deutschen Wohnzimmern wieder richtig surren, den „Biene Maja“ und ihre Freunde kommen wieder ins Fernsehen… zeitlich angemessen in 3D.
Produziert wird das ganze Spektakel vom ZDF in Zusammenarbeit mit Studio 100 in Paris, das wohl auch schon an 78 3D-Folgen der TV-Serie „Wiki und die starken Männer“ arbeitet.

[Weiterlesen…]

Touchscreen TV durch AR mit Junaio

Augmented Reality von metaio

Gehts es Euch bei „Wer wird Millionär“ auch so, dass Ihr vor dem Fernseher sitzt, die Frage locker beantworten könnt, und der Kandidat keinen blassen schimmer hat? Oftmals wird die eigene Geduld hart auf die Probe gestellt. Im Gegensatz zum WEB2.0 ist man beim Fernsehen zur Untätigkeit verdammt. Doch damit ist schluss! Mit Junaio gibt es die Möglichkeit, Quizzfragen der Sendung Galileo aktiv zu beantworten. Das Schlüssenwot heißt Augmented Reality. Benötigt wird ein Smartphone, die Junaio App der Firma Metaio, [Weiterlesen…]

Lebenshilfen – Lebenslügen

Zweiter Swiss Talk der Dreierstaffel „Reales aus dem virtuellen Leben“ in Second Life

Mit Beteiligung des Schweizer Fernsehens ging vor einem Monat der erste SwissTalk der Dreierstaffel „Reales aus dem virtuellen Leben“ zum Thema virtuelle Liebe erfolgreich über die Bühne. Die zweite Folge kann am Montag, 10. November 2008, um 21 Uhr in Second Life live mitverfolgt werden. Die Besucher dürfen sich auf eine spannende Diskussion und die virtuelle Premiere eines einzigartigen Experiments zum Thema „Lebenshilfen – Lebenslügen“ freuen. [Weiterlesen…]

2008 METAVERSE TOUR – THE SOCIAL VIRTUAL WORLD’S A STAGE

Wer hat schon die Zeit, sich alle möglichen virtuellen Welten der „Kategorie“ Second Life an zu schauen? Nun, hier erhält man einen schönen Abriss im Video. Vertreten sind:

Second Life, HiPiHi, Kaneva, Twinity, ActiveWorlds, LagunaBeach vMTV, There.com, Habbo, Google Lively, FootballSuperstars, Weblin, AmazingWorlds, CyWorld, Whyville, Gaia Online, RocketOn, Club Penguin, YoVille, Webkinz, BarbieGirls, Prototerra, IMVU, Spore, vSide, Tale in the Desert, SpineWorld, Stardoll, The Manor, There.com, ExitReality, Vastpark, Qwaq, PS3Home, GoSupermodel, Grockit, Croquet, Metaplace, Coke Studios, Dreamville, Dubit, Mokitown, Moove, Muse, The Palace, Playdo, Sora City, Voodoo Chat, TowerChat, Traveler, Virtual Ibiza

Berlin Parade -The Spirit of Loveparade- in Second Life®

Flyer 1

Der Mega-Event auf 4 newBERLIN Sims am 2. August!! 14 Trucks mit über 50 DJs und 4 Live Acts.
Los geht es um 18 Uhr ( 9AM SLT) bis 21 Uhr (12PM SLT) mit den unterschiedlichsten Musikrichtungen wie Minimal, Trance, Techno oder Jumpstyle auf allen 4 Hauptsims von newBERLIN auf den 14 Trucks. Um 21 Uhr ( 12PM SLT) ist dann die Hauptveranstaltungveranstaltung an der Mainstage mit der Siegessäule, wo noch die ganze Nacht gefeiert wird. [Weiterlesen…]

Pia Piaggio entdeckt Ibiza

Pia Piaggion in Second Life TeaserIn Spanien gefällt es Pia total gut. Dort sei ein total cooles Gridflair, wie sie sich ausdrückt. „Irgendwie so locker. Wahrscheinlich liegt das an den schönen Stränden und den meterhohen Palmen, die überall herumstehen. Das entspannt halt einfach“, vermutet sie.

Wie sie das so äußert, fällt mir zum ersten Mal etwas eigentlich sehr Gravierendes am Zweitleben auf: Es ist eine schattenlose Welt, in der sich die Avatare bewegen. Im Reallife sind es oftmals gerade jene dunklen Umrisse, aus denen die Objekte ihre ästhetische Wirkung entfalten oder durch die eine Landschaft lebendig wirkt. In einer 3D-Welt würde sich daran wohl bisweilen noch die Rechnerkapazität erschöpfen, so erkläre ich mir das als Laie jedenfalls. [Weiterlesen…]

Die Hexe von Portobello in SL

Amateurfilmer produzieren Kapitel für Paulo Coelhos Buch

Der brasilianische Bestsellerautor Paulo Coelho hat seine Leserschaft im Internet aufgefordert, seinen aktuellen Roman zu verfilmen. Viele seiner RL-Leser haben diese Aufforderung zum Anlass genommen, selbst zur Kamera zu greifen. Ganz anders eine Gruppe von Internet-Trickfilmern, die diese Herausforderungen in Second Life © meistern wollen.

SlipStream ist eine internationale Gruppe von digitalen Trickfilmern. Als Produktionsmedium für die »Machinimas« (ein Kunstwort aus Machine und Animation) wurde die virtuelle Welt Second Life © gewählt, was gleich mehrere Vorteile bietet. »Hier lassen sich die Kulissen deutlich preisgünstiger erstellen, da alle Bauten ja nur aus Bits und Bildern bestehen. Auch die Schauspieler lassen sich per Mausklick einkleiden und passend bewegen.«, so der Regisseur Jim Gustafson, der vor allem für die Filmtechnik zuständig ist. Trotzdem bedarf es auch hier etwas Geschick, um Kulissen glaubwürdig aussehen zu lassen. Um diesen Part kümmert sich Raven Skosh, im RL Grafiker, und koordiniert die Builder des Teams. »Ein gutes Filmset in einer virtuellen Umgebung ist eine stimmige Kombination aus 3D-Objekt und darauf gelegter Textur.«, verriet uns der Fachmann. Die Kommunikation in dem international besetzten Team läuft übrigens komplett auf Englisch, häufig direkt über Mikrofon. [Weiterlesen…]

Pia Piaggio schippert nach Barcelona

Pia Piaggio

Wie jedes Jahr fallen die Medien derzeit wieder ins tiefe kühle Sommerloch. Was soll man sich auch die Finger wundtippen, wenn’s doch keiner liest. Wen interessiert schon das Second Life an einem realen weissen Sandstrand mit Palmenhimmel, im Hintergrund das Scheppern der Eiswürfel im Shaker, nebendran ein braun gebrannter Körper zum Anfassen nahe?

Da muss man sich schon was einfallen lassen, um die Leser anzulocken. Das aktuelle TOUCH-Magazin hat sich als Lockstoff eine Sommerlochrabattaktion ausgedacht. Nicht schlecht. Ich meinethalben will Pia Piaggio heute in mein Wahlheimatland Spanien entführen. Im virtuellen Sim-Angebot ist Valencia, Ibiza, Katalonien und natürlich DIE spanische Stadt schlechthin: Barcelona. [Weiterlesen…]

Pia Piaggio beim Pink Floyd Konzert

PiaIch habe gar nicht lange gefackelt. Eile war geboten, nachdem ich es bei Virtual World Info gelesen hatte: In wenigen Stunden wird im Second Life ein Pink Floyd http://www.floydian.de Konzert stattfinden. Also logge ich mich ein und entführe Pia Piaggio direkt vom Strand zur Konzertbühne.

„Och Mensch Stephy,“, jammert Pia, „ jetzt machst du gleich wieder den totalen Stress. Dabei freue ich mich so sehr, dich wiederzutreffen! Lass uns doch noch ´nen Drink nehmen und uns dann gemütlich aufmachen.“ Aber ihr letzter Satz geht schon im Teleportsog unter.

Die betagte Musikertruppe hat sich mit ihrer Show auf dem Gelände von New Media Consortium (NMC) angesiedelt. Wiederbelebt wird das Album „The Wall“ von 1979 und die damalige Reallife-Show vom 21.Juni 1990 in Berlin . In Zusammenarbeit mit CARP (Cybernetic Art Research Project) machte sich die Band daran, eine virtuelle Show daraus zu entwickeln. Die erste Second-Life- Version wurde vierzehn Mal gezeigt und zog insgesamt 1260 Avatare in ihren Bann. Zunächst gab es jedoch nur eine abgespeckte Darbietung, sowie jede Menge Poseballs zum Benutzen. Die Überarbeitung zeigt nun die totale Show und nennt sich „The Wall V-2“. Na, Pia Piaggio, dann mal los zum Ort des Geschehens auf der Sim NMC Campus West . [Weiterlesen…]

Pressefotografie in Second Life

Wie auch bei uns im Angebot zu finden, Informiert nun Complecta zum Thema „Pressefotografie in Second Life“:

St. Gallen / Second Life, den 26. Juni 2008

M E D I E N I N F O


Complecta bietet Pressefotografie in Second Life

Die Angebote in der virtuellen Welt Second Life (SL) werden immer vielfältiger: Neu bietet die St. Galler Agentur Complecta neben der Kommunikation auch professionelle Event- und Pressefotografie in der 3D-Welt an. Eine innovative Dienstleistung.

In der „echten“ Welt werden Anlässe, Eröffnungen und Produktlancierungen schon lange mit Fotos dokumentiert. Dies verleiht den Informationen mehr Unterhaltungswert, Inhalt und Anschaulichkeit. „Professionelle Event- und Pressefotografie macht auch in Second Life Sinn – schliesslich ist die virtuelle Welt genauso real und existent, wie das echte Leben“, ist Stefan Grob, Geschäftsleiter der Complecta, überzeugt. Und weiter: „In der Pressearbeit nehmen gute Fotos einen immer höheren Stellenwert ein. Als erste PR-Agentur der Schweiz, die auch in Second Life eine Präsenz hat, ist es nur logisch und konsequent, dass wir unseren Service der Pressefotografie auch inworld anbieten.“ Die SL-Reporter der Complecta haben sich während der letzten Monate in Second Life viel Know-how über perfektes „Photocapturing“ angeeignet und sind nun fit, Events, SL-Präsenzen, Porträts und andere virtuelle Designs wirkungsvoll in Szene zu setzen. Damit ergänzt die Complecta Ihr Angebot in der virtuellen Welt um eine innovative Dienstleistung.
[Weiterlesen…]