Fühlbare 3D Projektion

Seit dem Artikel, den ich eben gerade auf Heise.de gesehen habe, habe ich den Eindruck, die Technik ist an einem Punkt angekommen, den ich mir bis vor kurzem nicht vorstellen konnte.

Es geht um das physische Feedback von virtuellen, dreidimensionalen Gegenständen. Ich hatte Handschuhe mit Luftpolstern an den Fingerspitzen im Kopf, die bei einem errechneten „Kontakt“ aufgeblasen werden, und so den Eindruck einer Berührung erzeugen.

Der letze Schrei ist aber wohl die Überlagerung von Ultraschallimpulsen, die einen akkustischen Druck auf der Hautoberfläche erzeugen. Momentan funktioniert es an der Uni Tokyo mit virtuellen Regentropfen und virtuellen kleinen Elefanten…

Da aber bekanntlich steter Tropfen den Stein höhlt, bin ich mal gespannt, was künftig aus den Elefanten wird ;-)