Virtual Reality: Neues Magazin am Start

Mit dem Virtual Reality Magazin ist ein neues Magazin am Start, dass es im Abo als Einzelheft oder als Flashvariante online gibt. Wie aus dem Namen hervorgeht, beschäftigt sich das Magazin mit Virtual Reality. Ein kurzes klicken durch das Magazin fasst aktuelle Trends auf, wie z.B. 3D-Brillen oder 3D-Monitore.

Singularität – Paradigm shift – The Digital Rapture

Singularität hat verschiedene Bedeutungen. In der Wikipedia liest man heute zur technischen Singularität:

„…in der Futurologie den zukünftigen Zeitpunkt, zu dem die technische Entwicklung so schnell abläuft, dass ihr ein durchschnittlich intelligenter Mensch nicht mehr folgen kann…“.

In dem unten angeführten Video sehen wir einen Abriss technologischer Entwicklungen, welche tatsächlich real und virtuell zur Zeit emergieren. Die komplexen Fragestellungen sind bekanntermaßen nicht nur technischer Natur.


Virtuelle Realität in Zukunft riech- und greifbar – aber bitte nicht so.

virtual-cocoon

Forscher zeigen Konzept des „Virtual Cocoon“ – der Prototyp ermöglicht Geruch und Geschmack aus der Ferne (z.B Afrika) direkt zu übertragen.

Ich hielt die Meldung, die schon vor ein paar Tagen durch die Blogosphäre lief, zunächst für einen Aprilscherz, so sehr erinnert diese VR-Apparatur an die Neunzigerjahre. Da aber sogar einschläge Medien gewohnt unkritisch nur amerikanische Artikel abschreiben, möchte ich euch das nicht ganz vorenthalten.

Mithilfe des oben abgebildeten Helmes soll man in ca. 5-10 Jahren ferne Welten mit allen 5 Sinnen vom Sofa aus erleben können. Oder auch in virtuellen Welten endlich Dinge riechen und schmecken. Was allerdings niemand (in Deutschland) erwähnt ist, wie die Forschergruppe sich das vorstellt: [Weiterlesen…]

Google Earth 5.0 – Launch Event

Google setzt mit der Version 5.0 von Google Earth neue Maßstäbe.
Mit dieser Technologie wird das Verständnis unseres Planeten weiter wachsen. Google Earth weckt immer mehr Interesse im wissenschaftlichen Bereich.

Mit der neuen Version stehen nun auch die Weltmeere dem Betrachter zur Verfügung. Des weiteren kann man nun auch den Mars besuchen.

Weitere Infos bei Golem

Hier das Video vom Launch Event bei der California Academy of Sciences.
Es spricht u.a Al Gore


Eine gute Kybernethik für 2009

Das Avameo Team wünscht allen Lesern für das Jahr 2009 eine gute Kybernethik, sowie Erfolg und Gesundheit. Wir bdanken uns für die Treue und werden auch im neuen Jahr wieder alles tun, um Euch auf dem Laufenden zu halten zu den Themen Kybernetik, Virtual Reality, Augmented Reality, Human Interfaces uvm.

Darüber hinaus dürft ihr erwarten, dass sich einiges tut. U.a. steht das lang ersehnte Redesign des Blogs an, zu dem wir aufgrund der gegenwärtigen Projektsituation einfach nicht gekommen sind.

Außerdem werden wir Euch im neuen Jahr mit einem Exklusivinterview mit Artur P. Schmidt begrüßen. Artur P. Schmidt war einer der ersten deutschen Autoren, die bereits 1997 über Virtuelle Welten schrieb. In seinem Buch Endo-Managament nahm er Vieles voraus, mit dem wir heute konkret konfrontiert werden, insbesondere zu den Themen Cyberspace/Virtual Reality und die gegenwärtige Bankenkrise.

SIGGRAPH Asia Archive in Second Life

Die diesjährige Siggraph Asia 2008 findet vom 10. bis 13. Dezember statt.
Auf der größten und bekanntesten Konferenz zum Thema Grafik und interaktive Technologien finden die Besucher interessante Entwicklungen zu bestaunen.

Zur Ausstellung wurde jetzt das Asia Archive in Second Life fertig gestellt:

Hidenori Watanave is researching the arts in the 3D internet (for example, Second Life) and the 3DGIS (for example, Google Earth). He is interested in collaborative work in the realms of architecture and environmental design in tele-existence in the 3D internet.

Spatial design in the 3D internet was established through the Archidemo project (2007-2008), which was selected to be part of FILE 2008 and SIGGRAPH 2008 in Los Angeles. His current experiment focuses on translating 3D internet space into real space through GPS and GIS, using techniques like those developed by Hidenori in the NetAIBO project (2004-2005, Honorary Mention, Prix Ars Electronica) and the ObaMcCain project (2008) of 3Di-chatterbots-space, which was exhibited in Mission Accomplished at the Location One gallery, New York.

The theme of this SIGGRAPH Asia 2008 project is a visualisation of a huge visual archive of SIGGRAPH 2008 Emerging Technologies in the 3D internet domain.

Hidenori Watanave
Quelle

Weitere Infos: archidemo.blogspot.com
Teleport: http://slurl.com/secondlife/nikkeibp/188/151/62


Max Planck Institut für biologische Kybernetik Tübingen – Wissenschaft in virtuellen Welten

Am Institut für biologische Kybernetik des Max Planck Instituts in Tübingen werden spannende Forschungen im Bereich „Interaktion von Mensch und Maschine“ betrieben.

Auf der Seite Cyberneum des MPI liest man u.a.

Die Hauptuntersuchungsgebiete hier im Cyberneum sind die Wahrnehmung von Eigenbewegung, Raumwahrnehmung, Interaktion mehrerer Benutzer, multi- sensorischer Integration und die Anwendung kybernetischer Modellierung bezogen auf Wahrnehmung und Handlung.

Robo Lab Cyberneum

Projekt „Virtuelles Tübingen“

Ein weiteres Projekt in diesem Kontext ist „Virtual Tübingen„.

Aufsehen erregten die Tübinger Wissenschaftler Anfang des Jahres auch mit „Cyberwalk

Virtuelle Welten für die Schmerztherapie

Ich wage nicht zu behaupten, Schmerzen seien virtuell. Genausowenig kann man wohl psychosomatische Effekte als virtuell bezeichnen, auch wenn hier vielleicht Überschneidungen zu finden sind. Allerdings scheinen sich virtuelle Welten für die Schmerztherapie zu eignen, wie hier im Video zu sehen…

Immersive Internet Report

Immersion (im Kontext virtueller Welten) ist das Phänomen, welches z.B. Eltern von Kindern mit Affinität für diese Umgebungen besonders irritiert. Scheinbar wie in Trance vor dem Computer sitzend tauchen Nutzer in die Virtualität ein, für Aussenstehende schwer nachvollziehbar.

Was bedeutet aber dieser Bewußtseinszustand des „dort seins“?

Dieser Frage geht ein aktuelles Whitepaper mit dem Titel „The Immersive Internet“ von ThinkBalm nach.

Hier kann man es als PDF direkt herunterladen.

Volksbank Raiffeisenbank in Second Life

Da liest man die Tage noch bei silicon.de „Banken scheuen Web-2.0-Technologien“ u.a. mit dem Tenor

„Das Web wird von der neuen Generation an Konsumenten bereits als natürlicher Weg gesehen, mit Banken zu kommunizieren und ihre Geldgeschäfte abzuwickeln. Diese Zielgruppe erwartet sich von den Instituten auch mehr Online-Angebote, ist Turner überzeugt. „Das kann einerseits bedeuten, dass Kunden über ein Widget ihre Online-Bank ständig verfügbar haben, oder dass die Bank via RSS-Feeds laufend Informationen von Partnerunternehmen liefert – beispielsweise Börsenkurse“, führt der Analyst aus. Darüber hinaus wäre auch denkbar, dass die Institute eine eigene Insel in dem 3D-Spiel Second Life beziehen.“

finde ich eben bei youtube ein Video mit dem Titel VR Orientation. VR steht hier nicht für Virtual Reality, sondern für Volksbank Raiffeisenbank.

Leider fand ich noch nicht mehr zu dem Projekt im Netz, außer der Hinweis bei Youtube „Es dauert nicht mehr lange…“

Weiteres zu dem Projekt werden wir wohl demnächst in Erfahrung bringen.
Von der Sparkasse in Second Life hört man leider nichts mehr. Dort findet wahrscheinlich noch alles unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt…

Wir drücken die Daumen für die ambitionierten Projekte!