T-Systems Multimedia Solutions – Virtuelle Welten als Komfortzone

Fernab vom Hype arbeitet auch T-Systems MMS weiter an der praktischen Nutzung virtueller Welten.

Auf der Info Seite zur diesjährigen Cebit liest man u.a.:

„T-Systems Multimedia Solutions verbindet unterschiedlichste Dimensionen Ihres Unternehmens zu einer neuen Business-Realität – dank der Eigenentwicklung „Virtual Worlds“.“

Hier im Cebit Special wird der Themenkomplex ab Minute 3:30 kurz angerissen: [Weiterlesen…]

Valentinstag virtuell, romantisch, kommerziell und real!

Valentinstag in Second Life

Romantik pur! oder Kommerz pur! Wird dieser Tag – der Tag der Liebenden – vom Kommerz überschattet und utilisiert, oder geht es um Liebe, Romantik und Paare? Vermutlich ist es mal wieder eine unentscheidbare Frage, dass heißt, ich habe selbst die Wahl, zu entscheiden, was der Valentinstag für mich ist (oder auch nicht). Entscheide ich mich, dass es der „Tag der Liebenden“ ist, so wird dieser Gedanke real und dementsprechend manifestiert sich unser Handeln im Alltag, erfüllt von Liebe, Romantik, Blumen, … Ist der Valentinstag für mich kommerz pur, dann manifestiert sich unser Handeln im Alltag vielleicht durch Ignoranz und Nicht-Beachtung! Dennoch sind beide “ Szenarien“ real, denn sie wirken, sie manifestieren im Alltag durch unsere Verhaltensweisen. [Weiterlesen…]

Jules Vernes und die virtuelle Welt

Heute ist der 183. Geburtstag von Jules Vernes, und zu diesem Jahrestag hat Google ein interaktives Titelbild gesponsert. Links neben dem Google-Schriftbild ist eine Steuervorrichtung, mit der man durch den virtuellen Ozean, den man hinter den Bullaugen sieht, navigieren kann.


google

Jules Vernes war nicht nur Schriftsteller, er begeisterte sich auch für die Erfindungen, die im Zeitalter der Industrialisierung gemacht wurden. Er schmückte sie mit seiner Phantasie aus, was dazu führte, dass er wiederum die Ingenieure inspirierte, und einige seiner Phantasien zu Wirklichkeit wurden.
Seine Zeit, die „Belle Epoche“ war geprägt von wirtschaftlichem Aufschwung, Abenteurer- und Entdeckergeist. Im Vergleich zum Anfang des 19. Jahrhunderts erschien die Welt plötzlich größer, offener und phantastischer denn je. Das alles beeinflusste die Werke Jules Vernes.

[Weiterlesen…]

22. AK E-Learning am 10.02.2011 um 18:00 Uhr

Arbeitskreis in virtuellen Welten

Einladung zum 22. AK E-Learning am 10.02.2011

um 18:00 Uhr im

Hörsaal avameo

Mit voller Kraft voraus!

Wer das letze Ergebnisprotokoll gelesen hat weiß, dass wir in den nächsten Monaten einiges tun können.
Die VWBPE und der Fernstudientag bieten uns wieder tolle Möglichkeiten, die deutsche elearning Community zu repräsentieren. Wie wir das angehen können, soll bei dieser Arbeitskreissitzung geplant werden. [Weiterlesen…]

Virtua Design Conference abgesagt

Virtua Designer Society

Traurigerweise wurde die Virtua Design Conference, die ab morgen starten sollte, abgesagt. Die ursprünglich mit Grady Booch und Melanie Thielker hochkarätig besetzte Konferenz musste aufgrund mangelnder Nachfrage leider gecancelt werden. 

Ich persönlich bedauere das sehr, denn ich hatte mich zum einen eingestellt, dass wir von dieser Konferenz live berichten können, via Videostream aus unserem Avameo-Headquarter. Zum Anderen wäre ich sehr gerne in den Genuß gekommen, den Avatar von Grady Booch himself kennenzulernen. [Weiterlesen…]

Kinder in virtuellen Welten vor Pornographie besser geschützt als im 2D-Internet

Kinder in virtuellen Welten

Könnt ihr Euch noch an die Unkenrufe der Mainstreampresse errinnern, die wetterten, Second Life bestünde zum Großteil nur aus Rotlichmilieu, Sex und Pornographie, sogar Kinderpornographie? Das war so gegen Ende 2007 als sich die kolportierende Presse über Second Life hermachte. Auf betterverse lese ich heute, ca. 2 Jahre später, dass die Accounts des Teengrids nun auf das Maingrid migriert werden.

Entgegen der Presse gab es in Second Life ein sog. Teengrid, indem sich nur unter 18-Jährige aufhalten durften. Für Erwachsene, beispielsweise Lehrer, war der Zugang verhältnissmäßig schwer. Der Entwicklung von Bildungsangeboten [Weiterlesen…]

Pia Piaggio in LPDT 2.0

LPDT 2.0

Auf der Sim der Universität für Angewandte Kunst Wien werden für einige Wochen Buchstaben und Worte zu den Protagonisten eines Projekts, das noch bis November im Second Life® zu besichtigen ist, ausgestellt. Es lehnt sich an die Arbeit von Roy Ascott “La Plissure du Texte: A Planetary Fairy Tale“ aus dem Jahre 1983 an. Waren es dort noch leibhaftige Geschichtenerzähler sind es bei LPDT 2.0 Scripte und Prims, die den Besuchern ein spektakuläres Erlebnis verschaffen. [Weiterlesen…]

Einladung zum 19. Arbeitskreis

Liebe Gourmets didaktischer Amuse-Geules! 

Trotz intensiver Arbeiten außerhalb unserer gewohnten Büroumgebung haben wir geschafft, einen weiteren Arbeitskreis mit High-lights zu kredenzen.

Aufgrund unserer Auslastung sind wir froh, dass eine Person den Arbeitskreis moderieren wird, die in der Vergangenheit nur als Teilnehmer vertreten war.

Hanno Tietgens vom Hamburger BüroX, inworld bekannt als Xon Emoto, hat sich bereit erklärt, in unseren Personalengpass einzuspringen, was diesem Arbeitskreis einen besonderen Rahmen verleihen wird.

Impulsgeberin:

Frau Prof. Dr. Sonja Salmen der Hochschule Heilbronn. Sie verfügt über jahrelange Industrie- und Beratungserfahrung im Bereich des Marketing- und Vertriebsmanagements. Sie war maßgeblich am Aufbau des Studienganges Electronic Business an der Hochschule Heilbronn beteiligt und lehrt seit 2003 Betriebswirtschaftslehre, Online Marketing, Electronic Relationship Management sowie Strategisches Management im Umfeld des E-Business. [Weiterlesen…]

Microsoft Lightspace: Werden virtuelle Welten teilweise obsolet?

Microsoft Lightspace

Heute habe ich mich das Erste Mal gefragt, ob Augmented Reality-Technologie in Kombination mit Human-Interface-Tracking-Technologien zumindest manche Anwendungsgebiete virtueller Welten ablösen könnte? Einer der Vorteile virtueller 3D-Räume ist, dass man Information virtuell räumlich ordnen und strukturieren kann! Genau das zeigt nun aber auch das Video von Microsoft Research, dass ich auf golem gesehen habe: [Weiterlesen…]

1 Milliarde registrierte Accounts in virtuellen Welten

KZero verzeichnet 1 Milliarde Accounts in virtuellen Welten

Unter Insidern gehört das Metaverse-Radar von KZero zu dem Trend-Report in Sachen Virtuelle Welten. Die Schmiede aus UK betreibt das Radar schon seit 2007. In meinem Vortrag auf dem GAD-Zukunftsforum bezog ich mich in Q2/2009 auf das damals aktuelle KZero-Radar mit 500 Millionen registrierten Accounts! Nun, etwas über einem Jahr später, haben sich die Zahlen verdopplet! Das Radar zählt aktuell über 1 Milliarde registrierte Accounts in virtuellen Welten. [Weiterlesen…]