Wissenheim – Institut für Verteilte Systeme der Universität Ulm

Wissenheim -  Virtual Presence ProjectMit dem Virtual Presence Project „Wissenheim“ forscht das Institut für Verteilte Systeme der Universität Ulm, im Bereich der Lehre auch mit virtuellen Welten. U. a. entwickelten die Forscher eine virtuelle Eisenbahn in Secondlife. Die Visualisierung komplexer Informatik Lösungen mittels virtueller Welten ist in der Bildung als weiteres innovatives Medium nicht zu unterschätzen, wie die Arbeiten auch von den Ulmenern Pionieren hier zeigt. [Weiterlesen…]

The Drax Files on Art & Design Episode #1 – Flickr Gettr

Drax Files on Art & Design EpisodeDraxtor Despres stellt in seiner neuen Serie „Files on Art & Design“ ein mash-up des Institute for Digital Intermedia Arts [IDIA Lab] an der Ball State University vor.

In diesem Environment kann man Bilder aus Flickr aufrufen, welche dann um einen herum schwirren. Das ganze wird zusätzlich über einen Sprachgenerator akustisch untermalt. Zur Nutzung wird der Viewer 2 benötigt.

Hier geht es zur location: http://maps.secondlife.com/secondlife/IDIAA%20Studios/113/192/8 [Weiterlesen…]

Die 3D Darstellung im virtuellen Raum

„Wo sind die Vorteile eines virtuellen, dreidimensionalen Raumes?“ ist häufig die Frage von Kritikern oder Skeptikern. Und wenn es gleichzeitig um das Thema Darstellung von Daten geht, wird die Antwort umso schwerer, da wir es gewohnt sind, Diagramme und Tabellen zweidimensional zu lesen.

Wofür dann also die dritte Dimension?

Eine Insel, die sich genau mit dieser Frage auseinander setzt ist der Think Balm Data Garden in Second Life. In einer malersichen Gartenlandschaft werden harte Fakten zum Anfassen präsentiert, und das Wissen wird „erlebbar“.

Die Statistiken, die präsentiert werden, entstanden im Zusammenhang mit Umfragen im Bereich „Nutzung virtueller Räume in Unternehmen“ und werben praktisch für sich selbst.

Ich denke, mit den virtuellen Welten und ihren Möglichkeiten ist das ähnlich wie in der Automobilindustrie: Vor 10 Jahren hatte ich meinen Kaffe auf dem Weg zur Arbeit zwischen den Oberschenkeln festhalten müssen. Heute gibt es Cupholder in jedem Neuwagen, ein Gimmick, dass vor 10 Jahren keiner vermisst hat, aber heute gerne genutzt wird.

Vielen Dank an Frank Sorge, der mich auf die Insel aufmerksam gemacht hat :-D

Hier gibt es die Aufzeichnung einer Führung durch den Thinkbalm Garten:



Double Happiness Jeans

Auf der Suche nach Beispielen zum Thema E-Learning und Visualisierungen im Bereich Manufaktur/Produktionsprozessen bin ich auf das Projekt DoubleHappiness-Jeans gestoßen.

Für die Visualisierung von Produktionsprozessen und für E-Learningzwecke super. Was ich von der Bezahlung von 100 L$ oder 200 L$ pro Stunde halten soll? No Comment!

3D-Visualisierung: Ungenutzte Potenziale für den Mittelstand

Am 17. Februar 2009 um 09:30 bis 14:15 Uhr findet im Literaturhaus Stuttgart eine Veranstaltung der MFG Baden-Württemberg mit dem Thema „3D-Visualisierung: Ungenutzte Potenziale für den Mittelstand“ statt.

Mit der zunehmenden technischen Entwicklung haben sich die Einsatzmöglichkeiten von 3D-Visualisierungstechnologien für Unternehmen zahlreicher Branchen rasant erhöht. Die FAZIT Forschungsergebnisse belegen, dass gerade im Mittelstand das Potenzial aber bei weitem noch nicht ausschöpft. Das Trendseminar zeigt, welche Chancen sich z.B. im Marketing und Vertrieb für KMU bieten, und wie sie vom 3D-Internet in Zukunft profitieren können.

Quelle und weitere Infos:
http://www.fazit-forschung.de/trendseminar_3d.html

Weltbank Launch Doing Business 2009 Report in Second Life

Kein Thema dominiert momentan die Medien wie die Finanzkrise. Grosse Umstrukturierungen stehen der Welt bevor. Mit perfektem Timing präsentiert die Weltbank morgen, 30. Oktober 2008 den Doing Business 2009 Report in Second Life. Vielleicht ja eine Gelegenheit für Journalisten der Massenmedien den Second Life Client zu aktualisieren ;-).

Allgemeine Infos zur Weltbank in der Wikipedia

Second Life Physik Engine – Flüssigkeiten visualisieren

Die Physik Engine in Second Life hält wohl noch so manche Features bereit. Hier ein Video zum Thema Flüssigkeiten. Dadurch wird die Plattform immer interessanter für ernst zu nehmende Visualisierungen.