Weblin geht in Club Cooee auf

Die Betreiberin des Web-Avatar-Portals Weblin, die Zweitgeist GmbH, konnte nach Eröffnung der Insolvenz mit dem Aktenzeichen 67 g IN 223/09 am 29.05.2009 nicht mehr gerettet werden.

Die Accounts werden von der 3D-Chatworld Club Cooee übernommen.

Auf Weblin wurden wir am 19.11.2008 besonders aufmerksam. Wir berichteten über die Möglichkeit, dass Outfit von Second Life-Avataren nach Weblin zu portieren.

Second Life Avatar auf normaler Webseite durch Weblin

Gestern wurde ich von Christine Stumpf von zweitgeist GmbH dazu eingeladen, das neuste Weblin-Feature zu testen: Die Befreiung des SL-Avatars in das normale 2D-Internet.

Das ist ja lustig, dachte ich mir, wie soll ein Objekt höherer Ordnung (Dimension, 3D) in ein Objekt niedriger Ordnung (2D) abgebildet werden? Zumal mir einleuchtend erschien, was Phil Rosedale erst kürzlich sinngemäß folgendes sagte, allerdings in die andere Richtung:

… Wie werden alles in das 3D-Internet aufsaugen, was zweidimensional ist….

Aber in die andere Richtung? Das konnte ich mir nicht vorstellen … ich wurde überrascht! [Weiterlesen…]

Pia Piaggio wird politisch

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Anfang letzten Jahres machten sich die deutschen Politiker auf ins Second Life und eröffneten Politik Land, das politische Deutschland im Netz. Diese Initiative ging jedoch weniger von der ausgelasteten Bundesregierung aus, als von dem politisch engagierten Christian Hochhuth, der dadurch sein Web Forum politik.de begehbar für Avas und Avinnen machen wollte. Die These lautete „Wenn die deutsche Politik das reale Ich seiner Bürger schon nicht motivieren kann, dann versucht sie es halt mal mit dem virtuellen Ich. Vielleicht sind Avatare weniger politikmüde.“ Also entwarf man eine Sim, baute dort die deutsche Politiklandschaft dreidimensional auf und tat anfangs einiges dafür, was reichlich Traffic schaffen sollte. Man bot den politischen Dienstag an , wo sich Parlamentarier ihren Fans oder Feinden virtuell stellten. Es gab Podiumsdiskussionen zu diversen Themen, die sogar recht gut besucht waren. In einem Interview, als Video gepostet am 24. April 2007 sagte Christian Hochhuth zur Intention dieses virtuellen Unterfangens, man wolle dadurch den „Spaßfaktor” an der Politik vergrößern.

[Weiterlesen…]

2008 METAVERSE TOUR – THE SOCIAL VIRTUAL WORLD’S A STAGE

Wer hat schon die Zeit, sich alle möglichen virtuellen Welten der „Kategorie“ Second Life an zu schauen? Nun, hier erhält man einen schönen Abriss im Video. Vertreten sind:

Second Life, HiPiHi, Kaneva, Twinity, ActiveWorlds, LagunaBeach vMTV, There.com, Habbo, Google Lively, FootballSuperstars, Weblin, AmazingWorlds, CyWorld, Whyville, Gaia Online, RocketOn, Club Penguin, YoVille, Webkinz, BarbieGirls, Prototerra, IMVU, Spore, vSide, Tale in the Desert, SpineWorld, Stardoll, The Manor, There.com, ExitReality, Vastpark, Qwaq, PS3Home, GoSupermodel, Grockit, Croquet, Metaplace, Coke Studios, Dreamville, Dubit, Mokitown, Moove, Muse, The Palace, Playdo, Sora City, Voodoo Chat, TowerChat, Traveler, Virtual Ibiza

Destruction and Renaissance of the Synthetic University

Einladung Sprengung Sysnthetic University in Second Life

Pressemitteilung (Avameo). Am Donnerstag 24.04.2008 um 17 Uhr inszenieren die Studierenden der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) die Sprengung und Wiedergeburt der Synthetic University. Es handelt sich um ein Projekt zum Thema „Material Culture“, innerhalb dessen sich die Studierenden der Vertiefungsrichtungen Game Design und Interaction Design mit der Erschaffung, Konservierung und Zerstörung virtuellen Materials auseinandergesetzt haben.

Die Synthetic University ist das virtuelle Pendant des Toni-Areals in Zürich, in das die ZHdK voraussichtlich 2013 einziehen wird. Dafür wird das Gebäude komplett entkernt und neu strukturiert. Aktuell beschäftigen sich zahlreiche studentische Projekte der Hochschule mit diesem Umzug.
Die Inszenierung [Weiterlesen…]

Rechtsanwalt hält Vortrag im WOB KielCanal

Gerade für kleine Unternehmen stellt der Ausfall von Forderungen ein großes Problem dar. Rechtsanwalt Dr. Ulrich Gabriel wird in seinem Vortrag aus der eigenen Inkasso-Praxis berichten und darstellen, wie kleine Unternehmen ganz praktisch Vorsorge gegen Forderungsausfälle treffen können. Zudem werden die Teilnehmer über optimale Mahn- und Inkassoabläufe und über externe Dienstleister informiert
Der Vortrag beginnt am 15.04.2008 um 16:30 Uhr MEZ real-life im Rendsburger Zentrum für Energie und Technik und zeitgleich virtuell im WOB KielCanal. Die Präsenz WOB KielCanal bietet Unternehmensgründern einen Einstieg in das dreidimensionale Internet. Die Themen der Vorträge im WOB KielCanal sind auf die Interessen junger Unternehmen abgestimmt und unterstützen diese bei ihrem Start in die Selbständigkeit.

Weblinks
http://www.worldofbusiness.eu/

http://www.gabriel-recht.de/

Die slurl zum WOB KielCanal in Second Life®:
http://slurl.com/secondlife/KielCanal/121/100/24/

Second Life Avatare brechen aus: weblins bevölkern SLinfo.de

SLInfoPressemitteilung (Avameo). *Hamburg, 25. Juli 2007 – * Wer virtuell präsent sein möchte, tut dies bevorzugt in der virtuellen Welt Second Life®. Mit weblin gibt es nun eine clevere Ergänzung, die Second Life® geschickt erweitert: Mittels der kostenlosen Software des Hamburger Unternehmens zweitgeist werden zukünftig weblin-Avatare auf der Webseite der größten deutschsprachigen Second-Life Community präsent sein. Andere Second Life®-Fans werden dazu angeregt, ebenfalls ihr Dasein als Avatar nicht mehr nur auf Second Life® zu beschränken, sondern dank weblin auf jeder beliebigen Internetseite zu kommunizieren. Der Weg dahin ist sehr benutzerfreundlich: Nach der kostenfreien Registrierung sehen die Avatar-Besitzer sich gegenseitig auf der aktuell besuchten Seite – und können so miteinander chatten, tanzen und auf viele weitere Arten interagieren. [Weiterlesen…]