Wie real sind virtuelle Güter?

Vor einiger Zeit fragte mich eine Praktikantin in einem Beratungsgespräch bei einem Kunden: 

Wer ist denn so verrückt und bezahlt für einen virtuellen Schlitten in Second Life reales Geld und fährt dann auf einer virtuellen Piste mit diesem Schlitten herunter? Das ist doch nicht real, weil man es nicht anfassen kann!

Auf meine Frage, wie real ein Kinofilm sei und ob Sie nach dem Kinobesuch etwas Anfassbares mit aus dem Kinofilm nimmt, machte ihr die Dimension klar: Es geht um das Gefühl, dass beim Nutzer entsteht und für das er letztlich bezahlt. Wie sieht es aber mit der Virtualisierung von Gütern aus? Kann man das Ganze beziffern? Ja, man kann. Wir sehen immer wieder Zahlen, die etwas über die Monetarisierung aussagen. [Weiterlesen…]

Prof. Edward Castronova heute Live im virtuellen Campus Hamburg

Campus Hamburg

Prominenter Wirtschaftswissenschaftler aus den USA zu Gast auf dem virtuellen Campus Hamburg

HAW Hamburg, Ringvorlesung „Games & Beyond“
Dienstag 17.06.08, 17:00-19:00 Uhr: [Weiterlesen…]

Werbepause – Heineken

Ohne weiteren Kommentar… ;-)

Schatzsuche auf TUI Island: „The Secret of Heros“

seit dem Wochenende ist auf TUI Island nach der ersten im letzten Jahr, die zweite Schatzsuche gestartet. Aktionszeitraum ist bis Ende Juni 2008. Alle Besucher, die die vier auf der Insel versteckten Teile der Karte mit Hilfestellung durch das HUD (auf TUI Island erhältlich) finden, nehmen Teil an der Verlosung eines Hotelaufenthaltes für eine Woche, zwei Personen im Esperanza Mar Hotel auf Mallorca (RL).


TUI Island in Second Life

In einer atemberaubenden Jagd rund um die TUI Island konnte im vergangenen Jahr das Geheimnis der Göttin Besia gelüftet werden: Ihr fast vergessener, längst verloren geglaubter Schatz wurde gefunden. Womit aber niemand gerechnet hatte: Bei der Suche ist ein neuer Hinweis entdeckt worden. Und der deutet auf einen noch viel größeren Schatz hin…

Der Hinweis lautet: Die Gottheit Heros hatte Jahrtausende zuvor, geplagt von der Angst, der Schatz der Heroen könnte ihr entrissen werden, die heutige TUI Island als sicheres Versteck ausgesucht. Bis heute ranken sich Mythen und Legenden um den Schatz der Heroen. Gibt es ihn wirklich? Stimmt die Sage, dass er noch viel größer ist als der, der Göttin Besia? Die wirklich wichtige Frage lautet aber: Bist Du bereit, dieses Abenteuer auf Dich zu nehmen?

SL-URL zur TUI Island

Feuerwehr Hamburg in virtuellen Welten

(Pressemiteilung, Hamburg, 16.05.2008) Erstes Hamburger Symposium „Simulationen im Feuerwehr- und Rettungsdienst“

Das Internet ist auf dem Weg in die dritte Dimension, virtuelle Welten werden mit Milliardenaufwand entwickelt, erforscht und eingesetzt – online, offline und immer öfter auch in Bereichen, in denen es um Leben oder Tod gehen kann. Professionelle Helfer wie Feuerwehr und Rettungsdienste nutzen die neuen Möglichkeiten schon zur Ausbildung in simulierten Katastrophenszenarien, für Konferenzen, interaktive Trainings und sogar zur posttraumatischen Angst-Therapie.

In der Akademie für Rettungsdienst und Gefahrenabwehr tauschen sich nächste Woche Experten, Praktiker und Hamburger Studierende einen ganzen Tag lang über die Perspektiven der Entwicklung aus. Oberbrandrat Franz Petter von der Landesfeuerwehrschule Hamburg ist Initiator des Symposiums: „Überall dort, wo eine Übung sehr teuer, zu gefährlich oder unmöglich ist, können Simulationen eingesetzt werden. Insbesondere in der Führungsausbildung setzen einige Feuerwehrschulen seit längerem auf virtuelle Realität. Daneben gibt es gute Ansätze der Stressbekämpfung und Stressprävention, die wir erstmals vorstellen werden.“ [Weiterlesen…]

Hohenlimburg: SL meets RL

Event, Second Life, Klamotte

Am 21.Mai ab 20.00 findet in der Eventgaststätte KLAMOTTE – in Hohenlimburg ein interaktiver Life-Game-Event statt – SL meets RL – und zurück – es werden 4 der beliebtesten SL-Clubs an dem Abend life besucht und per Beamer in den Saal übertragen – begleitet von dem LifeDJ JoJo http://www.dj-jojo-musik.de/ und dem Sl-Experten Enrico A.Kern der als Brunello Burns inzwischen für Special events bekannt ist. Gleichzeitig werden Aufnahmen von der LifeParty in SL gestreamt, so dass von beiden Seiten eine Interaktion statfinden kann.

Life Gäste können sich Musikwünsche von den SL – DJs erfüllen lassen und mit den Gästen chatten und auch… weltweit können alle SL Teilnehmer dabei sein… wie war das noch mit dem Problem … zuviele Avatare auf dem Land .. da geht nix mehr – hier gehts auch mit 2000 Leuten ..
in Sl und RL ;-) [Weiterlesen…]

Business-Aktivitäten verlagern sich zunehmend in virtuelle Welt

San Francisco (pte/05.05.2008/13:55) – Second Life® (SL) http://www.secondlife.com entwickelt sich zunehmend zu einer parallelen, virtuellen Geschäftswelt. Dieser Ansicht ist zumindest Philip Rosedale, Erfinder des Online-Universums, der prophezeit, dass sich Business-Meetings in Zukunft verstärkt in den virtuellen Raum verlagern werden. In einem Interview mit der britischen Zeitung The Observer bezeichnet Rosedale die Online-Geschäftsaktivitäten als das „nächste große Ding“ in Second Life. Anstatt sich in ein Flugzeug zu setzen und um die halbe Welt zu fliegen, würden sich Geschäftsleute künftig einfach in virtuellen Konferenzsälen von SL treffen und dort ihre Besprechungen abhalten.

Der Trend zur virtuellen Vernetzung im Businessbereich zeigt sich auch am Beispiel der Online-Community Xing http://www.xing.com . Die Plattform ermöglicht unter anderem die Organisation von Networking-Live-Events, bei denen sich Mitglieder persönlich treffen und ihre virtuellen Kontakte ins reale Leben übertragen. 2007 wurden rund 44.000 öffentliche Live-Events von Xing-Mitgliedern organisiert, so die Information des Unternehmens auf Nachfrage von pressetext. Die Premium-Nutzer hätten zudem die Möglichkeit, Jobangebote auf dem Portal einzustellen und so nach neuen Mitarbeitern für ihr Unternehmen zu suchen. [Weiterlesen…]

Campus Hamburg und Students@work: Von Second Life zum Web 3D.

Pressemitteilung

Wir laden Sie ein auf die CeBIT 2008 und in die virtuelle Welt von Second Life®: Norddeutscher Gemeinschaftsstand, Halle 14, Stand G26,
Freitag, 07.03.2008, 09:30 – 11:00 Uhr

Mit Jean Miller (Linden Lab), Gunnar Thaden (TÜV NORD), Rowan Bar¬nett (The AvaStar, Bild.T-Online; live aus Berlin) Jörg Förster (Hochschulsport Hamburg; live aus Hamburg), Wolfgang Mecke (TÜV NORD Asia Pacific; live aus Bangkok). Moderation: Dr. Torsten Reiners (Students@work, Universität Hamburg) und Hanno Tietgens (Campus Hamburg, Büro X). [Weiterlesen…]

Parallelwelt

Der Fokus Online schreibt heute:

„Second Life®“ (auf Deutsch: zweites Leben) ist kein Spiel, sondern eine Parallelwelt in 3D

Jetzt sind wir endlich schonmal soweit, dass Second Life® kein Spiel ist. Aber ist Second Life® eine Parallelwelt? Was ist eine Welt eigentlich? Ich habe die Ahnung, das wir zwar schon einen Schritt weiter sind, nämlich weg vom Spiel, aber Parallelwelt?

Die Verwirrung entstand vielleicht durch den Namen „Second Life®“, also in Deutsch: Zweites Leben, aber irgendwie ist das Produkt Second Life® von der Firma Linden Lab® für mich nach wie vor einfach nur eine internetbasierte 3D-Infrastrukturplattform :-)

Naja, es wird wohl noch eine Weile dauern, bis es dämmert … aber wir sind ja auf dem Weg … mitten in einer mir scheinenden Definitionsphase, was das Web.3D / Second Life® eigentlich ist …

Crossmedia PUR

33 Prozent Umsatz-beteiligung

Wir bieten 33% von dem generierten Umsatz eines vermittelten Crossmedia-Werbepaketes. Mit Avameo PRINT, Avameo Online und unseren InWorld-Partnern, wie beispielsweise LIFE4U erreichen wir eine Durchdringung und einen Crossmedia-Effekt, der seinesgleichen sucht. Wir schnüren unseren Kunden individuelle Crossmedia-Werbeangebote, mit interessanter Reichweite und Durchdringung in Sachen Web.3D.

Hiermit suchen wir Dich als Kooprationspartner, um unser Potential voll auf die Straße zu bringen!

Hintergrund

Am 02. Oktober gaben wir das erste Printmagazin für Second Life® und virtuelle Welten heraus. Derzeit sind wir am Redesign, an der Verbesserung und an der Erweiterung unseres Angebotes. Auch das Autoren-Team für Avameo PRINT hat sich erweitert.

Profilschärfung

In der kommenden Ausgabe wollen wir das Heftvolumen auf 60-80 Seiten steigern. Avameo PRINT erscheint vierteljährlich und ist eine Plattform für Experten, die jenseits vom Hype und Antihype über Second Life®, Virtuelle Welten, Augmented/Mixed Reality, Virtual Reality, Photogrammetrie, 3D-Standards, Enabler-Technolgien, Plattformen usw. berichten. Ziel von Avameo PRINT ist, über das Web.3D aufzuklären und umfassend zu informieren, deshalb kommen Entscheider und Experten für Entscheider und Experten und jedem Interessierten zu Wort. Avameo hat derzeit eine Auflage von 10.000 Exemplaren und ist bundesweit am Kiosk erhältlich, vertrieben von der Verlagsunion KG.

Fakten

Die Finanzierung eines solchen ambitionierten Projektes ist nicht einfach, geschieht jedoch i.d.R. über die Anzeigenkunden, die Vertrieb, Layout und die Druckkosten tragen.

Wir möchten Euch die Möglichkeit geben, 33% des generierten Umsatzes für die Vermittlung der jeweiligen Anzeige zu bekommen. Die Mediadaten 2007 und die Anzeigenpreise sind über www.avameo.de verfügbar (siehe Menu Avameo PRINT). Individualangebote für besondere Crossmedia-Aktionen sind verhandelbar, ebenso besondere Beilagen wie Beihefter oder Beikleber.

Unschlagbare Reichweite und Durchdringung – Crossmedia

Unsere Werbekunden profitieren von unserem Partner-Netzwerk. Unsere Rechweite und Durchdringung bezieht sich daher nicht nur auf das normale Web und den PRINT-Medien, sondern reichen bis in Second Life® hinein – u.a. mit Second Life® TV (!). Mit unserem Partner Life 4 U, der wöchentlich eine bis zu 35 minütige Sendung in Second Life® ausstrahlt, sind unsere Kunden ganz vorne mit dabei: In PRINT, im Web und in Second Life®.

Wir konzipieren unseren Kunden ein individuelles und attraktives PR-Kombiangebot, dass aus einer Print-Anzeige in Avameo PRINT, einer Bannerwerbung auf Avameo ONLINE und unseren Partnersites und aus Werbung in Second Life® besteht, von der Plakatwerbung bis hin zu einer Webung in dem bekannten Second Life® Fernsehsender LIFE 4 U !

Wieso 33% des Umsatzes?

Nun, wir folgen einfach der magischen Zahl von Robert Basic. Von 1000 € des Umsatz gehen als 333,33 € als Provision an den Vermittler. Natürlich nehmen wir nicht jeden Kunden an, so sind einige Abstimmungsprozesse und ein konkretes Angebot erforderlich.

Für eure Unterstützung danken wir Euch. Am Besten erreicht ihr uns unter magazin@avameo.de oder 0611 – 181 77 39.