Pia Piaggio besucht den Campus

Heute sehe ich weder Meer noch Berge. Tiefe Wolken drücken auf die Bäume und ich bin gespannt, ob das UMTS-Signal es durch diese Nebelwand auf die Finca schafft und ich mich ohne weiteres einloggen kann.


Regen auf der Finca in Spanien

Es funktioniert zunächst einwandfrei. Beim Starten von Second Life® erscheint für wenige Sekunden Pia Piaggio, wie sie grimmig an der leeren Cocktailbar von Westaflex hockt. Dann bricht das Upload jedoch ab und der Bildschirm wird schwarz. Oh, nein, Pia! Ich kann dich nicht erreichen! Ich versuche es mehrmals, komme aber nicht ran an meine Pia Piaggio; komme nicht rein ins SL.

Also mache ich, was Linden Lab vorschlägt und sende einen Hilferuf an die angegebene Adresse. Nur, welche Anrede verwende ich? Dear LindenLab? Hört sich ja banane an. Also lasse ich die Anrede weg, sondern schreibe nur: Please, help me, cannot activate my Pia!!! Best regards, Stephanie. [Weiterlesen…]

Pia Piaggio will Abenteuer

Ein roter Streifen macht sich allmählich am Horizont breit. Die Sonne schiebt sich aus dem Meer, um den neuen Tag einzuleuchten. Die ersten Vögel pfeifen und johlen ihr Morgenlied und zanken sich um die Brotkrümel von gestern Abend.


Sonnernaufgang auf der Finca

All das sehe ich jedoch nur aus dem Augenwinkel. Vor mir flimmert schon der Monitor und ich habe das jetzt ganz klar: Wenn ich nicht aufpasse, werde ich zum Internet-Junkie. Dieses Netz ist aber auch eine echte Versuchung. Es gibt so viel zu entdecken! Am allerliebsten google ich und lasse mich von den Einträgen zu immer neuen Themen entführen. Dabei speichere ich gute Seiten unter meinen Favoriten, bestelle Newsletter wie blöde und wundere mich dabei immer mal, was da so alles im Netz unterwegs ist. Dadurch wird natürlich der Berg an, sagen wir mal, Tagesroutinen immer größer. Bis ich die aktuellen Meldungen gelesen und in meine E-Mails geschaut habe, schellt oben schon der Wecker. Die Sonne überflutet in goldigem Glanz die Landschaft und ich habe Pia Piaggio noch immer nicht aktiviert. [Weiterlesen…]

Pia Piaggio geht Inworld

Pia Piaggio Nahaufnahme

Mir steht ein aufregendes Wochenende bevor. Pia Piaggio wird endlich Inworld auf Patrick Wunderland treffen. Zum Glück leuchtet die Sonne heute wieder vom stahlblauen Himmel und lässt die vom Regen ergrünte Natur saftig aufleuchten. Strom gibt es also satt bei diesem Wetter und der stundenlangen Beschäftigung mit meinem Zweitleben steht in dieser Hinsicht nichts im Wege. Alle anderen Hindernisse wie Haushalt, Einkauf, Hundespaziergang und so fort will mein Schatz an diesem Wochenende für mich übernehmen. Auch wenn er meine ausbrechende Gier fürs Virtuelle mit Argusaugen beobachtet, will er trotzdem meine Bemühungen im Zweitleben unterstützen. Ich bin also quasi freigestellt von meinem Erstleben. [Weiterlesen…]

Interview mit Stephanie Posselt

Stephanie Posselt, Autorin, Spanien, Finca

Liebe Avameo Leser, heute möchten wir Euch eine ganz besondere und interessante Person vorstellen, die uns in Zukunft auch hier auf den Avameo begleiten wird. Es ist Stephanie Posselt. Besondere Aufmerksamkeit erweckte Stephanie bei Avameo, weil Sie eigentlich fern vom Medientrubel und dem Web.3D lebt und sich dennoch für das Medium interessiert.

Avameo:

Du hattest mich bereits im letzten Jahr mit einer bestimmten Faszination zu Second Life® angesprochen und sagtest mir, Du wolltest auf Avameo mit schreiben. Erzähl uns wie Du auf Second Life® gekommen bist? Und was mich natürlich auch interessiert ist, wie bist Du auf Avameo aufmerksam geworden? [Weiterlesen…]

Westaflex in Second Life

Heute habe ich einmal auf die Suche nach dem Auftritt von Westaflex gemacht. Nach der gestrigen Enttäuschung bin ich heute auf einen richtig schönen Ort in Second Life® gestoßen. Der Westflex-Auftritt befindet sich auf der SIM Hansen World.

Die SIM ist offen und freundlich gestaltet, weshalb wir Euch ein paar Fotos mitgebracht haben. Dort gibt es ein Space-Taxi mit dem man zu einer Party-Location gefahren wird. Besonders auffalend ist, das mit viel Liebe eine Geräuschkulissen installiert wurden.

Besonders sehenswert ist die Unterwasserwelt und das Piratenschiff. Hier tummeln sich allerlei interessante Gestalten herum: Haifische, Korallen, Papageienfische, Schildgröten und vieles mehr … Man kann auch hier von einem U-Boot abholen lassen und dann durch die Unterwasserwelt im Mouselook treiben lassen.

Diese Gelegenheit habe ich genutzt, um die ersten Sessions mit Stephanie Posselt zu drehen, die demnächst zu unserem Autoren-Team hinzustoßen wird. Stephanie ist eine ganz besondere, mehr wird aber nich nicht verraten.

Westaflex in Second Life

(ECI) Westaflex, Hersteller von Sanitär- Heizungs- und Klimatechnik engagiert sich nun ebenfalls in der virtuellen Welt Second Life®. Für das Unternehmen steht allerdings nicht die seriöse Vertretung der Firma im Vordergrund, sondern Markenbildung auf ganz andere Art. Demnach beklagt das Unternehmen, dass die Aufmerksamkeit für ihre Produkte sehr gering ist – kein Wunder, denn die meisten Teile sind verbaut, keine Endprodukte und nicht mit dem Logo versehen. Dagegen soll nun eine Spiel-Plattform, die der Hersteller in Second Life® aufbaut und die er „Welt der Rohre“ nennt, antreten. <weiter>