3. Hannoversche Workshop zum Thema Sprache im Internet

Am 26. und 27. März findet der III. Hannoversche Workshop zur linguistischen Internetforschung im Leibnizhaus in der Altstadt Hannovers statt.
 Im Zentrum steht die Vernetzung von Kommunikationsformen, Modalitäten und Individuen, wie man sie etwa in Communities findet, kurz: das Web 2.0.
Geplant sind eine Reihe von Vorträgen internationaler Sprachforscher. Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Alle weiteren Informationen findet man auf der Website von mediensprache.net unter diesem Link.

blendedPLUS mit Second Life

nach dem großen Erfolg der Vortragsreihe „The Next Generation: E-Learning im 3D-Internet“ im letzten Jahr waren bei den Teilnehmenden viele oft weiterführende Fragen offen.



Deshalb bieten wir Ihnen nun eine Fortsetzung in Seminarform an.

Ziel ist es Bildungsformen in Second Life kennen zu lernen und praktische Erfahrungen in der Umsetzung zu sammeln. Sie haben außerdem die Möglichkeit, eigene Ideen für dieses Medium umzusetzen. Dabei nutzen wir die Vielfalt des Lernens im 3D-Internet , so dass Sie die Chancen und Grenzen „live“ erleben können.

Das blendedPLUS Konzept

Dem Online-Seminar vorgeschaltet ist ein Einführungsworkshop (bitte notieren: 20.4.2009 in Karlsruhe, Eintritt frei). Nach diesem entscheiden Sie über Ihre Teilnahme am nachfolgenden Online-Seminar (6 Präsenztermine in Second Life ab 23.4.2009). Zusätzlich steht ihnen eine herkömmliche Online-Plattform mit den Inhalten zur Verfügung unter moodle.avameo.de. Diese können Sie parallel zum Selbststudium zu den virtuellen und physischen Präsenzterminen wahrnehmen.

Nutzen Sie die Chance und erkunden unter fachkundiger Anleitung welche Möglichkeiten Second Life bietet.

Detaillierte Informationen zu Durchführung, Ablauf und Terminen sowie Anmeldeformulare finden Sie im beigefügten Flyer.

Anmelden können Sie sich per Fax (siehe Flyer), unter moodle.avameo.de oder über XING.

SL und Google Maps Mashup von Daden Limited

In einem aktuellen Video zeigt Daden Limited eine interessante Kombination von Second Life und Google Maps.

Teleport:http://slurl.com/secondlife/daden prime/227/19/399

Daden hierzu:
A few months ago Second Life introduced the ability to bring web pages into SL – although you could not interact with them.
[Weiterlesen…]

SL auf internationaler E-Learning-Konferenz

auch auf der bekannten und internationalen E-Learning-Conference ED-Media war Second Life ein Thema. Dieses Jahr tagte die ED-MEDIA in Wien vom 30.06.2008 bis zum 04.07.2008. Carolyn Lowe, Donald Bickley, und John Lowe von der Northern Michigan University in USA stellten allen Interessierten Second Life in einem 4 Stunden Workshop vor.

Workshop: Holztexturen

Mit dem kostenlosen Wood Workshop von Spiral Graphics kann man perfekte Holztexturen, u.a. für Second Life erzeugen.

Torley zeigt es in seinem Video:



Pia Piaggio besucht den Campus

Heute sehe ich weder Meer noch Berge. Tiefe Wolken drücken auf die Bäume und ich bin gespannt, ob das UMTS-Signal es durch diese Nebelwand auf die Finca schafft und ich mich ohne weiteres einloggen kann.


Regen auf der Finca in Spanien

Es funktioniert zunächst einwandfrei. Beim Starten von Second Life® erscheint für wenige Sekunden Pia Piaggio, wie sie grimmig an der leeren Cocktailbar von Westaflex hockt. Dann bricht das Upload jedoch ab und der Bildschirm wird schwarz. Oh, nein, Pia! Ich kann dich nicht erreichen! Ich versuche es mehrmals, komme aber nicht ran an meine Pia Piaggio; komme nicht rein ins SL.

Also mache ich, was Linden Lab vorschlägt und sende einen Hilferuf an die angegebene Adresse. Nur, welche Anrede verwende ich? Dear LindenLab? Hört sich ja banane an. Also lasse ich die Anrede weg, sondern schreibe nur: Please, help me, cannot activate my Pia!!! Best regards, Stephanie. [Weiterlesen…]

Feuerwehr Hamburg in virtuellen Welten

(Pressemiteilung, Hamburg, 16.05.2008) Erstes Hamburger Symposium „Simulationen im Feuerwehr- und Rettungsdienst“

Das Internet ist auf dem Weg in die dritte Dimension, virtuelle Welten werden mit Milliardenaufwand entwickelt, erforscht und eingesetzt – online, offline und immer öfter auch in Bereichen, in denen es um Leben oder Tod gehen kann. Professionelle Helfer wie Feuerwehr und Rettungsdienste nutzen die neuen Möglichkeiten schon zur Ausbildung in simulierten Katastrophenszenarien, für Konferenzen, interaktive Trainings und sogar zur posttraumatischen Angst-Therapie.

In der Akademie für Rettungsdienst und Gefahrenabwehr tauschen sich nächste Woche Experten, Praktiker und Hamburger Studierende einen ganzen Tag lang über die Perspektiven der Entwicklung aus. Oberbrandrat Franz Petter von der Landesfeuerwehrschule Hamburg ist Initiator des Symposiums: „Überall dort, wo eine Übung sehr teuer, zu gefährlich oder unmöglich ist, können Simulationen eingesetzt werden. Insbesondere in der Führungsausbildung setzen einige Feuerwehrschulen seit längerem auf virtuelle Realität. Daneben gibt es gute Ansätze der Stressbekämpfung und Stressprävention, die wir erstmals vorstellen werden.“ [Weiterlesen…]

Second Life – Entdecke alle Möglichkeiten

Second Life® - Entdecke alle Möglichkeiten

…ist gerade frisch auf dem Hain eingetroffen. Der erfahrene IT-Journalist fächert darin für den Einsteiger in verständlichen Worten die virtuelle Welt des Second Life® auf und gibt dem Leser viele Infos und Tricks mit auf seinen Weg als Avatar. Und dieser Weg ist steinig, das hat sich mittlerweile herumgesprochen. Insofern ist es gut, ein weiteres Buch zur Orientierung im Second Life® in den Händen zu halten. Zahlreiche Snapshots sorgen für eine gute Verständlichkeit der Informationen aus dem virtuellen Leben.

Das gebundene Paperback stellt das Thema auf 202 Seiten in 10 Kapiteln dar. Es beginnt mit einer sehr ausführlichen Beschreibung zur Anmeldung des Avatars und einigen wichtigen Tipps zur optimalen Einstellung der SL-Software, besonders in Bezug auf die Schnelligkeit. [Weiterlesen…]

Gamecity-Ringvorlesung beleuchtet neue Facetten im Zukunftsmarkt der Spiele-Branche

(prcenter.de) Hamburg, 10. April 2008: Endlich ist es wieder soweit. Am 15. April fällt der Startschuss für das dritte Semester der Ringvorlesung „Games“. Wie bereits im vergangenen Wintersemester kooperiert die Gamecity Hamburg mit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW Hamburg). In der Fakultät Design, Medien und Information werden bis zum 1. Juli jeden Dienstag von 17 bis 19 Uhr Wissenschaftler und Computerspiele-Experten aktuelle Facetten der Games-Branche beleuchten. Die Vorlesungsreihe, für die weder eine Anmeldung noch eine Gebühr erforderlich ist, richtet sich vor allem an Studierende aus fachübergreifenden Gebieten. Die Themen der einzelnen Termine finden Sie unter www.gamecity-hamburg.de. [Weiterlesen…]

Metaversa e.V. leistet Jugendarbeit mittels Second Life

Der Mataversa e.V. für Medien, Bildung und Kultur feiert heute am Fr, 11. April 2008 um 19.00 Uhr die Eröffnung der Metaversa Insel im Teen Second Life®.

Metaversa Island

Die erste deutschsprachige Insel im Teen Second Life® für Bildungseinrichtungen

Neben dem nur Erwachsenen zugänglichen Second Life® existiert ein Bereich, der ausschließlich von Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 17 Jahren betreten werden kann, das sogenannte Teen Second Life®. In dieser „geschützen“ Onlinewelt führen seit zwei Jahren amerikanische Organisationen und Schulen sehr erfolgreich Bildungsprojekte durch. Angebote für deutschsprachige Jugendliche gab es bis jetzt noch nicht.

Mit unserem Projekt wollen wir an diese Konzepte anknüpfen. Die gestalterischen und kommunikativen Möglichkeiten der dreimensionalen Onlinewelt bieten zahlreiche Potenziale für die Bildungsarbeit in Schulen und ausserschulischen Einrichtungen. Wir werden auf dem Metaversa Island sowohl eigene Workshops und Kurse mit Kindern und Jugendlichen durchführen, als auch Schulen und Jugendeinrich-tungen in der Durchführung von Projekten unterstützen. Die Ergebnisse werden dokumentiert und wissenschaftlich evaluiert.

Weitere Infos:
http://www.metaversa.de/www/index.php?Seite=14