Pia Piaggio beim Machinima-Festival


Pia Piaggio beim Machinima Festival

Einmal im Jahr stellen sich die Filmemacher virtueller Welten der Herausforderung, innerhalb von 48 Stunden ein Machinima zu produzieren. Dabei ist egal, ob es in Second Life™, WoW™ oder einer anderen 3D-Welt entsteht. Initiatoren des Wettbewerbs 48 Machinima sind die Avatare Tom Papas und Chantal Harvey.

[Weiterlesen…]

Brain-Computer-Interfaces: Spiele und virtuelle Welten durch Gedanken steuern

Elf zu Bär: Neuartige Gedankensteuerung für WoW (Foto: University of Twente)

Elf zu Bär: Neuartige Gedankensteuerung für WoW (Foto: University of Twente)

Ein neuartiges Programm namens „alpha-WoW“ macht’s möglich: Nur durch die innere Anspannung eines Spielers wird ein Elf (sein Avatar) zum Bären…oder umgekehrt. Das funktioniert momentan nur im Forschungslabor und nur mit World of Warcraft, denn es ist leichter, den Stress-Level eines Spielers zu messen als seine unterschiedlichen Gehirnaktivitäten – geschweige denn, diese in sinnvolle „Befehle“ für den Computer zu übersetzen. [Weiterlesen…]

Second Life stärker genutzt als WoW

Second Life mit World of Warcarft zu vergleichen, ist, als ob man Äpfel mit Birnen vergleicht. WoW ist ein Spiel mit definierten Handlungsrahmen. Second Life ist eher eine Middleware, um dreidimensionale virtuelle Welten zu bauen.

Nichts desto trotz vergleicht Nielsen Games mit ihrem GamePlay Metrics (TM) die Nutzung der Plattformen. Und siehe da, die durchschnittliche Nutzung pro Woche und User liegt bei Second Life mit 760 Minuten pro Woche über der Nutzung von WoW mit 653 Minuten.

Das Ganze verwundert nicht wirklich, da, wie erwähnt, Second Life eher einer Middleware gleicht, mit der man beliebige Virtuelle Welten bauen kann. Zugegeben, kommt die Grafikqualität nicht annähernd an die von World of Warcraft an. Darum geht es aber gar nicht. Das nicht immer die Qualität eines einzigen Aspekts das entscheidende Kriterium für Erfolg ist, haben wir in der Vergangenheit schon oft gesehen. Ob es beim Videosystem um die VHS-Kasette, Video 2000 oder das BetaMax-System ging oder um Betriebssysteme: MSDOS vs. DRDOS.

Manchmal liegen hinter den offensichtlichen Sachverhalten eben noch viel verstricktere und komplexere Strukturen, die nur Wenige durchschauen. Oft ist es halt eine Frage der Wahrnehmung des jeweiligen Betrachters. Die einen sehen in Second Life ein Spiel und vergleichen es mit Spielen. Die Anderen erkennen darin eher eine Middleware-Architektur. Und wieder Andere, wissen mit dem Begriff Middleware nichts anzufangen. TJA! So isses halt :-)

Pia Piaggio besucht Goethe

Immer mal wieder geht es um Sieg oder Niederlage des Second Lifes. Weitere 3D-Welten öffnen ihre Plattform und laden zur Avatarsierung ein; locken mit allerlei Stöffchen ihre zukünftigen Residents an. Um Sieg oder Niederlage kann es demnach wohl kaum noch gehen – bald werden es alle wissen: Das Web 3D wird nicht einfach verschwinden, nein, es wird sich entwickeln. Dazu gehört unter anderem eine Diversifizierung frei nach dem Motto: Jedem Mensch seinen Avi und jedem Avi seine Welt. [Weiterlesen…]

Pia Piaggio schippert nach Barcelona

Pia Piaggio

Wie jedes Jahr fallen die Medien derzeit wieder ins tiefe kühle Sommerloch. Was soll man sich auch die Finger wundtippen, wenn’s doch keiner liest. Wen interessiert schon das Second Life an einem realen weissen Sandstrand mit Palmenhimmel, im Hintergrund das Scheppern der Eiswürfel im Shaker, nebendran ein braun gebrannter Körper zum Anfassen nahe?

Da muss man sich schon was einfallen lassen, um die Leser anzulocken. Das aktuelle TOUCH-Magazin hat sich als Lockstoff eine Sommerlochrabattaktion ausgedacht. Nicht schlecht. Ich meinethalben will Pia Piaggio heute in mein Wahlheimatland Spanien entführen. Im virtuellen Sim-Angebot ist Valencia, Ibiza, Katalonien und natürlich DIE spanische Stadt schlechthin: Barcelona. [Weiterlesen…]

Pia Piaggios SL 5B-Nachruf

Pia Piaggio hat sich in den Kopf gesetzt, in letzter Minute die 5.Geburtstagsfeier ihres Metaversums zu besuchen. SL 5B ist das Schlagwort für eine Ausstellung und Veranstaltungsreihe, welche die Residents seit dem 23. Juni, dem offiziellen Geburtstag des SL, zwei Wochen lang in Atem hielt.

Wir verstricken uns in eine Diskussion. Ich gebe zu bedenken, es sei nicht gerade interessant, über eine Sache zu berichten, die am 7. Juli schlichtweg vom Server verschwindet. Nicht einmal eine Slurl würde sie in ihrem Text angeben können. Aber Pia bleibt beharrlich. „Die SL 5B muss man einfach gesehen haben. Lieber spät, als nie! Und ich kann ja auch so eine Art Nachruf schreiben. Bei so einem gewaltigen Fest macht das noch nachträglich Ehre“, erwidert sie absolut überzeugt von ihrem Unterfangen.

Nun gut. Vielleicht hat sie ja recht. Immerhin zeigten dort über 600 Aussteller, verteilt auf 20 Sims, was die virtuelle Welt ihren Benutzern derzeit so anbietet. Die Ausstellungsfläche entspricht übrigens der Gesamtgröße des Second Lifes, als es vor fünf Jahren startete.

[Weiterlesen…]

Pia Piaggio beim Pink Floyd Konzert

PiaIch habe gar nicht lange gefackelt. Eile war geboten, nachdem ich es bei Virtual World Info gelesen hatte: In wenigen Stunden wird im Second Life ein Pink Floyd http://www.floydian.de Konzert stattfinden. Also logge ich mich ein und entführe Pia Piaggio direkt vom Strand zur Konzertbühne.

„Och Mensch Stephy,“, jammert Pia, „ jetzt machst du gleich wieder den totalen Stress. Dabei freue ich mich so sehr, dich wiederzutreffen! Lass uns doch noch ´nen Drink nehmen und uns dann gemütlich aufmachen.“ Aber ihr letzter Satz geht schon im Teleportsog unter.

Die betagte Musikertruppe hat sich mit ihrer Show auf dem Gelände von New Media Consortium (NMC) angesiedelt. Wiederbelebt wird das Album „The Wall“ von 1979 und die damalige Reallife-Show vom 21.Juni 1990 in Berlin . In Zusammenarbeit mit CARP (Cybernetic Art Research Project) machte sich die Band daran, eine virtuelle Show daraus zu entwickeln. Die erste Second-Life- Version wurde vierzehn Mal gezeigt und zog insgesamt 1260 Avatare in ihren Bann. Zunächst gab es jedoch nur eine abgespeckte Darbietung, sowie jede Menge Poseballs zum Benutzen. Die Überarbeitung zeigt nun die totale Show und nennt sich „The Wall V-2“. Na, Pia Piaggio, dann mal los zum Ort des Geschehens auf der Sim NMC Campus West . [Weiterlesen…]

Pia Piaggio holt sich alles gratis

Heute ist Brotbacktag auf der Finca. Dank der deutschen Backmischungen von LIDL gibt’s bei uns seit einigen Jahren nur noch hausgemachte Stullen. Jahrelang haben wir uns in unserer neuen Heimat mit Weißbrot vollgestopft. Bekommt man hier in allen Formen und Größen. Aber meist gibt es nur Weißbrot und sonst gar nix. Die hiesigen seltenen Integral-Varianten schmecken entweder wie die allerersten Ökobrote leicht muffig oder kosten unverschämt viel Geld. Spanien ist nun mal ein Weißbrotland und daran ändern auch zig Deutsche nichts, die hier leben.

Brotbacken braucht seine Zeit; der Teig muss gemengt werden und mehrmals gehen, bevor er im Ofen goldbraun ausbackt und das Haus mit dem leckersten Duft der Welt erfüllt. Glücklicherweise bleibt mir die Arbeit des Holzsammelns und Ofenheizens erspart, da ich die Brote in einem ganz normalen Gasherd ausbacke und nicht den traditionellen Finca-Backofen benutze.


Backofen

[Weiterlesen…]

Convergence of the Real and the Virtual

WoW – US Forscher veranstalten Konferenz „Convergence of the Real and the Virtual“

Ab Freitag den 09.05.2008 veranstaltet der US-Wissenschaftler William Bainbridge (Soziologe) von der National Science Foundation die erste wissenschaftliche Konferenz in WoW. „Teilnehmende Wissenschaftler müssen aus organisatorischen Gründen auf dem US-Server „Earthen Ring“ ebenfalls der Horde und dann einer Gilde namens „Science“ beitreten.“ (Quelle: Golem)

Immer noch nicht verstanden

Heute auf WELT ONLINE zu lesen:

… Fatfoogoo will das Ebay für den Online-Spieler werden. Auf dem Portal bieten Hardcore-Zocker ihre Dienste an – als
Bodyguard in World of Warcraft oder als Reiseführer in Second Life® … Neben konkreten Waren können Online-Gamer auch ihre Dienste anbieten – als Reiseführer bei Second Life® oder als Bodyguard bei World of Warcraft. …

Ohje, immer noch nicht verstanden, dass Second Life® kein Spiel im klassischen Sinne ist. Trotzdem wieder einmal schnell ein Artikel geschrieben, das Wort Second Life® genutzt und ab in die Spielekiste gesteckt …. tztz … Dabei dachte ich, wir wären endlich über diese Diskussion hinaus ?

Tatsächlich ist Fatfoogoo eine Plattform um Dienste im Gaming-Bereich anzubieten. Und es gibt sogar eine Kategorie Second Life®, die allerdings eine gähnende Leere aufweist. Artikel unter der Kategorie Second Life® existieren nämlich keine, im Gegensatz zu WoW. Liegt das vielleicht daran, das Second Life® irgendwie differenzierter zu sehen ist :-) Ach ja!