Der am meist gelesene Artikel in der Ergebnismenge wurde seit dem 08.07.2009 Mal
gelesen.

0 Ergebnisse für lively gefunden (mit Unschärfe).

No Results Found
  • 1

Google Lively wird wieder dicht gemacht

Nach knapp 5 Monaten wird Google Lively beerdigt. Hatte man noch an vielen Stellen vermutet, hiermit sei ein Konkurrent für Second Life am Start, will sich Google mit dem Projekt nicht weiter beschäftigen, wie seit gestern im Google Blog zu lesen ist.

Google Lively floppt?

gerade wurde ich von Jochen Robes auf diesen Artikel im Economist aufmerksam gemacht. Soweit ich es überblicken kann, implementiert Lively nur einen Bruchteil der Aspekte meines WIKT-Metamodells .

Lively – Google stellt kostenlosen 3D Chat für Webseiten bereit

Wie heute u.a. golem berichtet, macht Google mit einem neuen Tool für Webseiten auf sich Aufmerksam. Lively ist ein kostenloser 3D Chat, den man auf Webseiten integrieren kann. Momentan läuft die Anwendung allerdings nur unter Windows.

Am Rubikon zwischen Realität und Virtualität

Wir kommen dem Rubikon zwischen Realität und Virtualität zeitlich schneller näher als gedacht. Durch die Verschmelzung von physisch realen und virtuell realen Räumen und durch die Augmented-Reality-Technologien verschränken die physischen und virtuellen Lebenswelten zunehmend. In naher Zukunft können wir mit und ohne unseren Avataren durch sog. Mirror-Welten wandern. Der Traum vom Beamen durch De-Materialisierung und Re-Materialisierung verwirklicht sich nicht durch das Objekt, sondern durch den Kontext, indem unsere Umgebungen digitalisiert und virtuell repräsentiert werden. [Weiterlesen…]

Virtuelle Welt Blue Mars stürzt ab – Wer macht das Rennen?

Blue Mars macht dicht!

Laut diesem Blogartikel von @DarianKnight stürzt die Virtuelle Welt Blue Mars von Avatar Reality gerade ab. Der Absturz ist allerdings eher wirtschaftlicher Natur und nicht softwarebedingt. Laut dem Artikel hat der CEO samt dem Großteil des Teams die Company verlassen, da dem Projekt die Gelder ausgegangen sind.

Zuletzt sammelte BlueMars im März 2010 weitere 4,2 Millionen USD Venturekapital ein, von insgesamt 13 Millionen USD. Im Vergleich dazu stecken in Second Life ca. 11. Mio. Dollar Investmentkapital. [Weiterlesen…]

Is Phil Rosedale following Steve Jobs?

Geschichte wiederholt sich, so sagt man. Und Macher machen Geschichte, oder schreiben sie! Seit 2006 verfolge ich den Markt um Second Life und in den letzten Wochen und Monaten stellte ich mir wiederholt die Frage, wie das wohl im Falle Linden Lab’s sei. Wiederholt Linden Lab die Geschichte von AOL, CompuServe und Netscape und wird Kürze in Schall und Rauch aufgehen? Heute kam mir eine weitere Option in den Sinn, nach der Meldung, dass Phil wieder das Ruder von Linden Lab übernimmt. Und zwar die Geschichte des Apple-Religionsführers Steve Jobs.

Nachdem Phil Rosedale im April 2008 von Ex PriceWatehouseCoopers-Partner Mark Kingdon abgelöst wurde, ist viel passiert.

Die damals kreative Schmide sollte von Kingdon professionalisiert werden, um die Firma auf die große weite Welt vorzubereiten. Rosedale hingegen, der geistige Vater von Second Life sollte mit seinem Spirit die Virtuelle Welt in die physische Welt tragen. Überall in der Welt trat er auf, u.a. auch in Davos auf dem Weltwirtschaftsforum 2008. [Weiterlesen…]

Die virtuellen Karten werden neu gemischt

Seit 2006 beobachten wir konsequent die Landschaft „Virtueller Welten“. In dieser Definitionsphase „Virtuelle Welten“ wurden Unterschiede geklärt zwischen 2D- und 3D-Welten, zwischen immersiven, und nicht-immersiven Welten, zwischen 3D-Welten mit und ohne User-Generated-Content, zwischen gemischten Welten und reinen Mirror-Worlds.

Nun, so hat es den Anschein, dürften wir langsam auf die sog. Konsolidierungsphase zulaufen, in dem die Karten neu gemischt werden und der Eine den Anderen schluckt, bzw. kauft oder untergeht. Twinity setzt rein auf eine MirrorWorld. Google Lively wurde bereits nach kurzer Zeit geschlossen, ebenso StageSpace aka Maquari. [Weiterlesen…]

Wer kauft Second Life? Google, Amazon & Co.

Ich möchte unserem aktuellen Blog Carnival „Wie entwickeln sich virtuelle Welten?“ etwas Vorschub leisten.

Auch wenn wir hierzulande in Deutschland „internet- und Investoren-technisch“ hinter dem Mond leben, ist es ja kein wirkliches Geheimniss, dass Linden Lab mit Second Life gute schwarze Zahlen schreibt. Ja, zum Erstaunen vieler Beobachter, die da sagen:

Gibt es das noch? Ich denke der Hype war 2007 vorbei ?

Gut, *hüstel*. Gegenwärtig zeigen unsere kybernetischen Indikatoren an, dass sich in Kürze ein paar Karten neu gemischt werden. Schauen wir mal hin:

  • Google hat den Versuch, eine virtuelle Welt sebst (Lively) zu bauen, schnell wieder verworfen, was sehr Weise war.
  • Google hat aber ein starkes Interesse an 3D, siehe Google Earth
  • Wie bereits erwähnt, wächst und gedeiht Second Life, ein neuer Viewer (Shared Media) ist an den Start gebracht, Mark Kingdon restrukturiert den Laden, Second Life Enterprise ist am Start und im Januar kam CFO Bob Komin an Board
  • Facebook mit 400 Mio User zeigt, das „Socializing/Social Media“ das Thema schlechthin ist. Was aber, wenn die flache 2D-Welt, überflutet von Widgets, irgendwann etwas fade wird und Durst nach Immersion geweckt wird?
  • OpenSimulator kommt als OpenSource-basierte SL-Variante zunehmend aus den Kinderschuhen heraus!
  • Warum Linden Lab den Kauf von Google nötig hat (The Poultry Report).
  • Oder kauft Amazon Second Life?
  • Amazon könnte mit Ihrer Cloud, Second Life vielleicht wesentlich besser skalieren. Amazon ist der „Experte/Leader“ in Sachen Web-Service-Technologie (SOA, Web-Services, Restful, …)
  • Leider erfährt man auf den Seiten von LL natürlich nicht, welcher Headhunter gerade welchen Top-Manager rekrutiert. Aber: Über den „technologischen Recruiting-Fingerprint“ lässt sich schon so Einiges ablesen. Schauen wir in die Offene Stellen rein. Es werden gesucht: Spezialisten aus den Bereichen Suchmaschinentechnologie (SOLR, Google) und Web-Services-Core. Interessant, oder? Ferner ein Produktmanager, International Billing.

Wie auch immer, die jeweiligen Konstruktionen für Szenarien bleiben dem Leser überlassen, seiner Phantasie, Erfahrung und Vernetzungsgabe. Der kybernetische Seismograph jedenfalls schägt gerade aus. Und es würde mich keineswegs wundern, wenn es in Kürze „wums“ macht und man zum Schluß kommt: Ahso! Jetzt ja! Ich verstehe! Zwei kleine Puzzleteile fehlen allerdings noch, die sicherlich eine Rolle spielen: Das mobile Internet und Augmented Reality.

Kulturkonserve Sony Home

Sony Home wurde ja seit Bekanntwerden oft mit Second Life in einem Atemzug genannt. Mittlerweile müsste es sich ja rum gesprochen haben, dass die beiden Plattformen völlig verschiedene Ansätze verfolgen.

Interessant fand ich dieses Video eines Users, welcher die länderspezifischen Unterschiede der Home Welten verglichen hat.

Ergänzend hierzu ist auch der Artikel von Dusan Writer´s interessant, in dem auf die Filterfunktionen im Home Universum eingegangen wird.

Verglichen mit Sony Home ist Second Life ein wahrer Kulturschmelztigel!



[Weiterlesen…]

2008 METAVERSE TOUR – THE SOCIAL VIRTUAL WORLD’S A STAGE

Wer hat schon die Zeit, sich alle möglichen virtuellen Welten der „Kategorie“ Second Life an zu schauen? Nun, hier erhält man einen schönen Abriss im Video. Vertreten sind:

Second Life, HiPiHi, Kaneva, Twinity, ActiveWorlds, LagunaBeach vMTV, There.com, Habbo, Google Lively, FootballSuperstars, Weblin, AmazingWorlds, CyWorld, Whyville, Gaia Online, RocketOn, Club Penguin, YoVille, Webkinz, BarbieGirls, Prototerra, IMVU, Spore, vSide, Tale in the Desert, SpineWorld, Stardoll, The Manor, There.com, ExitReality, Vastpark, Qwaq, PS3Home, GoSupermodel, Grockit, Croquet, Metaplace, Coke Studios, Dreamville, Dubit, Mokitown, Moove, Muse, The Palace, Playdo, Sora City, Voodoo Chat, TowerChat, Traveler, Virtual Ibiza